In den Finanzpalästen gibt es mehr Nieten als in den Losen der Jahrmarktbuden. Franz Müntefering

Artikel zum Tag “Oeffentlichkeit”

Medium_14b36db9d6

Köpfe

Christian Heller

Blogger

Der Autor studierte Filmwissenschaft und Philosophie, er bloggt und arbeitet als Filmkritiker in Berlin. Als Anhänger der Post-Privacy-Bewegung experimentiert Heller mit der Veröffentlichung von Daten und Informationen im Netz, 2011 erschien dazu sein Buch „Post-Privacy – Prima leben ohne Privatspähre“.

Medium_ae5df682fc

Köpfe

Bernhard Pörksen

Professor für Medienwissenschaft

Die Essays und Kommentare des Professor für Medienwissenschaft erscheinen in vielen Tages- und Wochenzeitungen. Zu den zentralen Themen seiner Forschungs-, Berater- und Vortragstätigkeit gehören: die Dynamik öffentlicher Empörung, Medienskandale und Fragen der Medienethik, Kommunikationsmodelle und Kommunikationstheorien, Inszenierungsstile in Politik und Medien, Journalismus und Prominenz. Gemeinsam mit Jens Bergmann veröffentliche er das Buch „Skandal! Die Macht öffentlicher Empörung.“

Medium_87ac52ad19

Kolumnen

Die Dummheit der politischen Mitte

Spielt mit den schmuddeligen Kindern

Die Mitte darf zum politischen Geschehen nicht schweigen und die Bühne damit den Feinden der Gesellschaftsordnung überlassen. Denn die Politik reagiert nur dann, wenn der Protest unüberhörbar ist.

von Christoph Giesa 01.12.2011

Medium_1e05d01480

Kolumnen

Die deutsche Debattenkultur

Was wird man wohl noch sagen dürfen?

Die Debattenkultur in Deutschland ist auf einem Tiefpunkt angekommen. Das ganze Land leidet unter zwei extremen Lagern: Das eine fordert ultimative Toleranz für alles, was es sagt. Das andere fordert ultimative Toleranz für alles.

von Thore Barfuss 27.08.2014

Medium_ca3d93e349

Debatten

Lagerbildung vor Gericht

Der Promi ist der Dumme

Die Unschuldsvermutung des deutschen Strafrechts gerät ins Hintertreffen, sobald sich das Ermittlungsverfahren gegen einen Prominenten richtet. Dies wird derzeit am Fall des Wettermoderators Jörg Kachelmann deutlich.

von Jürgen Möthrath 13.09.2010

Medium_b7dbc47e00

Kolumnen

Investigativer Journalismus oder Schnüffelei?

Von Bunte(n) Hunden und schwarzen Katern

Was ist Privatleben und was ist Angelegenheit öffentlichen Interesses? Affären, außereheliche Kinder, Betrug, Verrat und Lügen spielen sich unter dem strahlend weißen Deckmäntelchen so mancher Politiker ab. Doch darf dieses in aller Öffentlichkeit gelüftet werden? Und wenn ja, wer darf dies und mit welchen Mitteln? Wo andere von Grauzonen sprechen, zieht Beate Wedekind klare Linien.

von Beate Wedekind 01.03.2010

Medium_950cede563

Debatten

Vermeintlich besinnliche Weihnachtszeit

Wo bleibt die Muße?

Ausgerechnet in der Weihnachtszeit haben wir weniger Zeit denn je. Das liegt daran, dass wir der Muße keinen Raum mehr geben.

von Max A. Höfer 25.12.2014

Medium_b36b1dee2f

Debatten

Wikileaks und Demokratie

Mehr Öffentlichkeit wagen

Julian Assange wird zu Recht kritisiert, Wikileaks nicht. Die Veröffentlichung von Dokumenten steht in einer langen Tradition investigativer Enthüllungen und kritischer Distanz zur Macht. Sie bringt die Demokratie voran.

von Martin Eiermann 09.12.2010

Medium_44b14a4ea9

Kolumnen

Lobby und PR: Nicht ohne Debatte

Nehmt uns mit

Dass Interessenverbände Einfluss ausüben möchten, ist legitim. Dabei dürfen sie die Öffentlichkeit allerdings nicht umgehen.

von Hasso Mansfeld 23.12.2014

Medium_b212583eb7

Debatten

Wulff und die Privatisierung der Öffentlichkeit

Prinzip der offenen Tür

In der Politik wurde die Trennung von Privatem und Öffentlichem schon früh aufgegeben. Was jemand wie Christian Wulff beichten soll und was lieber für sich behalten, das kann das Wahlvolk aber recht gut einschätzen.

von Markus Rhomberg 19.01.2012

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert