Es ist nicht so, dass im 36. Stock des Euro-Towers 23 alte Männer sitzen und nach Macht geifern. Jörg Asmussen

Mahmud Ahmadinedschad

Mahmud Ahmadinedschad

Mahmud Ahmadinedschad war von 2005 bis 2013 Präsident des Iran. Seitdem ist der Umgang mit dem Iran eines der meistdiskutierten außenpolitischen Themen im Westen. Indem er das Atomprogramm vorantrieb und die Tilgung Israels von der Landkarte ankündigte, brachte der ehemalige Bürgermeister von Teheran sein Land in Verruf. Geboren wurde der ultrakonservative Politiker 1956 in Aradan nahe Garmsar.

Zuletzt aktualisiert am 15.06.2013
„Wir Iraner lieben Deutschland.“
Mahmud Ahmadinedschad
meistgelesen / meistkommentiert