Apple muss nur noch die Kreativität der Menschen herausfordern, um damit Umsatz zu machen. Ibrahim Evsan

Artikel zum Tag “Mittlerer-osten”

Medium_8f68102f9b

Köpfe

Matthias Sailer

Journalist

Gründete und leitete fünf Jahre lang ein Handelsunternehmen in Deutschland und den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE). Ab 2004 studierte er Politikwissenschaften, Modern Middle Eastern Studies und Middle East Politics in Berlin (Freie Universität), Oxford (St Antony’s College) und London (School of Oriental and African Studies). 2010 veröffentlichte er eine Monographie über die politökonomische Entwicklung Dubais am Golfforschungszentrum in den VAE. Seit 2011 arbeitet Sailer als freier Journalist in Kairo.

Medium_7a3fbf9c34

Medienpartner

Die Entwicklung der Türkei zur Großmacht

Steiniger Pfad

Angehende Großmacht zu sein bedeutet, das Gleichgewicht zu wahren, wenn die Welt um einen herum im Chaos ist und die Erde unter den Füßen bricht. Die Türkei hat noch einen weiten Weg vor sich.

von George Friedman 18.04.2012

Medium_78e7895320

Medienpartner

Krieg in Syrien

Endspiel in Syrien

Das Regime Assads wankt, in Syrien herrscht Krieg. Zahllose ausländische Interessen ringen in dem Land um Einfluss. Das Arsenal chemischer Waffen könnte den Westen in den Konflikt ziehen.

von Stratfor 30.07.2012

Medium_1cf0e0aa34

Kolumnen

Feindbild Islam

Rechtspopulismus braucht keine Weltpolitik

Die arabische Welt kann sich vielleicht verändern. Das Feindbild Islam bleibt den Rechtspopulisten trotzdem erhalten. Ihre Klientel interessiert sich nämlich nicht für Umstürze in anderen Ländern, sondern bloß fürs eigene Leiden an der Welt.

von Eberhard Lauth 05.03.2011

Medium_473e3ea26c

Kolumnen

Social Media und Revolutionen

Die Macht der Gefällt-mir-Solidarität

Dank Social Media sind uns Umbrüche wie die von Tunesien und Ägypten näher als andere zuvor. Die Revolution wird zwar noch immer nicht auf Facebook entschieden, aber es schafft zumindest nachhaltige Solidarität.

von Eberhard Lauth 29.01.2011

Medium_9070fb503e

Kolumnen

Aufstände in Nordafrika

Die politische Machtblase

Eine Revolution ohne Anführer lässt sich leicht verführen. Ob die Massenproteste in Kairo gut sind für den Mittleren Osten, muss sich erst noch zeigen. Aber Respekt müssen wir den jungen Revoluzzern der muslimischen Welt jetzt schon zollen.

von Yascha Mounk 01.02.2011

Medium_082ff2dbd7

Debatten

Israel und die Aufstände in Nordafrika

Big Brother isn’t watching

Die Tage der USA als Weltpolizei sind längst gezählt und während sich viele Israelis noch auf die Supermacht verlassen, verkennen sie die Zeichen der Zeit. Die Aufstände in vielen arabischen Ländern machen deutlich, dass Israel seine Strategie ändern muss.

von Moshe Zimmermann 17.03.2011

Medium_18f764cb70

Kolumnen

Umsturz in Tunesien

Heute schon getwittert, ihr Revoluzzer?

Wenn wie in Tunesien Diktatoren stürzen, ist die Ursache neuerdings immer recht schnell ausgemacht: Es sind nicht Menschen, die sie zu Fall bringen, sondern vielmehr die Social-Media-Dienste, die sie nutzen. Höchste Zeit für eine kleine Richtigstellung von Schreibtischtäter zu Schreibtischtäter.

von Eberhard Lauth 22.01.2011

Medium_99e73cd3d8

Gespräch

Christentum in Arabien

„Wir müssen uns vor falschen Freunden schützen“

Bischof Hinder, Apostolischer Vikar von Arabien, hat keinen leichten Job. Im größten Bistum der Welt gilt es, allerlei politische Interessen miteinander in Einklang zu bringen. Wieso Christen in der Region eine Sonderrolle einnehmen, was Religion für die Integration bedeutet und weshalb sich die Kirche vor populistischen Krücken hüten sollte, erzählt er im Interview.

mit Paul Hinder 21.02.2011

Medium_ad9396942d

Debatten

Unwort Arabischer Frühling

Sag mir wo die Blumen sind

Von wegen Arabischer Frühling. Wenn wir die Ereignisse in Nordafrika und dem Nahen Osten unter diesem Schlagwort betrachten, laufen wir Gefahr, die wahre Bedeutung der Geschehnisse zu übersehen.

von Florian Guckelsberger 12.01.2012

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert