In zehn Jahren werden die 67-Jährigen die 92-Jährigen pflegen. Kurt Biedenkopf

Artikel zum Tag “Euro”

Medium_9203417494

Köpfe

Dirk Müller

Börsenmakler

Seit 1998 ist Müller Börsenmakler. Zunächst war er als amtlicher Kursmakler für Bundesanleihen der Bundesrepublik Deutschland tätig, bevor er 2006 als Leiter Skontoführung Aktien sowie ab 2008 für die mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG tätig wurde. Inzwischen bietet der unter dem Namen „Mr. Dax“ bekannt gewordene Finanzexperte umfassende Informationen rund um die Themen Börse und Finanzen über seine Firma Finanzethos GmbH und sein Webportal „Cashkurs“ an. Sein neuestes Buch heißt „Showdown: Kampf um Europa und unser Geld“ (Droemer).

Medium_dfe831f04a

Köpfe

Ulrich Stockheim

Kommunikationsberater

Der Diplom-Volkswirt ist als Kommunikationsberater für Wirtschaft und Politik tätig. Stockheim arbeitete als Finanzredakteur bei „Wertpapier“ und „Capital“, dessen New Yorker Korrespondent er 1998 und 1999 war. Er ist Autor des Buches „Inside Wall Street“ und war bis 2002 Geschäftsführer des Wertpapier-Verlages. Seine 2003 gegründete Kommunikationsberatung Stockheim Media ist in Köln, Frankfurt und New York vertreten. Stockheims neuestes Buch „Land der Empörer“ erschien Anfang Mai 2011 im riva-Verlag.

Medium_2ebb5973c2

Köpfe

Friederike Spiecker

Wirtschaftspublizistin

Die Diplom-Volkswirtin lernte das Handwerkszeug in theoretischer und empirischer Makroökonomie sowie Konjunkturprognose in den 1990er Jahren in der Konjunkturabteilung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, Berlin, unter deren damaligem Leiter Heiner Flassbeck. Heute arbeitet sie als freie Wirtschaftspublizistin zu nationalen wie internationalen Fragen der Wirtschaftspolitik. Außerdem ist sie in der wirtschaftspolitischen Beratung von Parteien, Gewerkschaften und Verbänden tätig. Mehr Informationen auf www.fspiecker.de

Medium_ecdcc9cb75

Köpfe

Martin Hüfner

Volkswirt

Der Chief Economist bei Assenagon studierte Volkswirtschaftslehre in Paris und München, wo er auch promovierte. Er war viele Jahre Chefvolkswirt bzw. Senior Economist bei der Hypo Vereinsbank und der Deutschen Bank und leitete den Wirtschafts- und Währungsausschuss der Chefvolkswirte der Europäischen Bankenvereinigung. Martin Hüfner schreibt regelmäßig für deutsche und internationale Zeitungen und hat bereits mehrere Bücher verfasst. Er ist außerdem Fellow am Centre for Applied Policy Search (CAP) an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Medium_ee6331e7f5

Köpfe

Joze Damijan

Volkswirt

Der Professor für Volkwirtschaftslehre wurde 1967 geboren und studierte in Ljubljana, Kiel und Leuven. Er arbeitete für das slowenisches Außenministerium, war Vizepräsident des Council of Economic Advisors des Premierministers sowie Vorsitzender der Kommission für wirtschaftliche Reformen. Von 2005 bis 2006 war Joze Damijan slowenischer Minister für Wachstum; seit 2010 lehrt er an der Universität Ljubljana. Er ist regelmäßiger Kolumnist für slowenische Tageszeitungen und schreibt für internationale Fachzeitschriften.

Medium_ff53a54882

Köpfe

Wilhelm Hankel

Ökonom

Der Volkswirt und Währungsspezialist studierte in Mainz und Amsterdam und arbeitete anschließend für die Bank Deutscher Länder, das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit sowie das Auswärtige Amt. Hankel war anschließend Leiter der Abteilung Geld und Kredit im Bundeswirtschaftsministerium sowie Vorstandschef der Hessischen Landesbank. Gastprofessuren hatte er u.a. an den Universitäten Harvard und Georgetown der John Hopkinds Universität sowie der Technischen Universität Dresden.
Der Euro-Kritiker klagte bereits 1997 gemeinsam mit anderen Professoren erfolglos gegen den Vertrag von Amsterdam, welcher die Einführung des Euros beschloss.

Medium_21cbf4a8dc

Köpfe

Andonis Samaras

Politiker

Der Vorsitzende der konservativen Partei „Nea Dimokratia“ ist seit Juni 2012 Ministerpräsident von Griechenland. Samaras studierte Wirtschaftswissenschaften am Amherst College sowie der Universität Harvard und wurde in Griechenland um den Namenskonflikt mit dem griechischen Nachbarland Mazedonien bekannt. Er war bereits zwischen 1977 und 1996 Mitglied der „Nea Dimokratia“, verließ diese aber zwischenzeitlich, um eine eigene Partei zu gründen. Im Wahlkampf 2012 wurde er von zahllosen europäischen Regierungschefs aufgrund seines Festhaltens an der Sparpolitik unterstützt.

Medium_a081376fda

Köpfe

Fabrizio Goria

Journalist

Der 1984 geborene Journalist ist seit 2010 Reporter für das italienische Onlinemedium Linkiesta. Zuvor war für die Tageszeitung Il Riformista tätig. Zudem arbeitet Goria als Korrespondent für Eurointelligence und ist Kolumnist bei der Wochenzeitschrift Panorama. Er schrieb unter anderem für Die Zeit, Il Sole 24 Ore, Il Corriere della Sera and Rivista Studio.

Medium_b1f17530b0

Köpfe

Steffen Murau

Politikwissenschaftler

Der Politikwissenschaftler leitet den Bereich „EU & Europa“ bei IFAIR. Steffen Murau studierte bis 2012 Politikwissenschaft, Philosophie, Völkerrecht und Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Université Libre de Bruxelles sowie Arabisch an der University of Alexandria. Ab 2013 wird er zur Frage nach den Bedingungen der Möglichkeit von Governance in modernen Geldordnungen promovieren.

Medium_d1f192f7c8

Köpfe

Jörg Asmussen

Ökonom

Der Ökonom war bis Ende 2013 Direktor der Europäischen Zentralbank und wechselte dann als Staatssekretär ins Arbeitsministerium. Asmussen begann seine Karriere im Bundesministerium der Finanzen 1996 unter Theo Waigel (CSU), wurde unter Hans Eichen (SPD) Ministerialdirektor und war ab 2008 Staatssekretär bei Wolfgang Schäuble (CDU). Asmussen ist Mitglied der SPD.

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert