Die Sehnsucht nach Freiheit hat die Angst der Menschen schrittweise besiegt. Joachim Gauck

Thilo Sarrazin

Thilo Sarrazin

Der ehemalige Berliner Finanzsenator (2002-2009) und Bundesbanker (2009-2010) gelangte 2010 durch sein Buch „Deutschland schafft sich ab“ zu nationaler Bekanntheit. Mit kontroversen Thesen zur Integration trat der studierte Volkswirt eine wochenlange Debatte los. Sein Buch verkaufte sich millionenfach. Gleichzeitig wurde dem Autoren allerdings vorgeworfen, ausländerfeindlich zu sein. Sarrazin verfasste anschließend zwei weitere umstrittene Bestseller: „Europa braucht den Euro nicht“ (2012) sowie „Der neue Tugendterror“ (2014).

Zuletzt aktualisiert am 19.10.2017

Debatte

Nichts als Scherben nach der Bundestagswahl

In Trümmern liegt Angela Merkels Macht. Die SPD leckt ihre Wunden in der Opposition und will ihr von dort „in die Fresse“ geben.

Debatte

Bekommt Schulz das schlechteste Wahlergebnis seit 1932?

Es ist nicht ausgeschlossen, dass Martin Schulz das schlechteste Wahlergebnis für die SPD seit November 1932 erzielt, damals war die SPD auf 20,4 Prozent gekommen, schreibt Thilo Sarrazin.

Debatte

Der Einwanderungsdruck wird weiter steigen

Braucht Deutschland aus demographischen Gründen Einwanderung? Die Antwort ist nein. Auch bei der gegenwärtigen Geburtenrate kann der Wohlstand ohne Einwanderung gesichert werden.

Debatte

Die Meister des Postfaktischen

Der Kanzlerkandidat des SPD, Martin Schulz hat sich in den 10 Wochen seit seiner Kür zu den beiden zentralen Fragen der deutschen Politik, der Zukunft des Euro und der Flüchtlings- und Einwanderungspolitik, noch gar nicht geäußert. Stattdessen spricht er über eine Gerechtigkeitslücke, die sich angeblich in den vergangenen 10 Jahren aufgetan habe.

Debatte

Es wird weiter Zuwanderung geben

Natürlich, es wird weiter Zuwanderung geben. Wenn persische Ärzte zu uns kommen, wird keiner dagegen sein. Wenn man Grenzen hat und Grenzen kontrolliert und überlegt, wer über diese Grenzen kommt, dann übt man Kontrolle aus. Es gibt aber kein Naturgesetz, das besagt, dass Menschen wandern müssen.

Debatte

Wie gefährlich ist die AfD wirklich?

Sowohl in der Politik rund um die Euro-Rettung als auch in der Flüchtlings-und Einwanderungspolitik gibt es sehr tragfähige und rational nachvollziehbare Gründe, die in Deutschland eingeschlagene Politik für grundsätzlich falsch zu halten und eine weitgehende Revision zu fordern. Solche Stimmen finden allerdings in den etablierten Parteien von CDU bis Linkspartei kein Gehör.

Debatte

Er wird es schwer haben

Niemandem wird verborgen bleiben, dass Angela Merkel und Martin Schulz zu keinem wirklich wesentlichen Punkt unterschiedlicher Meinung sind. Ihr Wahlkampf wird deshalb ein Schönheitswettbewerb sein.

Debatte

Wahlergebnis ist Folge der schlechten Landespolitik

Das war ein Donnerschlag: Die höchste Wahlbeteiligung seit 2001, eine schwere Niederlage für die SPD, und ein Desaster für die CDU. In nahezu keinem anderen Bundesland erfüllte die Landespolitik ähnlich schlecht ihre Aufgaben.

Debatte

Augstein contra Sarrazin

Gefährdet die derzeitige Flüchtlingskrise den Zusammenhalt in Europa und spaltet sie gar die Nation? Werden die Volksparteien gezwungen, nunmehr verloren gegangene Wählerstimmen an den Rändern der Gesellschaft zurückzugewinnen? Darüber diskutieren Jakob Augstein und Thilo Sarrazin.

Debatte

Merkels Blindflug

Merkels Asylpolitik erinnert an einen Flugzeugabsturz. Wir befinden uns im Sinkflug und noch greift keiner ein - die Autorität Angela Merkels ist zu hoch. Seit Merkel das geltende Recht außer Kraft setzte, steht die Deutsche Politik vor einem Absturz. Ist es das Ende von Angela Merkel?

meistgelesen / meistkommentiert