Auch der Spekulant kann ohne fremdes Geld nicht leben. Jan Fleischhauer

Egon Bahr

Egon Bahr

Der 1922 in Thüringen geborene Egon Bahr ist ein sozialdemokratisches Urgestein und ehemaliger Bundesminister. Als einer der engsten Berater von Bundeskanzler Willy Brandt war er entscheidend an der Konzeption und Implementierung von Brandts Ostpolitik beteiligt. Auch in der Ukraine-Krise plädiert er für einen Wandel durch Annäherung.

Zuletzt aktualisiert am 09.10.2014
„Ich bin kein Pazifist.“
Egon Bahr

Gespräch

  • Der Name Egon Bahr ist untrennbar mit der deutschen Nachkriegsgeschichte verknüpft. Im Gespräch mit Florian Guckelsberger und Thore Barfuss erinnert sich der heute 93-Jährige an ein mörderisches Silvester im Zweiten Weltkrieg, nennt Angela Merkels Einsatz für die Menschenrechte „bedauerlich“ und bezeichnet den Krieg in Afghanistan als einen Irrtum.

„Politiker haben nur die Erkenntnis des Tages.“
Egon Bahr
meistgelesen / meistkommentiert