Warum sage ich jetzt erst, gealtert und mit letzter Tinte: Die Atommacht Israel gefährdet den ohnehin brüchigen Weltfrieden? Günter Grass

Union und SPD überlassen hasenfüßig das Sicherheitsthema der AfD

Hatte tatsächlich irgendjemand mehr erwartet? Martin Schulz startete im Frühjar mit einer SPD mit sagenhaften 100 Prozent, innerparteilich, und landete alsbald im Schachmatt.

Sowohl die hanebüchene Energiewende (auf Kosten der Proletenhaushalte der Republik) als auch die durch eine über den Institutionen scheinstehende Bundeskanzlerin verursachte Völkerwanderung nach dem 5. September 2015 mit einem faktisch einhergehendem Staatsversagen wurden von der SPD MITGETRAGEN!

Weder die SPD noch der Bundestag holten die politbüromäßig entscheidende Frau Merkel in den Institutionellen Rahmen zurück. Der Bundestag hätte das Dublin-Aussetzen diskutieren und der Bundesregierung eine Entschließung zum weiteren Vorgehen an die Hand geben müssen.

Wie soll der SPD-Spitzenkandidat der Kanzlerin ernsthaft in die Parade fahren, wenn er doch sowohl das 2015er SPD-Versagen nicht thematisieren will und kann als auch die EU-Sicherheit nach Innen und Außen nicht einmal mit spitzen Fingern anfassen möchte?

Union und SPD überlassen hasenfüßig das Sicherheitsthema der AfD. Das wäre Brandt, Schmidt, Kohl niemals passiert.

Schachmatt.

Was für ein rückwärtsgewandtes Therapiegespräch

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Kevin Kühnert, Sahra Wagenknecht, Jürgen Fritz.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Spd, Angela-merkel, Martin-schulz

Debatte

Rede Kevin Kühnert SPD-Parteitag

"Die wahnwitzigen Kehrwendungen unserer Partei haben uns Vertrauen gekostet"

Wenn man das Verhandlungsergebnis als hervorragend bezeichnet. Und es dann teilweise von den eigenen Leuten im Nachhinein zerpflückt wird, knabbert das an Glaubwürdigkeit. (...) Die Groko ist das r... weiterlesen

Medium_49c5667305
von Kevin Kühnert
22.01.2018

Debatte

Schulz-Partei wählt Macht statt Erneuerung

Medium_70f44c9f87

Die SPD begeht Harakiri

Die SPD begeht Harakiri. Ich habe vollstes Verständnis für jede und jeden, der nicht länger Teil dieser Selbstzerstörung sein will. weiterlesen

Medium_4e59a3e4be
von Katja Kipping
22.01.2018

Debatte

Die machtversessene Sozialdemokratie

Medium_79f32a4714

Die SPD hat ihre politische Glaubwürdigkeit verloren

Zum ersten Mal gebe ich Ralf Stegner recht. In der Tat stand die Glaubwürdigkeit der SPD auf dem Spiel, und nun ist selbige restlos zerstört. weiterlesen

Medium_4bbb788597
von Jörg Hubert Meuthen
22.01.2018
meistgelesen / meistkommentiert