Statt der Kohle sollten wir Kinder fördern. Guido Westerwelle

Kolumnen

Oswald Metzger

Big_60edd13a70

Politisch (un)korrekt

Jg. 1954, Politiker & Publizist.
Bis 1979 war Oswald Metzger Mitglied der SPD. Ab1987 engagierte er sich bei den Grünen. Bekannt wurde er 1994-2002 als haushaltspolitischer Sprecher der Grünen im Deutschen Bundestag. 2006 bis 2007 war er Mitglied im Landtag von Baden-Württemberg und finanzpolitischer Sprecher seiner Fraktion. Metzger wechselte 2008 zur CDU. Seit 2014 ist Met weiter...

Der große Eiertanz um das Renteneintrittsalter

Medium_c75ffaeb97

Wenn es um die gesetzliche Rente geht, scheinen die Bundesbürger an ein Wunder zu glauben. Die Mehrzahl der Deutschen will nicht später, sondern früher in den Ruhestand gehen.

13.09.2017

Mario Draghi auf Alan Greenspans Spuren

Medium_cbc2e22c0b

Alan Greenspans ultralockere Geldpolitik befeuerte im letzten Jahrzehnt die US-Immobilienpreisblase, deren Platzen eine globale Finanzkrise auslöste. Mario Draghi stellt seiner Nullzinspolitik ein erstklassiges Zeugnis aus. Dass er auf Alan Greenspans gefährlichen Pfaden wandelt, scheint er zu verdrängen. Und die Politik goutiert die Zinsersparnisse und meidet unpopuläre Reformen.

25.08.2017

Reinhard Schlieker

Big_4fce75bce9

Schliekers Börsenwoche

Der Journalist Reinhard Schlieker ist Börsen- und Finanzexperte beim ZDF. In dieser Funktion ist er Gesprächspartner in allen aktuellen Sendungen. Schlieker begleitet das Wirtschafts- und Finanzgeschehen – und mit besonderer Aufmerksamkeit die Krise der Eurozone – seit Jahren aus dem ZDF-Börsenstudio in Frankfurt am Main.

Am Notausgang kostet's extra

Medium_c487ddf154

Die Aktie der Air Berlin plc, jenes in Großbritannien inkorporierten Unternehmens, ist ein schöner deutscher Pennystock geworden. Bei um die dreißig Cent sind Schwankungen im zweistelligen Prozentbereich nun die Regel. Für die Aktionäre gibt es wohl wenig Hoffnung auf das Erreichen irgendeiner nennenswerten Aktienflughöhe. Und schon scheint die erste große Anleihe abgestürzt!

10.09.2017

Euro ante portas

Medium_b2ebb37798

Noch zu Jahresbeginn rechneten namhafte Banken damit, dass der Euro unter die Parität zum Dollar fallen würde. Das, was seitdem passiert ist, könnte einen veranlassen, über die Sinnhaftigkeit solcher Prognosen ganz generell mal neu nachzudenken. Aktuell hat der Euro gegenüber dem Dollar seit Jahresbeginn 15 Prozent hinzugewonnen und kürzlich erstmals seit Jahren die Marke von 1,20 überschritten.

03.09.2017

Luftlinie durch den Wind

Medium_c487ddf154

Kann es passieren, dass nicht einmal eine Insolvenz pannenfrei organisiert werden kann? In Berlin, vor allem in Sachen Flugverkehr, wird Unmögliches möglich und Undenkbares wahr. Und das alles kurz vor der Bundestagswahl – und auf dem Rücken der Anleger.

27.08.2017

Ja, das ist die Berliner Luft...

Medium_97e9650384

Air Berlin hat nun statt Gepäck den Geist aufgegeben. Das war ja zu erwarten – wenn man ohne Aufwind fliegt, dann passiert das eben. Die eigentliche Katastrophe aber haben, außer den Passagieren natürlich, die Emire vom Golf zu verzeichnen: Ihre Fluglinie Emirates ist überall da beteiligt, wo es weh tut, bei Alitalia zum Beispiel auch.

