Die Linke hatte schon immer Unrecht. Silvio Berlusconi

Artikel zum Tag “Arabischer-fruehling”

Medium_75bfbc2b0a

Köpfe

Afrah Nasser

Journalistin

Die aus dem Jemen stammende Journalistin ist eine regimekritische Bloggerin und lebt in Stockholm, um von dort gefahrlos über die Proteste in ihrem Heimatland schreiben zu können.

Medium_3d3c99c24a

Köpfe

Joseph Hammond

Journalist

Seine Artikel sind in Kalifornien, Tschechien, Estland, Ägypten und Jordanien erschienen. Hammond studierte in Kalifornien, absolvierte Praktika auf mehreren NATO-Stützpunkten und bei der Flüchtlingsbehörde der UN in Jordanien. Während des arabischen Frühlings berichtete er für Radio Free Europe aus Kairo. Er wird gefördert vom marktliberalen Think Tank “Cato Institute”. Hammond lebt in Kairo.

Medium_039bbfc38a

Köpfe

Afef Abrougui

Journalistin

Die tunesische Studentin schreibt regelmäßig für Global Voices Online. Sie ist außerdem Kolumnistin beim deutschen Magazin Südlink. Afef Abrougui war Chefredakteurin von Tunisia Live, einer tunesischen Nachrichtenseite in englischer Sprache, und lokale Koordinatorin des Institute for War and Peace Reporting.

Medium_c21a73e912

Köpfe

Mohammed Mursi

Politiker

Der Politiker war von Juni 2012 bis Juni 2013 Staatspräsident von Ägypten. Nach einem Jahr Amt wurde er vom Militär aus seinem Amt geputscht. Vor seiner poltischen Laufbahn war Mursi Professor für Materialwissenschaften. Er gehört der Muslimbruderschaft an und saß fünf Jahre im Parlament seines Heimatwahlkreises. Nach dem Sturz von Hosni Mubarak wurde er zum ersten Vorsitzenden der von den Muslimbrüdern gegründeten Partei „Freiheit und Gerechtigkeit“ gewählt. Für eben jene trat er schließlich 2012 zur Präsidentschaftswahl an, in der er sich im zweiten Wahlgang durchsetzen konnte.

Medium_39975b4baa

Köpfe

Ghassan Abid

Blogger

Der deutsch-tunesische Blogger und Politikwissenschaftler wuchs in Berlin auf und studierte in Bamberg und Potsdam. Die ersten freien Wahlen in Tunesien begleitete Abid auf seinem Blog mit einer Aktionswoche “23. Oktober 2011 – Tunesiens Übergang zur Demokratie”.

Medium_4021f3a072

Köpfe

Peter Hagen

Journalist

Als Journalist und Berater mit Fokus auf den Nahen Osten schreibt Peter Hagen für diverse lokale und internationale Medien über die Situation in der Region. Wenn er dem Nahen Osten überdrüssig wird, kehrt er Heim nach Großbritannien um dort Aufstände, Skandale und wirtschaftliche Misere zu erleben.

Medium_bdc8ef5dfd

Köpfe

Ben Bawey

Politologe & Autor

Ben Bawey ist Doktorand an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena und promoviert über den Arabischen Frühling. Bereits während seines Studiums der Politik-, Medien- und Islamwissenschaft hielt er sich für längere Zeiträume in Ländern wie Syrien oder Ägypten auf, wo er auch Arabisch lernte. Nach seinem Hochschulabschluss lebte und arbeitete er in Tunesien, wo seine aktuellen Bücher „Syriens Kampf um die Golanhöhen“ (LIT) und „Assads Kampf um die Macht“ (Springer Fachmedien) entstanden. Zurzeit lebt er in Dubai.

Medium_55555f53dd

Köpfe

Albert Stahel

Politikwissenschaftler

Der Politikwissenschafter ist Professor für strategische Studien an der Universität Zürich. Er ist Mitglied des International Institute for Strategic Studies in London und der Clausewitz-Gesellschaft, Hamburg. Zu Stahels wissenschaftlichen Schwerpunkten gehören Afghanistan und Zentralasien. Seit über 30 Jahren sind viele seiner Studien und Reisen auf diese Region ausgerichtet. Weitere Schwerpunkte sind die Analyse des Terrorismus und der organisierten Kriminalität. Gleichzeitig leitet er das Institut für Strategische Studien in Wädenswil.

Medium_0e0995e500

Köpfe

Eman Al Nafjan

Bloggerin

Die saudi-arabische Bloggerin und Mutter von drei Kindern studiert an der Universität von Riad. Auf ihrem Blog dokumentiert sie das Leben in dem arabischen Land, insbesondere die Situation der Frauen.

Medium_89a84c930c

Köpfe

Elham Manea

Politologin

Die Privatdozentin mit jeminitischen Wurzeln arbeitet am Institut für Politikwissenschaft der Universität Zürich. Nach ihrem Studium in Kuwait und den USA kam sie 1995 in die Schweiz, wo sie zunächst als Radio- und Online-Journalistin für den arabischen Dienst des Swissinfo/Swiss Radio International arbeitete. Ihr Forschungsinteresse gilt den Ländern der Arabischen Halbinsel, der Demokratisierung des Nahen Ostens und den Frauen in der islamischen Welt.

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert