Alles lässt sich ändern, bloß nicht die Menschen. Karl Marx

"Na wenigstens behalten wir noch das Kanzleramt"

n Berlin sind die Würfel gefallen. Nicht zugunsten der Union, sondern deutlich zu den Konditionen der SPD. Die GroKo steht, die Ministerämter sind verteilt. Jetzt entscheidet die SPD-Basis, ob die Große Koalition in Berlin weiter regieren wird.

Die CDU soll nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur (dpa) in einer künftigen großen Koalition das Wirtschafts-, Verteidigungs-, Gesundheits- sowie das Bildungs- und Landwirtschaftsressort erhalten. Pater Altmaier, bisher Kanzleramtschef soll das Wirtschaftsressort übernehmen, Ursula von der Leyen bleibt Verteidigungsministerin.

Die SPD bekommt das Außen- und das Finanzministerium sowie die Ressorts Arbeit und Soziales, Justiz, Familie und Umwelt.

SPD-Parteichef Martin Schulz soll Außenminister werden und die Franktionsvorsitzende Andrea Nahles den SPD-Parteivorsitz übernehmen. Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz wird neuer Finanzminister.

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Peter Helmes, Viola Neu , Thomas Schmid.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Angela-merkel, Ursula-von-der-leyen, Sigmar-gabriel

Kolumne

Medium_3b0c51c55f
von Rainer Zitelmann
19.02.2018

Kolumne

Medium_b166e0eb31
von Hans-Martin Esser
26.01.2018

Debatte

Niemand ist als Kanzler unersetzbar

Medium_8177453531

Wird Friedrich Merz Merkels Nachfolger?

Merkel muss weg. In dem Punkt sind sich, ähnlich wie bei Kohl in der zweiten Hälfte der 1990er Jahre, immer mehr Menschen einig. Allein es stellt sich die Frage: Wer soll sie beerben? Da sind die m... weiterlesen

Medium_5f897944c1
von Jürgen Fritz
07.12.2017
meistgelesen / meistkommentiert