Manche verwechseln Colgate mit Golgotha. Karl Lehmann

Warum verschwieg die ARD den Mord in Kandel?

In den letzten Tagen sind zwei Frauen in aller Öffentlichkeit erstochen worden – ein fünfzehnjähriges Mädchen in Kandel und eine vierzigjährige Frau in Halle. Die ARD hatte nicht über die Bluttat berichtet, warum?

In ihrem Blog schreibt die Tagesschau:

" Kandel – wie die tagesschau damit umgeht

Am Mittwoch ist im rheinland-pfälzischen Kandel eine ganz fürchterliche Tat geschehen: Ein Jugendlicher hat in einem Drogeriemarkt ein gleichaltriges Mädchen erstochen. Unser Mitleid ist bei den Eltern und den Angehörigen. Nichts wird diesen Verlust wettmachen können. Diese Trauer erfasst jeden, der von ihr hört.

Selbstverständlich müssen wir als Berichterstatter einen professionellen Blick auf diese Tat richten: Seit einigen Stunden wird uns in den Sozialen Netzwerken vorgeworfen, die tagesschau würde darüber nicht berichten. Wir würden bewusst etwas verschweigen. Die Identität des mutmaßlichen Täters ist bekannt. Er ist nach Polizeiangaben ein unbegleiteter jugendlicher Flüchtling aus Afghanistan. Nach bisherigen Erkenntnissen war er der Ex-Freund des Mädchens. Andere Medien haben dies bereits groß berichtet.

Warum waren wir so zögerlich? Das hat einen guten Grund. Nach allem, was wir bisher wissen, handelt es sich um eine Beziehungstat. So schrecklich sie gewesen ist, vor allem für die Eltern, Angehörigen und Bekannten – aber tagesschau und tagesschau.de berichten in der Regel nicht über Beziehungstaten. Zumal es hier um Jugendliche geht, die einen besonderen Schutz genießen.

Noch ist die Polizei am Anfang ihrer Ermittlungen und deshalb halten wir uns sehr zurück. Das Motiv ist derzeit unklar. Inzwischen gibt es neue Details. Die Eltern hatten vorab Anzeige gegen den Jugendlichen erstattet, wie die Polizei bekanntgab. Einer Vorladung ist der Jugendliche offenbar nicht gefolgt. Es stellen sich weitere Fragen.

Die Kollegen des SWR sind an diesen Ermittlungen dran und berichten darüber. Wir werden diesen Fall weiter beobachten. Aber wir werden das mit dem journalistischen Know-How machen, das geboten ist.

Nachtrag: Die Tagesschau um 20 Uhr wird eine kurze Meldung zu der Tat in Kandel machen. (Stand: 19.52 Uhr)"

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Jürgen Fritz, Egidius Schwarz, Barbara Köster.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Ard, Mord, Flüchtlingskrise

Debatte

Schreckenstat in Mühlacker

Medium_89aaf8b4de

Syrer tötet seine Frau und stellt das Video auf Facebook

Ein Mann ersticht seine Frau vor den Augen der Kinder. Direkt nach der Tat fertigt er ein 16-minütiges Video an und stellt es bei Facebook ein. Darin erklären er und sein kleiner Sohn, warum die Eh... weiterlesen

Medium_5f897944c1
von Jürgen Fritz
05.03.2018

Debatte

Brutale Morde an Minderjährigen

Medium_4da1fdd30e

Mehr sexuelle Übergriffe durch arabische Männer

Ja, auf dem Oktoberfest gab es auch immer wieder Vergewaltigungen. Aber da kam auf eine Million Besucher zehn schwere Sexualstraftaten. In Köln kamen auf 1000 Besucher mindestens zehn solcher Taten... weiterlesen

Medium_08ffce38cc
von Boris Palmer
24.02.2018

Debatte

Die Masseneinwanderung geht ungebremst weiter

Medium_a1772bfff0

Unser Land ist destabilisiert und der Rechtsstaat demontiert

Die Masseneinwanderung, die entgegen allen Beteuerungen der Medien bis heute andauert und nach dem Willen der Politik ungebremst weitergehen soll, hat unser Land destabilisiert und den Rechtsstaat ... weiterlesen

Medium_fa65ceb9bf
von Vera Lengsfeld
02.02.2018
meistgelesen / meistkommentiert