Informationen sind Macht und deshalb ist die Informationsrevolution ein Segen für die Demokratie. Francis Fukuyama

Debatten

Wirtschaftsstandort Deutschland

Big_111ee322e8

Wunderland ist ...?

Deutschland ist ein wirtschaftlicher Riese. Doch wie gut ist es für die Zukunft wirklich gewappnet?

Die Legende hat ein Ende

Medium_06c1f7773c

Stahl ist in Deutschland Legende. In diesen Wochen endet völlig unnötigerweise eine Ära, auf die man nicht unbedingt stolz sein muss, aber eine, die das Land ehedem geprägt hat, wie heute beispielsweise die Automobilindustrie. Für Anleger und Börsen wird das gravierende Folgen haben.

Medium_0e1633a07a
von Florian Josef Hoffmann
24.09.2017

Die guten Monopole

Medium_50936801a4

Für die Wirtschaft sind Wirtschaftstheorien und ihre Protagonisten gelegentlich eine echte Plage und in unserer Zeit der TV-Informationsschnipsel ganz besonders. Zu spüren bekommt es derzeit unter anderem die Deutsche Lufthansa, die dabei ist, einen Teil der insolventen AirBerlin zu übernehmen.

Medium_0e1633a07a
von Florian Josef Hoffmann
24.09.2017

Armut in Deutschland

Big_baf9749d32

Ganz unten

Wir sind die 99 Prozent – behaupten die Occupy-Aktivisten. Der neue Armutsbericht, über dessen genauen Wortlaut noch gestritten wird, zeigt, wie ungleich Reichtum in Deutschland verteilt ist. Jetzt streitet die Politik über die zu ziehenden Konsequenzen.

In Berlin ist das Armutsrisiko besonders hoch

Medium_90af44829b

Ganz Berlin ist ein Zentrum der Kinderarmut. Und zwar, weil es Hauptstadt der Alleinerziehenden ist.

Medium_61e196eb8a
von Lisa Paus
20.09.2017

Weniger als 869 Euro pro Monat für Alleinstehende

Medium_86a70f15aa

Wer Vollzeit arbeitet, der sollte eigentlich in der Lage sein, von seinem Lohn zu leben und sich und seine Familie ausreichend versorgen zu können. Zumindest sollte das so sein. Jedoch nimmt die Zahl derer, denen der Zahltag nicht mehr ausreicht um schlichtweg überleben zu können, stetig zu.

Medium_15750eeab8
von Hanno Vollenweider
02.08.2017

10 Thesen zum 5. Armuts- und Reichtumsbericht

Medium_461ead8d79

Überzeugende sozialpolitische Konzepte und wirksame Maßnahmen gegen Armut im Alter sind ein Kriterium, nach dem viele Bürger ihre Wahlentscheidung bei der kommenden Bundestagswahl treffen. CDU, CSU und SPD haben sowohl im Hinblick auf die Armuts- und Reichtumsberichterstattung, wie auch im Hinblick auf die Armutsbekämpfung versagt.

Medium_eaab4c14d5
von Christoph Butterwegge
13.04.2017

Armut als politischer Kampfbegriff

Medium_5347922645

Das Kabinett verabschiedet heute den Armuts- und Reichtumsbericht. Schon jetzt kann man vorhersehen, dass Politik und Medien eine erschreckende Zahl von Armen beklagen und noch mehr Umverteilung fordern. Doch der offizielle Armutsbegriff ist unsinnig.

Medium_3b0c51c55f
von Rainer Zitelmann
12.04.2017

Vermeidbare Hungersnot

Big_acc082b44c

Friss oder stirb

Am Horn von Afrika hungern Millionen. Gleichzeitig wird immer deutlicher: Genug Nahrung ist weltweit vorhanden, das Problem ist die Verteilung. Korrupte Regimes und steigende Lebensmittelpreise sorgen für Mangel trotz Angebot.

Jede zehn Sekunden verhungert ein Kind

Medium_8bca851654

An keiner Stelle haben Bomben zu Frieden geführt, sondern sie führen immer zu neuem Hass.

