Ich glaube, dass wir unsere Zivilisation ins Sonnensystem ausweiten werden. Natasha Vita-More

Debatten

Debatte um die Freigabe von „Mein Kampf“

Big_46c4e457e2

Ein Kampf

2016 erlischt das Urheberrecht für Hitlers „Mein Kampf“. Wie soll anschließend mit dem Text verfahren werden?

Die deutsche Hitler-Phobie

Medium_b132649e94

70 Jahre nach Hitlers Tod wollen deutsche Behörden Hitlers Mein Kampf noch immer verbieten. Sie halten es für zu gefährlich und die Deutschen zu korrumpierbar. Wie bevormundend, wie beleidigend.

Medium_1fd470a960
von Brendan O'Neill
31.03.2014

Lobbyismus

Big_0704f19496

Können wir was für Sie tun?

Lobbyismus ist zu einem Schimpfwort verkommen. Dabei ist er legitim und notwendig – denn durch ihn verschaffen sich die Bürger in der Politik Gehör.

Putins Perspektive vermeiden

Medium_fd99ba686b

Die aktuelle Debatte um NGOs wird zu emotional geführt. Denn wenn wir kühlen Kopfes darüber nachdenken, wird deutlich, dass sie mehr als nur Lobbyarbeit leisten.

Medium_65b78ae10a
von Vladislav Valentinov
05.03.2014

Wie hältst Du's mit der Lobby?

Medium_36e4d251ea

Es gibt eine Branche, die bittet – nein, sie bettelt förmlich – um Regulierung. Gibt es nicht? Doch, gibt es: Die Politikberater tun das, zumindest ihr Branchenverband. Doch erhört wird das Flehen nicht. Leider.

Medium_2e52d15b0e
von Sebastian Lange
25.03.2010

Das Recht auf Gehör

Medium_fa4075d6ab

Politiker sollten Lobbyisten gut zuhören. Nur so könnten sie lernen, sagt die ehemalige Gesundheitsministerin Andrea Fischer. Sie beklagt, dass Lobbyismus zu einem Schimpfwort verkommen sei. Dabei haben Unternehmen ein Recht darauf, ihrem Anliegen Gehör zu verschaffen.

Medium_0402890146
von Andrea Fischer
27.11.2009

OP am offenen Herzen der Demokratie

Medium_6ae780b135

Lobbyismus ist wichtig, denn Politik funktioniert durch Netzwerke – und die sind nie nur gut oder schlecht, argumentiert Transparency International. Denn erst durch die Offenlegung von Strukturen werden Machtgefälle erkennbar.

Medium_5f37fbb3ca
von Christian Humborg
23.11.2009

Zerreißprobe: Jugendarbeitslosigkeit in Europa

Big_f4b31e829e

Die Dunkelziffer

Jugendarbeitslosigkeit ist eins der gravierendsten sozialen Probleme Europas. Insbesondere im Süden Europas, wo die Wirtschaft noch an den Folgen der Krise leidet, finden junge Menschen kaum eine Beschäftigung. Welche Schritte müssen Mitgliedsstaaten jetzt unternehmen, um die Arbeitslosigkeit unter jungen Menschen in den Griff zu bekommen?

Diagnose: Überqualifiziert

Medium_c15864d047

Die arbeitslose Jugend kann auf ein wenig Komfort leicht verzichten. Was sie nicht erträgt, ist die Atmosphäre einer politischen Aussichtslosigkeit. In diesem Fall rebelliert sie – oder flüchtet.

Medium_789d036ce6
von Daniel Tkatch
26.02.2014

Spiel mit dem Feuer

Medium_451e87f941

Die hohe Arbeitslosigkeit unter Jugendlichen bedroht die Zukunft einer ganzen Generation. Doch statt das Problem nachhaltig zu lösen, ergreift die EU verheerende Maßnahmen.

Medium_e6f6308b5a
von Elke Hannack
25.02.2014

Die Teilzeitfalle

Medium_3e7ff68f36

Wie kann Jugendarbeitslosigkeit bekämpft werden? Ganz einfach: Die Regierungen müssen ein Fehler der Vergangenheit korrigieren.

Medium_7fe8d189f7
von Glenda Quintini
24.02.2014

Hat die EU ein demokratisches Defizit?

Big_752cd0c1f5

(un)demokratisch

Das sogenannte Demokratiedefizit ist eines der meistdiskutierten Problemfelder der EU. Mit Blick auf die Europawahlen im Mai debattiert The European darüber, wie es um die Demokratie in Europa bestellt ist und welche Perspektiven sich mit der Wahl aufzeigen. Wie demokratisch ist die EU und wie demokratisch muss oder könnte sie überhaupt sein?

Ein Gesicht macht noch keine Demokratie

Medium_5c313575f0

EU-Politik soll persönlicher werden und der Wahlkampf stärker auf Personen bezogen. Doch mit solchen Scheingefechten lassen sich die Defizite der EU nicht einfach beheben.

Medium_9509683a49
von Achim Hurrelmann
19.02.2014

Aber!

Medium_8bbcc00f08

Wie demokratisch ist die EU? Von einem wesentlichen Demokratiedefizit kann nicht mehr die Rede sein ‒ doch ein bedeutsames Aber bleibt: die Troika.

Medium_71e0a3fe98
von Claudia Wiesner
18.02.2014

Der Konvent

Medium_d7078505c3

Beim Abbau des demokratischen Defizits wurden bislang keine Quantensprünge gemacht. Ein echtes Abstimmungsrecht für die Bürger und ein zweites Parlament müssen her – tiefgreifende Änderungen der Verträge sind nötig.

Medium_acb49d06bc
von Michael Efler
17.02.2014

Historische Debatte: Der Hipster

Big_def315deaf

Es war einmal der Hipster

Retro, Vintage, Secondhand: Der moderne Dandy ist die Wiederholung der Geschichte. Diesmal als Farce.

Leidenschaft als Zitat

Medium_136a8c2bfb

Proust, Byron oder Wallace: Für den Hipster werden die großen Literaten zu modischen Accessoires, mit denen sich auf jeder Feier punkten lässt. Denn eines ist ihm ganz zuwider: Auf Schnurrbart und Fixie-Fahrrad reduziert zu werden.

Medium_3427c178fc
von Oscar Wilde
31.01.2014

Mach es zu Deinem Projekt

Medium_9abd33fddd

Shirts im Siebdruck-Verfahren, Bier aus der eigenen Badewanne, ein Job im Start-up: Der gepflegte Hipster zelebriert die Do-It-Yourself Kultur und das Arbeitsleben zwischen Latte und Laptop.

Medium_fa6e37379a
von William Morris
30.01.2014

Der Club der hippen Dichter

Medium_560f4b2374

Wer Hornbrille trägt, Proust zitiert und nur schwedische Bands ohne Plattenvertrag hört, zeigt: Ich bin Avantgarde! Noch das lächerlichste Gehabe erfüllt einen ernsthaften sozialen Zweck – selbst wenn am Ende der Führende der Geführte ist.

Medium_62f3b970d8
von Georg Simmel
29.01.2014

Beruf: Weltschmerzpoet

Medium_aaa5cc3fec

Nachdenklich, intellektuell, mit Sinn für die Kunst: So sieht sich der Hipster gerne. Selbstironisch marschiert er zum Takt seiner eigenen Musik.

Medium_def0a55182
von Henry David Thoreau
28.01.2014

Verschuldete Kommunen

Big_f8d9a0885a

Schicht im Schacht

Klamm, klammer, am klammsten. Die Kommunen haben kein Geld, der Staat kann auch nur begrenzt einspringen. Doch es gibt innovative Ansätze, die Finanzierungslücke zu schließen: durch neue Abgaben genauso wie durch den Ausbau des Ehrenamts.

Eine Goldhamster-Steuer?

Medium_5e410a45e1

In ihrer Finanznot erheben Kommunen Steuern auf alles Erdenkliche. Das führt zu absurden Resultaten. Eine Reise durch Steuer-Deutschland.

Medium_595e8804e4
von Rainer Nahrendorf
24.01.2014

Fünf nach zwölf

Medium_8ccd8c16b7

Die Finanzlage in den Kommunen bleibt dramatisch. Die zugesagten Landeshilfen allein reichen nicht aus, um der Schuldenspirale zu entkommen. Auch Zuschläge auf die Einkommensteuer würden das Problem nicht lösen, sondern die soziale Spaltung zwischen den einzelnen Kommunen nur vertiefen. Was gebraucht wird, ist eine höhere und dynamische Kostenbeteiligung des Bundes.

Medium_8b40ceff56
von Dagmar Mühlenfeld
20.02.2011

Die Mitmachkommune

Medium_31ca3d3872

Die Finanzsituation der Kommunen ist erschreckend – wird diese nicht verbessert, müssen andere Reformen scheitern. Doch es gibt noch mehr zu tun. Ein Vier-Punkte-Plan.

Medium_af94f2af63
von Karl-Christian Schelzke
16.02.2011

Schluss mit dem Demokratieabbau

Medium_f5047b25f3

Wenn aus Not nicht Tugend sondern Normalität wird: Die überschuldeten Kommunen halten sich mit Nothaushaltsrecht über Wasser. Nur maximale Öffentlichkeit kann einen Rest der kommunalen Selbstverwaltung erhalten.

Medium_9bfdf4f24b
von Lars Holtkamp
15.02.2011
meistgelesen / meistkommentiert