Zu Bildung gehört mehr als nur der Erwerb von Scheinen. Franziska Drohsel

Martin Böcker

Martin  Böcker

Martin Böcker ist Soldat im Dienstgrad eines Hauptmanns. Er dient zur Zeit als Büroleiter und Verbindungsoffizier in der Beratergruppe der Bundeswehr in Dakar, Senegal. Er ist 2005 in die Bundeswehr eingetreten, hat bis 2008 die Offizier-Ausbildung absolviert und von 2008 bis 2012 Staats- und Sozialwissenschaften an der Bundeswehruniversität München studiert. Im Studium hat er begonnen, sich öffentlich an der Debatte um die innere Verfasstheit der Bundeswehr zu beteiligen, u.a. in der 2011 und 2012 von ihm als Chefredakteur verantworteten Studentenzeitschrift der Bundeswehruniversität.

Zuletzt aktualisiert am 12.05.2017

Debatte

Ursula von der Leyen und die Bundeswehr

Die Verteidigungsministerin hat „grundlegende Veränderungen in der Bundeswehr“ angekündigt, auch die „Innere Führung heute“ soll reformiert werden. Das muss als Chance begriffen werden: In einer Demokratie und postheroischen Gesellschaft müsste sie zwischen den Lebenswelten der uniformierten und der nichtuniformierten Staatsbürgern vermitteln, indem sie die Eigenheiten des Militärischen erklärt.

meistgelesen / meistkommentiert