Machen Sie sich erst einmal unbeliebt, dann werden Sie auch ernstgenommen. Konrad Adenauer

Debatten

Streit um das Grundgesetz

Big_9d6eed5f45

Und bist du nicht willig …

Das Grundgesetz steht der Euro-Rettung im Weg. So sieht es zumindest das zu seinem Schutz abgestellte Gericht in Karlsruhe und prüft kritisch die geplanten Gesetze der Regierung. Jetzt wird an den Grundfesten gerührt und es stellt sich die Frage, wie eine zeitgemäße Verfassung für Deutschland aussehen muss.

Taschengeld aus Brüssel

Medium_8d30e0ecf8

Das BVerfG verbietet gemeinsames Zahlen und Ausgeben in Europa. Für den deutschen Steuerzahler die schlechteste Option: Er zahlt und zahlt. Bleibt es dabei, ist eine neue Verfassung nötig.

Medium_524a9fb3d7
von Georg Jochum
04.07.2012

60 Jahre Bild-Zeitung

Big_a3b7b1bef3

Vier Buchstaben für ein Halleluja

Man kann sie nicht ignorieren: Die Zeitung mit den vier Lettern hat ihren festen Platz im Medienkanon der Republik. Keine wird häufiger gelesen, keine öfter verdammt. Das siebte Jahrzehnt Bild bricht an.

Der schmale Grat

Medium_47462f6ba8

„Bild“ ist nicht der Quotenrenner unter den Beschwerden beim Deutschen Presserat. Oft überschreitet „Bild“ ganz bewusst die Linie des Erlaubten. Presserat und „Bild“ stehen deshalb in einer ständigen, durchaus konstruktiven Diskussion.

Medium_f0b2518c11
von Ursula Ernst
26.06.2012

Wir sind „Bild“

Medium_c49c3c2b02

Die „Bild“ in jedem deutschen Briefkasten? Eine selbstbewusste Haltung: Wir sind „Bild“! Und ja, sie ist noch immer Sprachrohr der Massen: auch weil sie an die Interessen der Leser denkt und nicht an das, was ein paar Tausend Journalisten für wichtig halten.

Medium_97cc12e7df
von Wolfgang Donsbach
25.06.2012

Rente mit 60

Medium_f9445d1fc3

Gerade Journalisten messen der „Bild“-Zeitung große Bedeutung zu, nicht nur Politiker und Showbiz-Größen. Die „Bild“ ist im Alter milder geworden, wenn auch nicht sanft.

Medium_74fdf3dba1
von Bernd Blöbaum
22.06.2012

Für die 100 wird es nicht reichen

Medium_25fbc47e75

Der „Bild“-Nimbus ist angekratzt – die wirklich wichtigen Themen werden längst von anderen besetzt. Gleichzeitig ist der Boulevard dank Facebook und Co. allgegenwärtig. Ob es einen 100. Geburtstag geben wird?

Medium_33f6620e34
von Gregor Gysi
21.06.2012

Moderner Konservatismus

Big_9b33467187

Aus alt macht neu

„Weiter so“ hat ausgedient; Klimawandel, Finanzkrise und demografischer Wandel haben die Welt verändert. Jetzt muss der Konservatismus nachziehen und neue Antworten liefern.

Thema verfehlt

Medium_7371e6e5c2

Konservatismus heißt, Politik für die Zukunft zu machen – zumindest auf diesen Nenner müssen wir uns einigen. Wer als Konservativer nur auf die Vergangenheit schielt, hat schon verloren.

Medium_6f9a5b977a
von Nik Darlington
10.06.2012

Realitätskur

Medium_d227014905

Kann der Konservatismus uns aus der Krise führen? Ja – denn wenn andere ungeduldig Luftschlösser bauen, orientiert sich der Konservative an der real existierenden Welt.

Medium_cb6086e1c0
von Kieron O'Hara
09.06.2012

Fußball-EM in der Ukraine

Big_947271035f

Wiktory

Ein Land im Abseits: Mit ihrem Hungerstreit macht die inhaftierte ukrainische Oppositionsführerin Julija Tymoschenko auf die Menschenrechtslage des EM-Gastgeberlandes aufmerksam. Während Präsident Wiktor Janukowytsch unnachgiebig bleibt, mehren sich die Rufe um einen politischen Boykott der Europameisterschaft.

Spielball der Wirtschaft

Medium_7faf5a620c

Ein Katalog menschenrechtlicher Standards wäre ein erster Schritt, um autoritäre Regime über sportliche Großereignisse positiv zu beeinflussen. So könnte eine Balance zwischen den wirtschaftlichen Interessen der Sportverbände und den humanitären Ansprüchen gefunden werden.

Medium_9fe323a3f2
von Jürgen Mittag
08.06.2012

Unter Sportsfreunden

Medium_4c061983de

In der Debatte um einen Boykott der Fußball-EM in der Ukraine trifft Wunschdenken auf Wirklichkeit. Der Sport ist längst kein Fair Play mehr. Und dazu haben Politik wie Sportfunktionäre gleichermaßen beigetragen.

Medium_3be77703ab
von Hajo Seppelt
21.05.2012

Vor den Kadi, nicht auf dem Platz

Medium_2efba014e5

Boykotte von Sportereignissen bringen es nicht – dennoch muss die ukrainische Regierung vor der Fußball-EM in die Verantwortung genommen werden: Das geht über den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.

Medium_0d01268dea
von Philipp Mißfelder
05.05.2012

Deutschlands Rüstungsexporte

Big_4fc635f47e

Pimp my conflict

Hunderte Milliarden Euro werden weltweit jedes Jahr für Waffen und Waffensysteme ausgegeben, Deutschland ist mittlerweile zum Waffenexporteur Nummer drei aufgestiegen. Eine zweifelhafte Ehre - es gibt keinen Grund, 200 Panzer in eine Krisenregion zu verkaufen.

Waffen für alle

Medium_94e4fa6f54

Deutsche Rüstungsgüter werden in die ganze Welt exportiert und meistens siegen die wirtschaftlichen Interessen gegenüber den Menschenrechten. Einzig ein Verbot würde helfen, aber dazu kann sich die Bundesregierung nicht durchringen.

Medium_02b3a7d5b3
von Jan van Aken
08.06.2012

Panzer, Pleiten, Pannen

Medium_47fe20c4fc

Die saudischen Wahhabiten stehen für eine Politik der Unterdrückung - ob im eigenen Land oder in benachbarten Ländern. Während Teheran und Riad in ihrer repressiven Haltung zunehmend Gemeinsamkeiten ausmachen, bleibt völlig unklar, wem deutsche Waffen in die Hände fallen, wenn der saudische König Abdullah stirbt.

Blutgeld

Medium_af76eb013f

Jeder Arbeitsplatz in der britischen Rüstungsindustrie wird mit 9.000 Pfund subventioniert. Selbst aus ökonomischer Sicht hat der stetig steigende Waffenexport deshalb keinen Sinn. Also: Schluss damit!

Medium_6b97c3d2da
von Kaye Stearman
18.03.2011

Bomben Geschäft

Medium_f61e941ed5

Sobald Menschen sterben, wird schnell der Export neuer Waffen in das Land gestoppt. Warum aber reagieren wir erst, wenn es eigentlich zu spät ist? Wenn wir die Revolutionen in Nordafrika ernst nehmen, müssen wir unsere Export-Praxis nachhaltig ändern.

Medium_9e6a2eba66
von Heidemarie Wieczorek-Zeul
11.03.2011

Fluglärm

Big_5af639ea43

Einer flog über das Stadtgebiet

Von Hamburg, über Frankfurt, bis München: Wenn Flughäfen ausgebaut werden, sind Bürgerinitiativen nicht weit. Höher, schneller, weiter bedeutet für diese meist nur lauter.

Ruhiggestellt

Medium_378924d49d

Dass Fluglärm wieder auf der Agenda steht, ist ein Sieg der Bürgerbewegungen – doch die Luftfahrtindustrie lernt das Umdenken erst langsam.

Medium_88dd507c59
von Dirk Treber
07.06.2012

Aus den Augen, aus dem Ohr

Medium_9580df384f

Ein Flughafen außerhalb des Stadtgebietes ergibt nicht nur aus Lärmschutzgründen Sinn – auch seine Erweiterung wird dadurch garantiert.

Medium_575a5ca06f
von Gunnar Suhrbier
19.05.2012

Im Sinkflug

Medium_86d455fb24

Flughafenausbauten basieren auf einer falschen Logik des ewigen Wachstums. Wir müssen realistische Prognosen verwenden – dann können auch Konflikte gelöst werden.

Medium_99be1c6dac
von Dieter Janecek
10.05.2012

Viel Lärm um Lärm

Medium_0d32df64f3

Die Diskussion um Lärm ist hitzig – doch dabei werden oft die tatsächlichen Dimensionen des Problems außer Acht gelassen. Statt schlagworthafter Diskussion braucht es gemeinsame Lösungen von Luftfahrt und Bevölkerung.

Medium_6b590d5a5c
von Klaus-Peter Siegloch
09.05.2012
meistgelesen / meistkommentiert