Was mit uns gemacht wird, ist eine Hexenjagd. Bernd Lucke

Artikel zum Tag “Foodwatch”

Medium_a08fc6729b

Köpfe

Thilo Bode

Gründer von Foodwatch

Der Aktivist, Jg 1947, ist Gründer und Geschäftsführer von Foodwatch. Bekannt wurde Thilo Bode vor allem durch seine Arbeit für Greenpeace und deren Aktionen in den 90er Jahren. Bode leitete für insgesamt 12 Jahre zunächst Greenpeace Deutschland, dann Greenpeace International. Von 1972 bis 1975 promovierte er an der Universität Regensburg zu Direktinvestitionen in Entwicklungsländern, zuvor hatte Bode Soziologie und Volkswirtschaft studiert. Für seine Verdienste um den Umweltschutz bekam er im Jahr 2001 das Bundesverdienstkreuz. Bode ist unter anderem Autor des Buches „Abgespeist“.

Medium_07137b325c

Köpfe

Martin Rücker

Pressesprecher

Seit 2009 ist Rücker Pressesprecher von der Verbraucherorganisation foodwatch und leitet dort Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Der gebürtige Stuttgarter hat an der Fachhochschule Hannover Journalistik studiert und als freier Journalist für die dpa sowie für verschiedene Tageszeitungen, Magazine und Hörfunksender gearbeitet. Danach war er Lokal- und Politikredakteur bei der Neuen Presse in Hannover und Korrespondent im Pressebüro Slangen + Herholz in Berlin.

Medium_3a1d80dc93

Debatten

Die falsche Behauptung von den bevormundenden NGOs

Bevormundung auf liberal

Wer Gesetze nur als Bevormundung betrachtet, hat Marktwirtschaft nicht verstanden. Ausgerechnet die „Liberalen“ lassen so den uniformierten Kunden vom König zum Bittsteller werden.

von Martin Rücker 11.12.2014

Medium_606daedd6b

Gespräch

Lebensmittelindustrie und Verbraucherschutz

„Der Lebensmittelindustrie geht es nur um Profit“

Thilo Bode ist der Gründer von Foodwatch. Mit Alexandra Schade und Sebastian Pfeffer sprach er über ungesunde Lebensmittel, Verbraucherpolitik und die widerstrebenden Interessen von Verbrauchern und Industrie.

Gespräch von Alexandra Schade mit Thilo Bode 19.04.2012

Medium_d6ca4ff368

Kolumnen

Die quasireligiöse Verklärung von NGOs

Auf der Seite der Guten™

Wer Greenpeace, Foodwatch und Co. finanziert, erwirbt eine Art modernen Ablassbrief. Doch Lobbyismus, der als Heilslehre daherkommt, ist verheerend.

von Hasso Mansfeld 25.02.2014

Medium_44b14a4ea9

Kolumnen

Lobby und PR: Nicht ohne Debatte

Nehmt uns mit

Dass Interessenverbände Einfluss ausüben möchten, ist legitim. Dabei dürfen sie die Öffentlichkeit allerdings nicht umgehen.

von Hasso Mansfeld 23.12.2014

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert