Zu viele Länder folgen immer noch der alten Logik des Kalten Kriegs. Kumi Naidoo

Joachim Gauck

Joachim Gauck

Joachim Gauck (Jahrgang 1940) ist der elfte deutsche Bundespräsident. Als „Konsens-Kandidat“ von CDU, SPD, FDP und Grünen wurde er im März 2012 mit großer Mehrheit im ersten Wahlgang der Bundesversammlung gewählt. Als Mitglied des Neuen Forums spielte der Bürgerrechtler eine entscheidende Rolle bei der friedlichen Revolution in der DDR. Im wiedervereinigten Deutschland leitete er bis zum Jahr 2000 die Stasi-Unterlagen-Behörde. Spätestens seit er 2010 von der Opposition als Kandidat für das Bundespräsidentenamt antrat, wurde er auch in der breiten Öffentlichkeit bekannt.

Zuletzt aktualisiert am 11.01.2017

Debatte

Zum Tod von Roman Herzog

Roman Herzog hat sich um unser Land und um Europa verdient gemacht. Wir werden ihn dankbar in Erinnerung behalten.

Debatte

„Lasst uns die Gräben nicht vertiefen“

Die Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten Joachim Gauck im Wortlaut.

Debatte

Es kann sein, dass wir nicht allen helfen können

Rede des Bundespräsidenten Joachim Gauck über die aktuelle Flüchtlingskrise und die Rolle Europas.

Debatte

Wir dürfen über Grenzen nicht mehr schweigen

Der Bundespräsident warnt: Deutschland könne nicht alle Migranten einfach aufnehmen. Es werde Zeit für Begrenzungsstrategien. Europa dürfe nicht zerfallen, und das Thema dürfe man nicht Rechtspopulisten überlassen. Die Ermahnungsrede hält er auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos. Hier der Wortlaut (Auszug):

„Ihr seid nicht nur Konsumenten. Ihr seid Bürger, das heißt Gestalter, Mitgestalter.“
Joachim Gauck
„Euer Hass ist unser Ansporn.“
Joachim Gauck
„Was für ein schöner Sonntag.“
Joachim Gauck
„Die Sehnsucht nach Freiheit hat die Angst der Menschen schrittweise besiegt.“
Joachim Gauck
meistgelesen / meistkommentiert