Wenn man will, könnte man sein Leben entgooglefizieren. Jeff Jarvis

Martin Schulz als Außenminister ist ein Desaster

Der SPD darf man eigentlich niemals ein Finanzministerium geben. Denn eher legt sich ein Labrador einen Wurstvorrat an, als dass ein Sozialdemokrat das Geld zusammenhält.

Und ein Martin Schulz in Europa unterwegs- das wird ein Desaster. Erstens wird es teuer, zweitens wird es die Europäische Union weiter spalten. Diesen Typen kannst Du ja in Ost- und Südeuropa keinem mehr vorzeigen. Man stelle sich einmal vor, dieser Typ muss mit Erdogan, Putin oder Trump verhandeln. Das wird eine Katastrophe.

Die CDU hat maximal nachgegeben. Das tut weh. Der Volksmund sagt zwar “Der Klügere gibt nach”. Aber wenn der Klügere immer nur nachgibt, gewinnt am Ende immer der Dümmere.

Ich bin froh, dass es nun endlich los geht. Aber das “wie” ist schwer verdaulich. Und dann ist da ja auch noch der SPD-Mitgliederentscheid….

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Michael Klonovsky , Dokumentation - Texte im Original, Andrea Nahles.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Bundesaussenminister, Angela-merkel, Finanzministerium

Kolumne

Medium_ef2be7c711
von Wolfram Weimer
18.04.2018

Debatte

In Deutschland gibt es keine Debatte mehr

“Deutschlands Demokratie-Defizit”

Ein Sturm brach los und er ist noch nicht zu Ende. Es geht immer noch um die „Erklärung 2018“, die wieder und wieder für beinahe hysterische Reaktionen sorgt. Mit 33 Worten ist die Erklärung kürzer... weiterlesen

Medium_8f7acabb49
von Henryk Broder
18.04.2018

Debatte

Millitärangriff auf Syrien ist verkehrt

Medium_d7db17d989

Keine Beistandsbekundungen für Trump

"Der Militäreinsatz war erforderlich und angemessen, um die Wirksamkeit der internationalen Ächtung des Chemiewaffeneinsatzes zu wahren und das syrische Regime vor weiteren Verstößen zu warnen", er... weiterlesen

Medium_4e59a3e4be
von Katja Kipping
17.04.2018
meistgelesen / meistkommentiert