Wenn ich in den Spiegel schaue, bin ich stolz. George W. Bush

11. September 2001, New York City, 8.46 Uhr Ortszeit

Ist der 11. September 2001 der Tag, von dem spätere Generationen sagen werden, das an ihm in Wirklichkeit das 21. Jahrhundert begonnen habe?

new-york islam osama-bin-laden terrorismus
Nulla dies umquam memori vos eximet aevo.

Vergil, Aeneis, IX, 446. Dieses Wort steht an der Wand des Museums auf dem Gelände von Ground Zero in New York, das an die islamischen Terroranschläge durch Anstiftung und unter faktischer Leitung der islamischen Terror-Organisation Al-Qaida vom 11. September 2001 erinnert.

Wir werden niemals vergessen.

Lesen Sie auch die neuste Kolumne von Sebastian Sigler: Ein Spiegel unserer selbst in dieser Zeit

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: New-york, Islam, Osama-bin-laden

Debatte

Islamisierung in London

Medium_fe43760bdc

Londonistan: Kirchen schließen, Moscheen sprießen

London ist Brennpunkt des Kulturkampfes gegen den modernen Islamismus geworden. Doch die Stadt unterwirft sich schleichend dem Islam. Schon macht das Wort „Londonistan“ die Runde weiterlesen

Medium_b6d0626984
von The European
21.06.2017

Kolumne

Medium_389b1983af
von Valentin Weimer
17.06.2017

Debatte

Autorin Zamadani ist gegen zu viel Toleranz

Medium_4709169d80

Der Islam gehört nicht zu Deutschland

Die ehemalige Femen-Aktivistin Zana Ramadani ist in einer muslimischen Familie aufgewachsen. Jetzt warnt sie mit ihrem Buch "Die verschleierte Gefahr", dass immer mehr junge Muslime sich radikalisi... weiterlesen

Medium_b6d0626984
von The European
11.06.2017
meistgelesen / meistkommentiert