Berlusconi benutzt Statistiken wie ein Betrunkener den Laternenpfahl: als Stütze, nicht zur Erleuchtung. Romano Prodi

Emanuel Richter

Emanuel Richter

Der Politikwissenschaftler, geboren 1953, studierte Politikwissenschaft, Soziologie, Germanistik und Philosophie in Mainz, Bonn und Paris. Seit 2000 ist Emanuel Richter Professor für Politische Systeme am Institut für Politische Wissenschaft der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher und Aufsätze zur republikanischen Politik, Demokratietheorie und europäischen Integration. Sein aktuellstes Werk „Was ist politische Kompetenz? Politiker und engagierte Bürger in der Demokratie“, ist 2011 im Campus Verlag erschienen.

Zuletzt aktualisiert am 05.12.2015

Debatte

Was ist Demokratie?

Wählen gehen? Den Politikern vertrauen? Protestieren? Unter dem Begriff Demokratie sammeln sich viele Vorstellungen und Ideen. Emanuel Richter schreibt über Gegenmaßnahmen gegen demokratische Beliebigkeit.

Debatte

Fristlose Kündigungen, allerorten

Staatsbürger auf der Flucht vor ihren eigenen Regierungen, Ankunftsländer in der nationalen Abwehrhaltung. Wir erleben das Versagen politischer Systeme – nicht nur in Krisenregionen, sondern auch in im Herz der europäischen Demokratien.

Debatte

Fürsten bitte, aber demokratische!

Die Erwartungen, die wir Bürger an Politiker haben, sind oftmals überzogen – auch deshalb straucheln so viele. Wir müssen begreifen, dass Politik nicht die Sache von Profis, sondern von uns allen ist.

meistgelesen / meistkommentiert