Dem Schiedsrichter zu widersprechen, das ist, wie wenn man in der Kirche aufsteht und eine Diskussion verlangt. Dieter Hildebrandt

Pere Grau Rovira

Pere Grau Rovira

Pere Grau Rovira wurde in Barcelona 1930 geboren. BWL Studium. Seit 1960, in Hamburg. Bis zum Rentenalter Tätigkeit in Groß- und Einzelhandel. Eifriger Autodidakt in Kunst und Literatur. 3 katalanische Lyrik-preise. Veröffentlichte Artikel in den Portal „Help Catalonien“ (bis zu seiner Einstellung), in der philologische Zeitschrift „Llengua Nacional“ (Nationalsprache), und seit 2012 in den Meinungsportal „El Matí Digital„ (Der Morgen). Seit Juni 2016, Artikel über den Konflikt Katalonien-Spanien im eigenen Blog

Zuletzt aktualisiert am 18.11.2017

Debatte

Was wird aus Carles Puigdemont?

Wenn Europa eines Tages eine wirkliche und endgültige Lösung der Krise in Spanien erreichen will, um größeren Schaden für die Demokratie und für die Wirtschaft in der EU zu verhindern, wird es nicht umhin kommen, Spanien zu einem legalen Referendum in Katalonien zu bewegen und die Ergebnisse zu respektieren.

Debatte

Keine Massenflucht von Firmen aus Katalonien

Katalonien ist für die Investoren aus vielen Gründen einer der attraktivsten europäischen Wirtschaftszentren

Debatte

Spanien ist keine lupenreine Demokratie

Wie demokratisch ist Spanien? Immer mehr Katalonen, die für die Unabhängigkeit ihres Landes protestieren, werden festgenommen. Wie viel Putin und Erdogan steckt in Spanien?

Debatte

Wann kommt die Unabhängigkeit?

Das Referendum hat stattgefunden trotz der „erdoganisierten “ Brutalität der spanische Polizei, und das Ergebnis befähigt das katalanische Parlament die Unabhängigkeit des Landes auszurufen und den Beginn eines Verfahrens anzukündigen, um mit Spanien und der EU die formellen und materiellen Einzelheiten auszuhandeln.

Debatte

Der wichtigste Tag in der Geschichte Kataloniens

Dieser 1. Oktober 2017 wird in zukünftigen Bücher als einer der wichtigsten Daten der Geschichte Kataloniens eingehen.

Debatte

Die Trennung von Spanien ist nur eine Frage der Zeit

Die geistige Trennung von Spanien seitens der Mehrheit der katalanischen Bevölkerung ist engültig und unumkehrbar. Das ist die „Jahrhundertleistung“ der spanischen Katalonien-Politik.

Debatte

Nach Barcelona: Vorwurf der Kumpanei mit dem IS

Seit den tragischen Ereignissen in Barcelona sind zwei Wochen vergangen. Eine kurze Zeitspanne. Aber lang genug, um vieles, was unbekannt war, publik zu machen. Lang genug, um großartige menschliche Reaktionen hervorzurufen, und lang genug, um niedrige und skandalöse Manöver mancher Leute gnadenlos zu entlarven.

Debatte

Die Trennung von Spanien wäre keine Katastrophe

Die Katalanen die sich von Spanien trennen wollen, sollen verrückt, egoistisch und ewiggestrig sein; ihr Ministerpräsident, ein Opportunist, der mit dem Unabhängigkeitsthema von seiner miserablen Politik ablenken will.

Debatte

Hat Katalonien die größte Zahl an islamischen Gemeinden?

Immer wieder wird vergessen, dass die katalanische Regierung gar keinen Einfluss auf die Immigrationspolitik Spaniens hat.

meistgelesen / meistkommentiert