Die große Mehrheit der Menschen steht hinter der Occupy-Bewegung. Joseph Stiglitz

Artikel zum Tag “E-book”

Medium_6d96442064

Köpfe

Ansgar Warner

Verleger

er ist Chefredakteur und Herausgeber von E-Book-News.de, einem Online-Magazin rund um das Thema Elektronisches Lesen. Als Journalist wie als Literatur- und Kulturwissenschaftler war er immer schon an der Nahtstelle zwischen alten und neuen Medien unterwegs. 2006 promovierte er an der HU Berlin zum Thema Radio-Essay der Fünfziger Jahre, danach folgte die journalistische Tätigkeit für Zeitungen und Rundfunk. Mittlerweile arbeitet er als freier Autor & Producer im Medienbüro Mitte (Berlin).

Medium_1a55819697

Kolumnen

E-Books im Denknebel des Literaturbetriebs

Twitteratur und Timeline-Poetik

Das E-Book wird bislang als schlechteres Buch angesehen – und trotzdem teurer verkauft. Und die neuen Schreibweisen der Netzzeit warten nicht auf den alten Literaturbetrieb.

von Gunnar Sohn 09.07.2014

Medium_3f9ed75834

Debatten

Der "iTunes-Effekt"

Digital wird besser

Der deutsche E-Book-Markt steckt in den Kinderschuhen – noch. Mit einer neuen Generation von Lesegeräten wird das digitale Lesen gesellschaftsfähig werden. Den Tod des gedruckten Buches wird das aber nicht bedeuten.

von Christophe Maire 12.10.2009

Medium_9e564f4646

Debatten

Neuorientierung der Verlage

Die neuen Vertriebskanäle des Lesens

Wird das E-Book das Buch verdrängen? Und wie können die Verlage mit diesem neuen Wirtschaftsfaktor umgehen, um sich zukunftsträchtig positionieren?

von Volker Oppmann 04.11.2009

Medium_04f2abcace

Debatten

In Gutenbergs Tradition

Wer hat Angst vor dem E-Book?

Mehr als ein halbes Jahrtausend ist es her, dass Johannes Gutenberg in Mainz den Buchdruck erfand. Über 500 Jahre also hat uns diese Technik – wenngleich sie immer weiterentwickelt wurde – gut gedient. Mit der Einführung der digitalen E-Books könnte sie nun ins Hintertreffen geraten. Muss sie aber nicht.

von Peter Krawietz 13.10.2009

Medium_4fa5cabb17

Debatten

Veränderung der Lesegewohnheiten

Der Roman ist tot, es lebe der Roman

Die Lesegewohnheiten werden sich weiter Radikal verändern. Technik dringt durch Kürzestromane, Prosaminiaturen und SMS-Romane weiter in unseren Alltag ein. Das gedruckte Buch aber bleibt.

von Wolfgang Farkas 29.10.2009

Medium_bef0547dff

Debatten

Sicherheit bei E-Books

Papiertiger

Der Schutz von digitalen Büchern ist schwierig. Aber noch schwieriger scheint der Schutz der Privatsphäre von den Nutzern. Den Verlagen kommt eine wichtige Rolle hierbei zu.

von Ansgar Warner 13.10.2011

Medium_660b8aa002

Debatten

Umstrukturierung der Verlage

Wir müssen uns auf die Digital Natives einstellen

E-Books kauft man nicht im Buchladen, sondern ganz bequem vom Computer aus. Für den deutschen Buchhandel bedeutet das unbequeme strukturelle Umstellungen. Was muss passieren, damit “Kindle” und Co den herkömmlichen Buchladen nicht aus unseren Stadtlandschaften verschwinden lassen?

von Jan Orthey 12.10.2009

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert