Ich bin für anonyme Meinungsäußerung als digitales Grundrecht. Bernd Schlömer

Martin Walser

Martin Walser

Der Autor, geboren 1927, studierte an den Universitäten Regensburg und Tübingen Literaturwissenschaft, Geschichte und Philosophie. 1951 wurde er mit einer Dissertation zu Kafka promoviert. Bevor 1957 sein erster Roman „Ehen in Philippsburg“ erschien, reiste Walser für den Süddeutschen Rundfunk u.a. nach Frankreich, Italien und Polen. Ein immer wiederkehrendes Motiv in Martin Walsers Werken ist das Scheitern am Leben, welches Walser in Form von Antihelden zeigt. Für seine Romane erhielt der Schriftsteller zahlreiche Auszeichnungen.

Zuletzt aktualisiert am 15.02.2012
„Die wichtigste Begabung, um glauben zu können, ist der Sinn für das Schöne.“
Martin Walser
„Christus ist in jedem Alter etwas anderes.“
Martin Walser
„Hinter uns liegen 2000 Jahre, die von der Frage nach Gott geprägt sind.“
Martin Walser
„Wir können Gott nicht einfach abschreiben.“
Martin Walser

Gespräch

meistgelesen / meistkommentiert