Toleranz ist der Verdacht, dass der andere Recht hat. Kurt Tucholsky

21 Thesen zur SPD im 21. Jahrhundert

Die SPD hat ein turbulentes Jahr hinter sich. Auf den Höhenflug im Frühjahr, der uns gezeigt hat, was möglich sein könnte, folgte die schwere Niederlage bei der Bundestagswahl. Wie weiter mit der SPD? Das fordert der Seeheimer Kreis mit seinen 21. Thesen.

Die SPD hat ein turbulentes Jahr hinter sich. Auf den Höhenflug im Frühjahr, der uns gezeigt hat, was möglich sein könn-
te, folgte die schwere Niederlage bei der Bundestagswahl. Dass wir mit großer Geschlossenheit in und durch den Wahkampf gegangen sind, auf eine erfolgreiche und aktive Regierungsarbeit verweisen konnten und ein klares Programm vorgelegt haben, macht das Wahlergebnis noch schmerzhafter. Um nicht wie andere sozialdemokratische Parteien in Europa in die Bedeutungslosigkeit zu taumeln, stehen wir jetzt vor zwei Herausforderungen, die wir mit vollem Einsatz anpacken müssen:

SPD erneuern

Auf der Höhe der Zeit zu bleiben und sich immer wieder zu hinterfragen, muss ein fortlaufender Prozess sein. Diese ständige Aufgabe ist die SPD in den zurückliegenden Jahren nicht mit der nötigen Ernsthaftigkeit angegangen. Deshalb ist es jetzt umso wichtiger, gemeinsam eine moderne sozialdemokratische Idee von der Zukunft und dem Leben im 21. Jahrhundert zu entwickeln. Gleichzeitig müssen wir für eine bessere SPD streiten. Eine SPD, die sich glaubhaft für ihre Ideale und Visionen einsetzt und den konservativen Gegenwind nicht scheut. Eine SPD, die Ideen und Diskussionen Raum lässt und nicht immer schon vorher die Antworten zu kennen meint. Eine SPD, die auf ihren Bauch hört und nicht auf Umfragen. Eine SPD, die optimistisch vorangeht und mitnimmt; in der Beteiligung großgeschrieben und Mitmachen gefördert wird. Eine SPD, die Ziele wie soziale Gerechtigkeit
mit mutigen Ansätzen hinterlegt und Begriffe wie „Gute Arbeit“ neu definiert. Und eine SPD, die auch Kampagne kann.

Zum Positionspapier des Seeheimer Kreises kommen Sie hier

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Marco Bülow, The European Redaktion, The European Redaktion.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Spd

Debatte

Brauchen wir die Vereinigten Staaten von Europa?

Medium_fc7754f8ee

Wer Visionen hat, sollte dazu stehen

SPD-Chef Martin Schulz fordert die Vereinigten Staaten von Europa bis 2025 – und überall regt sich Protest. Aber er darf sich jetzt nicht einschüchtern lassen. Deutschland braucht diese Debatte. weiterlesen

Medium_b2a0bff09b
von Steffen Meyer
10.12.2017

Kolumne

Medium_3b0c51c55f
von Rainer Zitelmann
08.12.2017

Debatte

Wir wollen die Vereinigten Staaten von Europa

Rede von Martin Schulz am Parteitag

"Lasst uns endlich Europa beherzt voranbringen!" Dafür plädiert SPD-Chef Martin Schulz auf dem Parteitag in Berlin. weiterlesen

Medium_84e15344bb
von Martin Schulz
08.12.2017
meistgelesen / meistkommentiert