20.08.2017

Dietmar Bartsch

Big_8fadc3fdad

Backbord Bartsch

Dietmar Bartsch, Jahrgang 1958, hat in Berlin Politische Ökonomie studiert und in Moskau promoviert. Mit Lothar Bisky, Gregor Gysi und anderen hat er dafür gestritten, dass es in der Bundesrepublik Deutschland eine Partei gibt, deren Ziel der Demokratische Sozialismus ist. Seit 2015 ist Dietmar Bartsch gemeinsam mit Sahra Wagenknecht Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bunde weiter...

Mit Schäuble ist Gerechtigkeit nicht zu machen!

Medium_a40cadfb27

Mit Schäuble, dem Fetischisten der schwarzen Null, ist Gerechtigkeit nicht zu machen. Ein Innenminister, der dem Volk misstraut, wird Gerechtigkeit so wenig voranbringen wie ein Verkehrsminister, der mit der Schummelbranche unter einer Decke steckt.

09.09.2017

Die Bundesregierung rechnet die Arbeitslosenzahlen schön

Medium_90af8d9c42

Der Ideenreichtum von Politik und Wirtschaft bei der Inszenierung des „Jobwunders“ kennt keine Grenzen. Auch im Juli 2017 hat die Bundesregierung die Arbeitslosenzahlen schönrechnen lassen. Statt der offiziell vermeldeten 2.517.645 sind tatsächlich 3.482.000 Menschen erwerbslos, 964.364 fallen unter den Tisch.

11.08.2017

Die Union ist weder christlich noch sozial

Medium_6449f56ddc

Die Union ist drauf und dran, das Erbe Kohls zu verspielen. Ihr Programm ist weder christlich noch sozial. Merkels Politik fehle der Kompass, hatte Kohl einst angemerkt.

10.07.2017

Gegen Arbeitslosigkeit und Sozialdumping

Medium_90af8d9c42

Sollen die Menschen wieder Hoffnung auf Demokratie und Wohlstand schöpfen, muss nach Auffassung der LINKEN die Kürzungspolitik gestoppt werden. Notwendig sind europaweite Investitionsprogramme gegen Arbeitslosigkeit, besonders die der Jugend, und gegen die andauernde Wirtschafts- und Finanzkrise.

20.06.2017

Horst Schulte

Big_111df07b78

ENERGIE TRANSFORMATION

Horst Schulte schloss sein Studium der Elektrotechnik 1996 mit dem Diplom ab und promovierte an der Universität Kassel im Bereich der Regelungstheorie. Bis 2009 war er in Forschung und Entwicklung in der Industrie tätig; Forschungsaufenthalte führten Ihn in dieser Zeit an Universitäten in Frankreich (2007) und Russland (2008). Seit 2009 ist Horst Schulte Professor an der HTW-Berlin. Seine Lehrgebiete sind die Regelungstechnik und mathematische Modellierung.

Wie die Energiewende in Europa zum Erfolg wird

Medium_bb98fbb687

Die Energiewende kann in Europa nur unter Einbeziehung der Mittelmeerregion ein Erfolg werden.

04.09.2017

Ulrich Berls

Big_e8d9e8cfd9

Whistle Test

Ulrich Berls wurde 1954 in Reutlingen geboren. Promotion zum Dr.phil. 1983 bei Kurt Sontheimer an der Universität München. Anschließend zehn Jahre Redakteur beim ZDF in Mainz, zuletzt als Leiter der Redaktion Kultur und Gesellschaft. Ab 1994 Gründungsdirektor der Bayerischen Akademie für Fernsehen in München. 2005 Rückkehr zum ZDF als Leiter des Landesstudios Bayern. Jüngste Buchveröffentlic weiter...

Mehr journalistische Kritik bitte!

Medium_cf52cdf892

Es ist verständlich, dass Politiker vor Wahlen gerne unangenehmen Themen aus dem Weg gehen. Dass Journalisten dieses Spiel mitspielen, ist unerträglich. Wenn die Politiker die wichtigen Themen nicht setzen, dann müssen es halt die Journalisten tun.

30.08.2017

Mogelpackung Elektroauto

Medium_0dc0c4cab0

Wer hätte gedacht, dass es so viele Automobilingenieure unter Deutschlands Journalisten und Politikern gibt? Ihre Expertise ist jedenfalls eindeutig: Der Verbrennungsmotor hat ausgedient, die Zukunft gehört dem Elektroauto. Einige klitzekleine Fragen bleiben gleichwohl.

12.08.2017

Martin Schulz entdeckt die Flüchtlingskrise

Medium_474d0ce85a

Martin Schulz hat sich jetzt zum „Massengrab Mittelmeer“ geäußert. Wenn er Kanzler wird, verspricht er, werde er den Druck auf die EU-Länder erhöhen, die keine Flüchtlinge aufnehmen wollen. Es erfordert ein gehöriges Maß an Selbstdisziplin, dieses Versprechen aus dem Munde des besten Brüssel-Kenners hierzulande einfach nur naiv zu nennen.

24.07.2017

Merkels nützlicher Wahlhelfer

Medium_a26ee12fef

Einen besseren Wahlhelfer als den neuen Mann im Weißen Haus hätte Angela Merkel kaum finden können. Wenn jetzt von ihr als der neuen „Führerin der freien Welt“ die Rede ist, weist sie das zwar pflichtschuldig zurück – aber betreibt dennoch ihre Selbstinszenierung als Frau Anti-Trump.

14.07.2017

Stefan Groß

Big_28e5bc4ec0

Groß – geschrieben

Stefan Groß schreibt über Kultur, Politik und Gesellschaft.

Nach Schillers Tod kam Goethes Lebenskrise

Medium_fa2c66a233

Sie sind die Weimarer Klassiker par excellence. Goethe und Schiller waren Antipoden. So verschieden ihre Denkansätze waren, so inspirierten sie sich doch wechselseitig. Doch mit dem Tod Friedrich Schillers kam Goethe in eine tiefe Sinn- und Lebenskrise.

28.08.2017

Was kann man von Kleist lernen?

Medium_1e00cd500e

Der heutigen Jugend ist Kleist wieder sehr nahe, denn auch sie durchleidet das Verwirrspiel der Gefühle, dieses befremdliche Spiel zwischen Selbstentwurf und An-sich-selbst-Scheitern. Und der beständige Kampf – wie einst von Kleist in seinem Werk „Penthesilea“ beschrieben – ist auch für diese Jugend ganz aktuell.

24.08.2017

Darum mochten Goethe und Schiller den Landschaftsgarten nicht

Medium_ca0be0ac20

Goethe und Schiller bleiben die Ikonen der Deutschen Literatur. Vor 200 Jahren hatten sie den ästhetischen Diskurs geprägt, der auch noch heute Maßstäbe setzt. Trotz verschiedener ästhetischer Theorien waren sie sich darin einig: der englische Landschaftsgarten siedelt in der Gattungshierarchie der Künste auf einer unteren Stufe.

22.07.2017

Das Kernland des Protestantismus bleibt a-religiös

Medium_aed41a31e4

Zum 500. Jahrestag der Reformation zeichnet sich im Osten des Landes ein trauriges Bild – zumindest was die christliche Religion betrifft. 40 Jahre Zwangsideologie haben gewirkt und eine ganze Generation zu Atheisten werden lassen. Marx’ Religionskritik hat nachhaltig gewirkt. Der Osten verweigert sich in Sachen Religion nach wie vor.

02.06.2017
meistgelesen / meistkommentiert