Alle Schriftsteller sind egomanische, manisch-depressive, drogenabhängige Alkoholiker. T.C. Boyle

Kolumnen

Oswald Metzger

Big_60edd13a70

Politisch (un)korrekt

Jg. 1954, Politiker & Publizist.
Bis 1979 war Oswald Metzger Mitglied der SPD. Ab1987 engagierte er sich bei den Grünen. Bekannt wurde er 1994-2002 als haushaltspolitischer Sprecher der Grünen im Deutschen Bundestag. 2006 bis 2007 war er Mitglied im Landtag von Baden-Württemberg und finanzpolitischer Sprecher seiner Fraktion. Metzger wechselte 2008 zur CDU. Seit 2014 ist Met weiter...

Die "Narrenfreiheit" des Abgeordneten

Medium_4d46c31409

Abgeordnete „sind Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen“, postuliert das Grundgesetz. Dabei wird der berufspolitische Alltag viel stärker von Begriffen wie Fraktionszwang und Parteiräson geprägt. Unser Autor, der selbst vor Jahren von den Grünen zur Union wechselte, reflektiert über die Causa Elke Twesten in Niedersachsen.

16.08.2017

Ohne Unternehmer gibt es keine Arbeitsplätze!

Medium_98104d37d3

Das mediale Bild des Unternehmers wird häufig von negativen Konnotationen geprägt. Oft findet er sich in der “bad guy”-Rolle: in politischen Talk-Formaten, ja selbst in Schulbüchern. Dabei ist eine erfolgreiche Wirtschaft ohne Unternehmer nicht denkbar.

21.07.2017

Politik paradox: Fakten leugnen, Recht verbiegen!

Medium_288225422c

Wahrhaftigkeit und Politik gehen selten eine Paarbeziehung ein. “Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern”, ein Konrad Adenauer zugeschriebenes Zitat, steht apodiktisch für dieses Urteil. An drei Beispielen aus dieser Woche schildert unser Autor die Beliebigkeit der Politik(er).

30.06.2017

Die Griechenland-Saga

Medium_764b5a7b73

Die Euro-Finanzminister haben gestern wieder einmal vorgeführt, wie man die Wahrheit beugt. Der internationale Währungsfonds ist offiziell mit im Spiel bei der Griechenland-Rettung, obwohl er keinen Cent überweist. Die Euro-Gruppe stellt für nächstes Jahr mindestens eine fünfzehnjährige Tilgungsstreckung in Aussicht. Das Wort “Schuldenerlass” bleibt verpönt, zumindest bis Deutschland gewählt hat.

16.06.2017

Eine Philippika gegen den Zentralismus

Medium_7f94165d61

In Deutschland wird der “Föderalismus” zur Farce, weil die Länder lieber Geld vom Bund einfordern, statt ihre Aufgaben in eigener Zuständigkeit und mit eigenen Steuerquellen zu erledigen. In der Plattform-Wirtschaft dominiert die Megalomanie weniger Oligopolisten. Der Megatrend heißt “Zentralismus”. Er gefährdet Demokratie und Marktwirtschaft.

02.06.2017

Führerkult verträgt sich nicht mit Demokratie

Medium_5851354fcb

Natürlich braucht es auch in der Demokratie starke Persönlichkeiten, die – um mit Max Weber zu sprechen – über „Leidenschaft, Verantwortungsgefühl und Augenmaß“ verfügen. Demokratische Führungspersönlichkeiten werden aber immer der Versuchung widerstehen, einem Führerkult zu erliegen.

26.05.2017

Politik zwischen Beschönigung und Skandalisierung

Medium_bc6cd7c776

Ohne apokalyptische Untergangsszenarien hätten es die Grünen nie in die Parlamente geschafft. Ohne die Angst vor Überfremdung säße die AfD nicht bereits in zwölf Landesparlamenten. Skandalisierung zeigt in der Erregungs-Demokratie offenbar Wirkung. Wo aber bleibt der Aufstand gegen die Problemverdrängung und die Schönfärberei in der Sozial- und Finanzpolitik?

12.05.2017

Wunderwaffe Haustürwahlkampf?

Medium_9290e6edbe

Ausgerechnet in Zeiten, in denen überall über den Erfolg digitaler Wahlkampfmethoden räsoniert wird, feiert das “Klinkenputzen” – der persönliche Haustür-Wahlkampf – vor den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und NRW fröhliche Wiederauferstehung. Chefredakteur Oswald Metzger schreibt über seine eigenen langjährigen Wahlkampf-Erfahrungen an des Bürgers Haustür: Politik trifft Realität!

04.05.2017

Steuerzahler, auf die Barrikaden!

Medium_860fa20ab9

Fast nirgendwo auf der Welt werden Arbeitnehmer so hoch mit Steuern und Abgaben belastet wie in Deutschland. Doch statt im Wahlkampf über eine große Steuerentlastung zu streiten, werden von den Parteien neue Ausgabenpakete geschnürt. Wieder werden die Abgabepflichtigen dafür in Geiselhaft genommen. Dabei wären endlich die an der Reihe, ohne die Umverteilung überhaupt nicht möglich ist.

19.04.2017

Überschuldung bedroht die Demokratie

Medium_8c48b89217

Auf neue Rekordhöhen wird die globale Staatsverschuldung 2017 steigen. Trotzdem versprechen Politiker, um gewählt zu werden, dem Wahlvolk rund um den Globus immer neue staatliche Leistungen. Doch wer mit kreditfinanzierten Versprechungen den Populismus bekämpfen will, der treibt den Teufel mit dem Beelzebub aus. Der weckt unerfüllbare Ansprüche und gefährdet die Demokratie.

09.04.2017

Der Markenkern politischer Parteien

Medium_9142c57ce6

Drei politische Grundströmungen bestimmen auch heute noch die politische Szenerie: der Konservatismus, der Liberalismus und der Sozialismus. Unter diese Markenkerne lassen sich politische Parteien einordnen. Wenn Martin Schulz der Wiederaufstieg der sozialen Marke SPD zu Lasten der Linken, aber vor allem der Grünen gelingt, dann wird es eng für die Union bei der Bundestagswahl.

31.03.2017

Vertrauen ist das Kernkapital des guten Politikers

Medium_79c42a3331

Erfüllen Angela Merkel und Martin Schulz das Anforderungsprofil des guten Politikers, wie es einst Max Weber formulierte? Bieten sie die drei entscheidenden Qualitäten: Leidenschaft, Verantwortungsgefühl und Augenmaß?
Unabhängig von dieser Personalfrage reflektiert der Beitrag unseres Chefredakteurs ganz grundsätzlich die Frage nach dem Vertrauenskapital und der Glaubwürdigkeit guter Politik.

24.03.2017
meistgelesen / meistkommentiert