Einen Vorsprung im Leben hat, wer da anpackt, wo die anderen erstmal reden. John F. Kennedy

Kolumnen

Rainer Zitelmann

Big_29ab4f8dd4

Zitelmann

Dr. Rainer Zitelmann ist ein deutscher Historiker, Buchautor, Unternehmer und Immobilienexperte. Zitelmann arbeitete von 1987 bis 1992 an der Freien Universität Berlin. Danach war er Cheflektor und Mitglied der Geschäftsleitung des Ullstein-Propyläen-Buchverlages. 1992 wechselte er zur Tageszeitung „Die Welt“ und leitete dort bis zum Jahr 2000 verschiedene Ressorts. Er hat 18 Bücher geschrieben.

Wie politisch weitsichtig sind Börsianer?

Medium_b82ac5c17b

Der Dow ist auf Rekordniveau und auch der DAX könnte schon sehr bald wieder alte Höchststände erreichen. Und dies trotz der Unsicherheit über die Politik von Trump und trotz der realen Gefahr einer Linksfront-Regierung in Deutschland. Wie politisch weitsichtig sind die Börsianer?

23.02.2017

Das Achtfache des Durchschnittseinkommens?

Medium_a33c421c73

SPD, Linke und Grüne wollen die Managergehälter begrenzen. Merkel verfährt nach ihrer alten Devise, sozialdemokratische Forderungen aufzunehmen, um der SPD ein Wahlkampfthema wegzunehmen. „Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf“ – Erich Honecker könnte mit seiner Prophezeiung Recht behalten.

21.02.2017

Stoppen die Gerichte Trump?

Medium_2e66281be5

Zweckoptimisten erklären uns fast jeden Tag, die aktuellen Entwicklungen in den USA bestätigten, wie gut die Checks and Balances funktionierten. Als Beleg wird der gerichtliche Stopp des Einreiseverbots für Staatsbürger aus sieben Ländern ins Feld geführt.

13.02.2017

So könnte die FDP punkten

Medium_d6386a0f0e

Alexander Graf Lambsdorff (FDP, Vizepräsident des EU Parlaments) hat gefordert, dass Griechenland die Eurozone verlassen muss. Die FDP, die aktuell bei Umfragen wieder auf 5% gefallen ist, muss mit solchen klaren Forderungen punkten, wenn sie Terrain gewinnen will.

09.02.2017

Schulz nervt mit primitivstem Sozialneid

Medium_8ad51b479e

Das SPIEGEL-Interview mit Martin Schulz ist überschrieben: „Ich bin kein Populist“. Das klingt so ähnlich für mich, wie wenn der Ausländerfeind sein Statement einleitet mit: „Ich bin kein Ausländerfeind“. Schulz ist der Mann des primitivsten Sozialneides – wie er in diesem Interview unter Beweis stellt.

07.02.2017

Die Hetze von Sozialpopulist Schulz

Medium_fc32087b27

Martin Schulz versucht sich als Populist – wie Fernsehzuschauer am Sonntag bei Anne Will sehen konnten. Populisten brauchen Minderheiten, auf die sie eindreschen können. Bei Schulz sind das die Hochvermögenden, die er unter Generalverdacht stellt. Auch sein Feindbild sind Flüchtlinge – jedoch in diesem Fall vermeintliche „Steuerflüchtlinge“.

31.01.2017

Wo bleibt der bürgerliche Widerstand gegen Trump?

Medium_5b49a7c5eb

Auf Amerikas Straßen marschieren Hunderttausende gegen Trump – aber wenn man sich die Fernsehbilder anschaut, hat man den Eindruck, dass es überwiegend Linke, Linksextreme und Feministinnen sind. Warum wehren sich das Bürgertum und die Wirtschaft nicht gegen die Zumutungen der „Befehls-Wirtschaft“ wie der SPIEGEL Trumps Regime nennt?

30.01.2017

Amerikaner trinken keine Fritz Cola!

Medium_f816b1b805

Trump beschwert sich in seinem großen BILD-Interview, dass mehr Amerikaner Mercedes fahren als Deutsche Chevrolets. VERY UNFAIR findet er das von den Deutschen. Aber es gibt noch mehr Beispiele für unfaires Verhalten.

18.01.2017

„Regenbogenhauptstadt“ Berlin

Medium_051b5fa742

Als frisch zur politischen Korrektheit Bekehrter war ich geradezu euphorisch, als ich den Koalitionsvertrag von SPD, Linken und Grünen las. Besonders das Kapitel „Regenbogenhauptstadt Berlin“ hat alle Chancen in die Bibliothek der Klassiker der Political Correctness einzugehen.

17.01.2017

Gauweiler – Bosbach – Steinbach

Medium_e11937c1e2

Im März 2015 ging Peter Gauweiler, Ende August 2016 kündigte Wolfgang Bosbach seinen Rückzug an, nun geht Erika Steinbach. Merkel hat mit ihrer Verachtung für rechtsstaatliche Prinzipien alle drei vergrault. Die drei haben viele Jahre gekämpft und es sich nicht leicht gemacht. Dennoch halte ich ihren Schritt für einen Fehler.

16.01.2017

„Nur kein Generalverdacht“

Medium_ae58f369dd

Ich lerne politische Korrektheit – und das ist komplizierter als ich dachte. Da ist zum Beispiel die Sache mit dem Satz: „Man darf … nicht unter Generalverdacht stellen.“ Warum gilt dieser Satz für Flüchtlinge und generell für Migranten, nicht jedoch für Manager oder Banker? Eine weitere Lehrstunde in Politicial Correctness.

15.01.2017

… wenn der Sohn schwul ist

Medium_06b9858339

Die Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat erste Ergebnisse einer „Studie zu Bevölkerungseinstellungen gegenüber nicht-heterosexuellen Menschen“ vorgestellt. Ein Ergebnis: 40 Prozent der Deutschen sagen, es sei ihnen unangenehm, wenn sie erfahren, dass ihr Sohn schwul bzw. ihre Tochter lesbisch sei.

14.01.2017
meistgelesen / meistkommentiert