Medium_e004f53d02
von Dietmar Bartsch
19.09.2017

Nehmt das Vaterunser wörtlich!

Medium_65656bda4a

Wir haben verlernt, mit Lebensmitteln umzugehen. Wir werfen sie weg, sortieren sie nach Gütekriterien aus oder lassen sie einfach vergammeln. Dabei würden Nahrungsmittel in anderen Teilen der Welt dringend benötigt, um die Hungersnot zu bekämpfen. Der einzige Weg dorthin heißt umdenken.

Medium_44cb170ae0
von Bernhard Felmberg
30.09.2011

Die nächste Dürre kommt bestimmt

Medium_6d8d38f97a

Trockenheit und Spekulationen sind bei Weitem nicht die einzigen Gründe für die Hungersnot in Somalia – denn auf regionaler Ebene fehlen die Vorbereitung auf Dürre und andere nachhaltige Lösungen gegen den Hunger.

Medium_029959af45
von Sibri Jean Zoundi
24.09.2011

Esspapier

Medium_418c9d9a0b

Bloße Umverteilung kann den Welthunger in armen Ländern nicht besiegen – anstatt Geld für Weltreisen zu verbrennen, muss Europa der Welt endlich Wohlstandswachstum ermöglichen.

Medium_1a5dc19a96
von Howard Leathers
27.08.2011

Zukunft der internationalen Klimapolitik

Big_4f7fb47645

Auf zu neuen Ufern?

Während der Meerespegel steigt, streiten die Regierungen über ein globales Klimabündnis. Doch wird eine Senkung der globalen Emissionen reichen um die Klimakatastrophe zu verhindern, oder müssen wir uns nach Alternativen umschauen?

Nur mit einer grünen Verkehrswende

Medium_bee34e0576

Die Debatte um den #Abgasskandal und die Zukunft unserer Mobilität wird immer mehr zum Wahlkampf­thema. Das ist gut so, denn hier gibt es tatsächlich deutliche Unterschiede zwischen den Parteien – und am 24. September entscheiden die Wähler endlich darüber, welche Richtung eingeschlagen wird.

Medium_e2c798a42a
von Anton Hofreiter
18.09.2017

Wir müssen viel mehr für die Umwelt tun!

Medium_6e7a801a73

In einem Offenen Brief an den Botschafter Brasiliens kritisieren die Grünen Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter den Raubbau an den Tropenwäldern Brasiliens. Es ist Zeit, das Weltklima endlich zu stabilisieren!

Medium_09d54183a6
von Katrin Göring-Eckardt
14.09.2017

Die globale Energiewende nach dem Abkommen von Paris

Medium_773403ac9f

Energieversorgung und Klimaschutz, das sind zwei Themen, die nicht mehr getrennt voneinander gedacht und behandelt werden können. Und zwar im globalen Maßstab.

Medium_8dc8b95a3a
von Barbara Hendricks
11.08.2017

Die vermeintliche Klarheit über den Marsch in den Weltuntergang

Medium_bf55c8dc01

Alle reden von Rolf Peter Sieferles Buch “Finis Germania”. Mittlerweile wurde es aus den Bestsellerlisten gelöscht. Dirk Maxeiner hat das Buch gelesen und befindet: “Stieferle hat genau wie unsere Öko-Elite ein Ressentiment gegen die einfachen Leute, die von einem VW-Golf und einem Urlaub auf Mallorca träumen.”

Medium_a1736f7909
von Dirk Maxeiner
03.08.2017

Die Zukunft der Mobilität

Big_f9e514ad83

Von A nach B ohne C bis Z

Die Zeiten der dicken Wagen und Verkehrsmonopole sind vorbei. Elektrofahrzeuge und Carsharing zeigen neue Möglichkeiten der Mobilität auf. Wir werden flexibler, unabhängiger – und sparen dabei noch Emissionen ein. Auch die Arbeit wird von neuer Mobilität erfasst: Blackberrys machen jeden Platz der Welt zum Büro.

Technologieoffenheit und Verbraucherinteressen stärker berücksichtigen

Medium_a3448cf57d

Die Diskussion um die Mobilität der Zukunft wird zu sehr in Schwarz-Weiß-Kategorien geführt. Wolfgang Langhoff, Vorstandsvorsitzender der BP Europa SE, plädiert dafür, Technologieoffenheit und Verbraucherinteressen stärker in den Mittelpunkt zu stellen. Einen von der Politik verordneten Umstieg vom Verbrenner auf die Elektromobilität hält er weder ökologisch noch ökonomisch für sinnvoll.

Medium_1d4d1ce9c4
von Wolfgang Langhoff
15.09.2017

Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel fährt weiter Diesel

Medium_bee34e0576

Während die Deutsche Umwelthilfe eine Klagewelle in Dutzenden von deutschen Städten ankündigt, hat Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) einen neuen Diesel als Dienstwagen bestellt.

Medium_0dd9339237
von Ansgar Lange
08.09.2017

Die Dieselkrise muss zur Chefsache werden

Medium_9d94cbe530

Dieselgate, Kartellabsprachen, Fahrverbote. Was muss eigentlich noch passieren, bis diese Bundesregierung etwas macht? Kanzlerin Merkel muss Dieselkrise jetzt zur Chefsache machen. Fahrverbotsminister Dobrindt schafft das nicht.

Medium_85821c66aa
von Cem Özdemir
31.07.2017

Die Automobilindustrie macht keine guten Schlagzeilen

Medium_f816b1b805

“Reden wir nicht drumherum: Die Autoindustrie macht derzeit Schlagzeilen – und keine guten. Laut Medienberichten vom vergangenen Wochenende gibt es den Verdacht, dass mehrere Automobilhersteller, darunter auch wir, kartellrechtswidrige Absprachen getroffen haben.
Außerhalb und innerhalb unserer Branche fragen sich verständlicherweise viele: “Was ist da dran?”, fragt Dieter Zetsche.

Medium_e9d64d74af
von Dieter Zetsche
28.07.2017

Zukunft der Arbeitswelt

Big_f574da3a16

Voll beschäftigt

Maschinen und Algorithmen ersetzen den Menschen am Arbeitsplatz. Macht aber nichts – denn so haben wir endlich Zeit für die wichtigen Dinge im Leben.

Der Begriff der sozialen Marktwirtschaft bröckelt

Medium_362d23d486

Über Jahrzehnte hat der Marktradikalismus westliche Industrieländer geprägt. Das hat Spuren hinterlassen. Der gesellschaftliche Kompromiss hinter dem Begriff der sozialen Marktwirtschaft bröckelt heute.

Medium_acbbb6d84a
von Thorsten Schäfer-Gümbel
12.09.2017

Die neuen Mikrounternehmer

Medium_9dfe251aba

Die Sharing Economy ist angetreten, Konsumbedürfnisse alternativ zu befriedigen. Zunehmend werden Sharing-Plattformen auch als Job- und Verdienstquelle entdeckt. Der spezifischen Funktionsweise der Plattformen ist es geschuldet, dass Plattformarbeiter unter ganz bestimmten Arbeitskonditionen tätig sind. Der Ruf nach Regulierung wird lauter.

Medium_95c4fb196a
von Nora Stampfl
05.03.2017

Die Gewerkschaften geben Clickworker-Alarm

Medium_b6f860ec5a

Mikrojobs werden häufig von Studenten und Schülern als Nebenjob erledigt. Zum Leben als Solo-Selbstständiger reichen meistens erst mehrere Mikrojobs. Die IG Metall fordert auch für Clickworker den gesetzlichen Mindestlohn von derzeit 8,84 Euro pro Stunde.

Medium_595e8804e4
von Rainer Nahrendorf
24.02.2017

Lehrlinge auf der roten Liste

Medium_fffb04e3d5

Das duale System, der Exportschlager Deutschlands, verliert im eigenen Land immer mehr an Strahlkraft. Doch es gibt einen einfachen Ausweg.

Medium_595e8804e4
von Rainer Nahrendorf
13.02.2014
meistgelesen / meistkommentiert