Die EU war in ihren besten Zeiten eine Art aufgeklärter Absolutismus. Alan Sked

Ermittlungen gegen Assange eingestellt

Sieben Jahre hat es gedauert. Aber jetzt kam die befreiende Botschaft. Die Ermittlungen gegen WikiLeaks-Gründer Julian Assange wegen des Vorwurfs einer Sexualstraftat in Schweden werden eingestellt. Ecuadors Botschaft in London wird er trotzdem nicht verlassen. Wir haben zum Thema WikiLeaks bei uns im Archiv geblättert.

Die von Julian Assange mitgegründete Seite Wikileaks wird von vielen Politikern als Gefahr wahrgenommen, und demnächst werden auch Banken und Medienhäuser Interna im Internet wiederfinden. Doch es ist die Freiheit der Gesellschaften, die nun auf dem Spiel zu stehen scheint..

Weiterführende Links finden Sie hier

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Christoph Bieber, Marian Adolf, Guido Strack.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Wikileaks, Julian-assange, Sexualdelikt

Debatte

Der WikiLeaks-Skandal

Medium_8dfe182249

Was war eigentlich mit Julian Assange?

Sie sind am Thema WikiLeaks interessiert. Hier lesen Sie alles, was in den letzten Jahren im "The European" zu diesem Thema erschienen ist. weiterlesen

Medium_b6d0626984
von The European
19.05.2017

Kolumne

Medium_0d97a5631f
von Julia Korbik
08.03.2014

Debatte

Traumata nach Vergewaltigungen

Medium_d3ccc87c78

Außer Kontrolle

Regeln, die für respektvolles, zwischenmenschliches Verhalten gelten, werden durch eine Vergewaltigung brutal außer Kraft gesetzt. Viele, die diesen Verlust der Kontrolle über die Situation und den... weiterlesen

Medium_f06eb8b9a6
von Julia Schellong
22.02.2013
meistgelesen / meistkommentiert