Was man mit Gewalt gewinnt, kann man nur mit Gewalt behalten. Mahatma Gandhi

Debatten

Unwort des Jahres

Big_1868ba94bd

Sagen Sie jetzt nichts

Am 17. Januar 2012 wurde das offizielle Unwort des Jahres gekürt: Döner-Morde. Laut Jury-Begründung stehe der Ausdruck "prototypisch dafür, dass die politische Dimension der Mordserie jahrelang verkannt oder willentlich ignoriert wurde". Die Redaktion hatte zuvor intern Vorschläge gesammelt und diskutiert.

Manns genug!

Medium_ff77b43c08

Mit dem Unwort post-gendering versucht die Piratenpartei, über einen zu geringen Frauenanteil hinwegzutäuschen. Zudem macht sie damit konstruktive Debatten zur Gleichberechtigung von Frauen unmöglich.

Medium_cd49fdbef1
von Sören Musyal
17.01.2012

Erst denken, dann schreiben

Medium_36fcad7348

Mein Unwort des Jahres finde ich so furchtbar, dass ich es am liebsten gar nicht mehr aussprechen bzw. aufschreiben würde, aber wohl muss, weil sonst niemand weiß, was ich meine. Aber nur noch einmal: Döner-Morde.

Medium_6e13940c51
von Alexandra Schade
14.01.2012

Neue Partei „rechts“ der CDU

Big_3606584343

Recht rechts

Die CDU treibt auf die Mitte zu, rechts von ihr klafft eine zunehmende Lücke. Kommt die neue rechte Partei, um diesen Platz einzunehmen? Wer kann sie führen?

Ein Gespenst geht um

Medium_9a5bd43478

Das in Europa umhergehende Gespenst des Rechtspopulismus hat hierzulande noch keine parteipolitische Gestalt angenommen. Nur warum nicht?

Medium_c07dd8a002
von Alexander Häusler
16.01.2012

Haifischlächeln

Medium_012ebdbdac

Versuche, rechtspopulistische bis -extreme Parteien und Bewegungen in Deutschland populär zu machen, gab und gibt es schon zahlreich. Doch: Der Erfolg fehlt, weil kein Charismatiker führt.

Medium_aec5b8706e
von Karin Priester
11.01.2012

Parteien zur Mitte

Medium_a88159e8f7

Scheitert Schwarz-Gelb bei der nächsten Bundestagswahl, wird eine neue konservative Partei sehr wahrscheinlich: Aus den Trümmern der FDP und Enttäuschten der CDU könnte sie Kraft tanken - auch weil die etablierten Parteien nur die Mitte im Blick haben.

Medium_46c9a9722e
von Ulrich von Alemann
09.01.2012

Ohne uns

Medium_39b446cf79

Wenn alle etablierten Parteien ihr politisches Programm vom linken Rand bis zur rechten Mitte spannen, finden zu viele Menschen keine Heimat. Jene rechts der CDU zu stigmatisieren, führt zu nichts, sie müssen in die Demokratie eingebunden werden.

Medium_45031478be
von Werner Patzelt
31.12.2011

Virtuelles Wasser

Big_f352d6d890

Wasser marsch!

Die Herstellung von Gütern kostet nicht nur Energie, sondern auch Wasser. Und dieses „virtuelle Wasser“ wird zumeist von Süd nach Nord verschifft - mit schwerwiegenden Folgen für die trockenen Südländer.

Im Fluss

Medium_4b53ce5bac

Das im Mainstream verwendete Konzept des virtuellen Wassers ist irreführend. Denn ob das verwendete Wasser nachhaltig entnommen wird oder nicht, spielt dabei keine Rolle. Erst wenn wir hier umdenken, können wir die wertvolle Ressource langfristig schützen.

Medium_1cb9108067
von Helmar Schubert
15.01.2012

Das 15.000-Liter Steak

Medium_312471b27a

Unseren Wasserverbrauch könnten wir an vielen Stellen verringern. Wichtiger ist allerdings, die Wassergroßverbraucher zu identifizieren.

Medium_f9fc0735c8
von Rainer Berg
13.01.2012

Vorratsdatenspeicherung

Big_6eb250d77a

Sammelwut-Bürger

Der Staat würde gerne mehr über seine Bürger erfahren. Insbesondere über die, die er für verdächtig hält. Doch längst mobilisiert das Thema organisierten Widerstand. Wer hat Angst vor der Berliner Datenkrake?

Save tonight

Medium_dd52f92020

Langsam kehrt die Vorratsdatenspeicherung zurück in den öffentlichen Diskurs. Paradoxerweise müssen sich nun Gegner des Generalverdachtes rechtfertigen.

Medium_1fa420eb97
von Sebastian Blumenthal
30.12.2011

Wild Wild Web

Medium_ffc814b408

Vor über einem Jahr hat das Bundesverfassungsgericht seine Grundsatzentscheidung getroffen und die Vorratsdatenspeicherung im Grundsatz gebilligt. Passiert ist seitdem nichts. Während die Politik zögert, wird das Internet immer mehr zum rechts- und kontrollfreien Raum.

Medium_50af131391
von Hans-Peter Uhl
24.08.2011

Skalpell statt Vorschlaghammer

Medium_92d17e04e6

Mit der geplanten Vorratsdatenspeicherung werden 82 Millionen Menschen in Deutschland unter Generalverdacht gestellt. Doch es geht auch anders: bei konkreten Verdachtsmomenten werden die Daten gespeichert. Statt der Staatsgewalt entscheidet die Justiz - ein Sieg für den Rechtsstaat.

Medium_b16e938e52
von Gisela Piltz
24.05.2011

80 Millionen Verdächtige

Medium_377b0213cb

Das unkontrollierte Ansammeln von Daten durch Internetprovider kostet Unsummen an Geld und bringt keine positiven Effekte bei der Verbrechensbekämpfung. Wozu wir Vorratsdatenspeicherung brauchen, bleibt dem gesunden Menschenverstand verschlossen.

Medium_2cb8bccde0
von Michael Rotert
23.05.2011

Präimplantationsdiagnostik

Big_d3c0e84560

Petrischalen-Perfektion

Der BGH hat entschieden: Embryonen dürfen selektiert werden, wenn schwere Erbkrankheiten das werdende Leben befallen würden. Damit hat das Gericht die eigentlich in Deutschland verbotene Präimplantationsdiagnose erlaubt. Jetzt ist das Tor zur Selektion von Embryonen offen.

Augen zu, Schuss frei!

Medium_a341729940

Seit Anfang Dezember ist das Gesetz zur PID in Kraft. Einen genauen Kriterienkatalog gibt es nicht. Vielmehr sollen Experten den Einzelfall entscheiden. Damit ist die Büchse der Pandora geöffnet.

Medium_f97445b456
von Birgit Kelle
24.12.2011

Die Chance auf Leben

Medium_a4bd1f15c5

Der Gesetzgeber hat nicht das Recht, betroffenen Paaren die medizinische Möglichkeit einer PID zu versagen. Wir können jetzt individuelle Hilfe leisten. Mit Zwang hat das nichts zu tun.

Medium_ca65a70305
von Carola Reimann
24.07.2011

Abgedroschene Contergan-Logik

Medium_43106ddc2c

Die PID-Zulassung durch den Bundestag ist eine wichtige und richtige Entscheidung. Es geht um einen guten und gleichberechtigten Start ins Leben; daran ist nichts verwerflich. Wir müssen Kranke und Behinderte wo immer wir können unterstützen, am Einsatz gegen Behinderungen ist hingegen nichts Verwerfliches festzustellen.

Medium_c484d097ca
von Michael Schmidt-Salomon
14.07.2011

Von Straftat zu Wohltat

Medium_7d4e806727

Die unglaubliche Verwandlung: Aus einer Straftat wird eine Wohltat. Wenn und weil die Zulassung der Präimplantationsdiagnostik gegen die absolute Schutzpflicht des Staates verstößt, müsste ein solcher Beschluss spätestens vom Bundespräsidenten kassiert werden.

Medium_1ad21c23fc
von Hartmut Steeb
12.07.2011

Wulff und die Verantwortung

Big_0d1e5a7961

Wir verleihen nix

Darf ein Ministerpräsident private Darlehen von politischen Freunden aufnehmen - und sie dann verschweigen? Die Affäre um Bundespräsident Wulff zielt auf den schmalen Grad zwischen Vergesslichkeit und Verschleierung.

Selten dämlich!

Medium_d8439c193e

Bundestagspräsident Norbert Lammert reagiert unmissverständlich auf die Preislisten der NRW-CDU: Es sei selten dämlich. Auf The European erklärt er, wieso ein solches Vorgehen nicht mit der politischen Kultur einer parlamentarischen Demokratie zu vereinbaren ist.

Medium_96d3944cca
von Norbert Lammert
02.03.2010

Ende eines Zwischenspiels

Medium_561bcad230

Der Rücktritt der Ratsvorsitzenden war unumgänglich. Glaubensgemeinschaften ohne Glaubwürdigkeit gehen zugrunde. Die evangelische Kirche hat nun die Chance auf einen geistlichen Neuanfang.

Medium_c3426b3540
von Alexander Kissler
28.02.2010
meistgelesen / meistkommentiert