Wer Sehnsucht nach Harmonie hat, muss in einen Gesangsverein gehen. Aber nicht in die Politik. Norbert Blüm

Wir können nicht alle einsperren

Wenn jemand eine unmittelbare Gefahr für die öffentliche Sicherheit darstellt, dann sind lückenlose Überwachung, Einschränkungen beim Telekommunikationsrecht und eine Meldepflicht mögliche Maßnahmen.

Wir Grüne wollen und werden mit Gefährdern nicht zimperlich umgehen. Zunächst muss aber mal klar sein, wie diese Gruppe rechtlich definiert ist. Nur weil jemand mal einen harten Spruch macht, können wir ihn nicht gleich hinter Gitter setzen.

Im Umgang mit dem späteren Attentäter von Berlin sind Defizite klar zu Tage getreten. Da braucht es weitere Aufklärung und ein ernsthaftes Nachdenken darüber, wie das künftig zu verhindern ist. Die Bundesregierung sucht gegenwärtig jedoch leider nicht nach wirksamen Maßnahmen. Sie verteilt Beruhigungspillen in Form von Symbolattacken. Dass diese unsere Grundrechte zu treffen drohen, sollte uns aber gerade beunruhigen.

Wenn jemand eine unmittelbare Gefahr für die öffentliche Sicherheit darstellt, dann sind lückenlose Überwachung, Einschränkungen beim Telekommunikationsrecht und eine Meldepflicht mögliche Maßnahmen. In meiner Kindheit und Jugend, in der DDR, konnte man wegen seiner Gesinnung eingesperrt werden. Das möchte ich nie wieder erleben.

Den Rechtsstaat gilt es zu verteidigen – gegen jede Form von Extremismus – und das tun wir, auch wenn ich mich da wiederhole, am besten mit mehr und besser ausgestatteten Polizist*innen.

Quelle: Facebook-Seite von Frau Göring-Eckhardt

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Sebastian Kurz, Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS), Vera Lengsfeld.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Die-gruenen, Terrorismus, Flüchtlinge

Debatte

Arabischer Antisemitismus

Medium_b38b9aa890

Gegen den Antisemitismus unter Flüchtlingen vorgehen

Antisemitische Verschwörungstheorien gehören im arabischen Raum zur Alltagskultur. Deshalb sind die Warnungen des Vorsitzenden des Zentralrats der Juden berechtigt. Es braucht keine Relativierungen... weiterlesen

Medium_866a454ae3
von Mareike Enghusen
18.05.2017

Debatte

Quo vadis Europa? Wohin steuert die EU?

Medium_2fc3da2693

Vollverschleierungsverbot im öffentlichen Raum

Mit Ende März 2017 konnte das neue Integrationsgesetz im Ministerrat beschlossen werden. Da die Integration von Flüchtlingen eine große Herausforderung ist, ist dieses Gesetz ein großer Erfolg für ... weiterlesen

Medium_0bc051e842
von Sebastian Kurz
12.05.2017

Debatte

Gesetzentwurf des Bayerischen Landtages

Medium_4f19e7f110

Effektivere Überwachung gefährlicher Personen

Die Gefährdung durch verschiedene Formen des Terrorismus und Extremismus ist anhaltend hoch. Auch Deutschland war, insbesondere im Jahr 2016, Ziel mehrerer Anschläge. Gefahren aus dem nicht terrori... weiterlesen

Medium_867324ea64
von Bayerischer Landtag
03.05.2017
meistgelesen / meistkommentiert