Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt. Mahatma Gandhi

Artikel zum Tag “Occupy-wallstreet”

Medium_9a1a3ecddd

Kolumnen

Okkupation als politische Protestform

Proletarier, zeltet nicht

Okkupation ist ein wichtiger Teil des Protests, durch sie kann gesellschaftliche Veränderung bewirkt werden. Für die „Occupy“-Bewegung gilt das nicht – ihr Name ist nur Anmaßung.

von Jörg Friedrich 12.08.2012

Medium_0c5e5045df

Kolumnen

Fairness und die Occupy-Bewegung

Aufstand im Affenstall

Niemand lässt sich ewig unfair behandeln. Darum gibt es die Occupy-Bewegung. Und darum sind Politiker die wahren Weltfremden.

von Eberhard Lauth 19.11.2011

Medium_b6a14b1001

Kolumnen

Regulierung der Märkte

Ist das gut?

Wenn das Pferd tot ist, ist der Sattel sinnlos. Moralischer Kapitalismus, x-te Folge.

von Stefan Gärtner 13.01.2012

Medium_7bb2adf3b4

Kolumnen

Demokratie in der englischen Lebensrealität

Guter Raum ist teuer

In London verkommen Immobilien zum reinen Spekulationsobjekt. Wer nun mehr Gerechtigkeit fordert, sollte bei den Häusern in der eigenen Stadt beginnen.

von Ruben Alexander Schuster 26.10.2011

Medium_7a46b0a277

Kolumnen

Occupy und die Medien

Vom Gefühl, plötzlich konservativ zu sein

Die Medien als Bastion linker Politik? Schwachsinn. Politik passiert aktuell woanders – und wir hinken der Debatte drei Schritte hinterher.

von Martin Eiermann 18.10.2011

Medium_89d641ca5a

Debatten

Die Occupy-Bewegung

Die Sehnsucht, wieder einmal neu anzufangen

Die Protestbewegungen zeigen: Politik funktioniert. Wir engagieren uns, wir denken nach über die Zukunft unserer Gesellschaft. Statt von Wut sind die Demonstranten in Frankfurt und New York von Sehnsucht getrieben – Sehnsucht nach einer Welt, die einfach funktioniert.

von Dirk Baecker 26.10.2011

Medium_2a8cad69ff

Debatten

Occupy muss die Systemfrage stellen

Statt-Staaten

Vor sechs Monaten erreichten die Jugendproteste in Spanien ihren Höhepunkt. Positiv verändert hat sich wenig. Mit einer Mischung aus Ignoranz und Ablehnung hat die Regierung die Bewegung in die Bedeutungslosigkeit gedrängt. Ein Narr ist, wer jetzt weiter auf den Staat setzt.

von Arnau Fuentes 06.11.2011

Medium_5901bbe61f

Kolumnen

Protest gegen Neoliberalismus

So eine Wirtschaft!

Weder Ökonomie noch Politik konnten bisher beweisen, die Probleme der Zeit richtig zu diagnostizieren. Man muss wohl wirklich alles selbst machen.

von Eberhard Lauth 15.10.2011

Medium_17b1c7bc1b

Kolumnen

Kapitalismuskritik und Demokratie

Der Mythos vom Marsch durch die Institutionen

Im Umgang mit der Wirtschaftskrise sind bisher alle beteiligten Institutionen gescheitert. Nicht zuletzt darum sollte die #OccupyWallStreet-Bewegung am besten auf der Straße bleiben.

von Eberhard Lauth 22.10.2011

Medium_23cec15efb

Debatten

Demokratie in 100 Jahren

Herrschaft ohne Herrscher

In den Protestbewegungen der Gegenwart liegen die Wurzeln für ein neues Verständnis von Demokratie. Die Menschen werden nicht länger die Macht an Politiker abgeben. Sie regieren sich lieber selbst.

von Michael Hardt 26.10.2012

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert