Ein klassisches Werk ist ein Buch, das die Menschen loben, aber nie lesen. Ernest Hemingway

Martin Schulz als Außenminister ist ein Desaster

Der SPD darf man eigentlich niemals ein Finanzministerium geben. Denn eher legt sich ein Labrador einen Wurstvorrat an, als dass ein Sozialdemokrat das Geld zusammenhält.

Und ein Martin Schulz in Europa unterwegs- das wird ein Desaster. Erstens wird es teuer, zweitens wird es die Europäische Union weiter spalten. Diesen Typen kannst Du ja in Ost- und Südeuropa keinem mehr vorzeigen. Man stelle sich einmal vor, dieser Typ muss mit Erdogan, Putin oder Trump verhandeln. Das wird eine Katastrophe.

Die CDU hat maximal nachgegeben. Das tut weh. Der Volksmund sagt zwar “Der Klügere gibt nach”. Aber wenn der Klügere immer nur nachgibt, gewinnt am Ende immer der Dümmere.

Ich bin froh, dass es nun endlich los geht. Aber das “wie” ist schwer verdaulich. Und dann ist da ja auch noch der SPD-Mitgliederentscheid….

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Adorján F. Kovács, Joachim Nikolaus Steinhöfel, Gregor Gysi.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Bundesaussenminister, Angela-merkel, Finanzministerium

Kolumne

Medium_3b0c51c55f
von Rainer Zitelmann
19.02.2018

Kolumne

Medium_ef2be7c711
von Wolfram Weimer
19.02.2018

Debatte

CDU hat kein Entscheidungsministerium

Medium_54983a1c06

Die Ressortverteilung in der Regierung ist fatal

Wenn die CDU als Partei, als Fraktion und in der Regierung so weitermacht, dann wird das unausweichlich zu einem weiteren Ausfransen der Demokratie in unserem Land führen. weiterlesen

Medium_b4c260aa5c
von Norbert Röttgen
16.02.2018
meistgelesen / meistkommentiert