Ich bin für anonyme Meinungsäußerung als digitales Grundrecht. Bernd Schlömer
  • Im Gegensatz zur klassischen Wirtschaftstheorie sieht Dan Ariely den Menschen als irrationales Wesen. Wir wissen oftmals nicht, was wir tun – und warum. Mit Alexander Görlach und Martin Eiermann sprach er über amerikanische Zahnärzte, die Reform der Finanzmärkte und die Notwendigkeit von politischen Experimenten.

  • Der Netz-Philosoph und Schriftsteller Nicholas Carr warnt mit drastischen Worten vor den Gefahren, die die Nutzung des Internets für unseren Intellekt bedeutet. Ob er selbst wieder gedruckte Bücher liest, was unserer Kultur und unserem Geist in den nächsten Jahrzehnten droht und wie das Netz unser Gehirn neu programmiert, verrät er im Gespräch mit Florian Guckelsberger.

  • Vor drei Jahren wurde Paul Potts in einer Castingshow über Nacht weltberühmt. Seitdem hält der Erfolg an, gerade erschien seine neue Platte "Cinema Paradiso". Mit Nina Klotz sprach er über die versteckten Schönheiten Deutschlands und die Faszination klassischer Musik.

  • Sie stellen sich vor wütende Stiere und katapultieren Toilettenhäuschen samt Insassen durch die Luft. Schmerz- und Ekelgrenzen zu überwinden gehört für die Macher von “Jackass” zum Geschäft. Die Serie und die Filme sind trotz oder gerade wegen ihrer hanebüchenen Stunts und ihres jugendlichen Humors seit zehn Jahren international erfolgreich. Zum Start des neuen Films “Jackass 3D” sprachen Johnny Knoxville und Jeff Tremaine mit Daniel Fallenstein über Tod, Knochenbrüche und darüber, was einen Stuntman ausmacht.

  • Die Gesellschaft lebt von der Beteiligung des Einzelnen. Das gilt in der Politik genauso wie im Sozialbereich. Inanna Fronius und Martin Eiermann sprachen mit Peter Tauber, Mitglied des Unterausschusses "Bürgerliches Engagement", über die Zukunft des Zivildienstes und die Chancen des Netzes als Motor für politischen Diskurs.

meistgelesen / meistkommentiert