Die einzige Lösung des Nahost-Konflikts ist die Gründung eines palästinensischen Staats. Hassan Nasrallah

Debatten

Homo Oeconomicus

Big_677cdb5f05

Bauch schlägt Hirn

Von wegen „Homo oeconomicus“: Wer immer noch an den rationalen Menschen glaubt, sollte in den nächsten Supermarkt gehen. Schon dort werden wir fortwährend betrogen – nicht von der Kassiererin, sondern von unserem eigenen Verstand.

Plumper Ego-Trip

Medium_98f78128a8

Für Frank Schirrmacher sind wir Ökonomen die Wurzel aller Gier. Doch sein Buch beruht auf einem großen Missverständnis. Eine Kritik.

Medium_95ed16a827
von Christoph Schmidt
15.04.2013

Ohne Vernunft und Verstand

Medium_8c5ffb5220

Bei der Erklärung der Wirtschaftskrise versagen nicht nur die Ökonomen. Auch die Philosophen können nicht beantworten, wie es so weit kommen konnte. Zeit für ein neues Bild vom Menschen.

Medium_d857e8b87f
von Thomas Vasek
29.11.2012

Der Fall Brüderle und die Debatte um Sexismus

Big_421e552d6e

Nach dem Herrenwitz

Der Fall Brüderle und sein Spruch gegenüber einer Stern-Journalistin erregen die Republik. Was ist im Aufeinandertreffen der Geschlechter erlaubt, was geht zu weit?

Der tut nichts, der will nur spielen

Medium_a7ca3bd0ec

Neue Runde im Geschlechterk( r )ampf. Wer bei Grenzüberschreitung nicht mitmachen will, ist prüde und betreibt Ganzkörperverschleierung. So werden die Männer den Frauen ihren Sexismus nie verzeihen können.

Medium_b3ff33f52d
von Nils Pickert
12.04.2013

Feldzug gegen die Erotik

Medium_19a526d6a1

Die Sexismusdebatte ist eine Erfindung der Feministen. Kein Wunder: Diese führen eine Schlacht gegen die menschliche Natur.

Medium_9246044e8c
von Gerhard Amendt
12.04.2013

Der Sexismus der Anderen

Medium_7893678cb3

Über die US-amerikanische Gesellschaft weiß der Deutsche alles. Deswegen erzählt er über sie auch die besten Geschichten. Ein Märchen.

Medium_b3ff33f52d
von Nils Pickert
03.03.2013

Die Rückkehr des Gentleman

Medium_731d524478

Nach der #Aufschrei-Debatte droht Männern schon bei Kleinigkeiten der Vorwurf des Sexismus. Ältere Männer äußern bereits ihr Mitleid mit den jungen. Aber die Krise bietet, wie immer, auch eine Chance.

Medium_f6e2070198
von Jonathan Widder
19.02.2013

Krise als Politik

Big_35be86972f

Die Not zur Tugend machen

Seit fünf Jahren beherscht die Wirtschaftskrise die Politik. Bei all den Klageliedern, die seither erklingen, bleiben jene unbemerkt, denen die Krise gut in die Karten spielt. Nur wer kann an der Krise Interesse haben? Und was können die Motive sein?

Rettungsschirm für den Kopf

Medium_da5b8e3fc6

In unserer Welt werden soziale Probleme medizinisch behandelt. Kein Wunder also, dass wir mit Pillen gegen die ständige Unsicherheit kämpfen.

Medium_88b8f49529
von Stephan Schleim
06.04.2013

Der Griechenland-Joker

Medium_ef6d62dc96

Die europäische Politik nutzt Griechenland als Ausrede für unliebsame Entscheidungen. Opfer werden zu Tätern gemacht – mit fatalen Folgen für die Menschen vor Ort.

Medium_9785ecb282
von Daniel M. Knight
05.04.2013

Hier ruht die Gerechtigkeit

Medium_49af9bfe3e

Wer sich nicht rechnet, zählt auch nicht. In der Dauerkrise nimmt der Neoliberalismus sozialdarwinistische Züge an.

Medium_eaab4c14d5
von Christoph Butterwegge
04.04.2013

Das eine Prozent sagt danke

Medium_2f73aacbae

Weil die Schuldigen in der Krise nicht zur Verantwortung gezogen werden, tragen einfache Bürger die Kosten. Die Folge: Umverteilung nach oben.

Medium_9bb5e1c4d0
von Majia H. Nadesan
03.04.2013

Rechtsextremismus und Rechtsradikalismus

Big_405f227795

Kein rechts-freier Raum

Von NPD bis NSU: Deutschland wird das rechte Gespenst nicht los. Wie kann und soll den vielfältigen rechten Auswüchsen begegnet werden?

Das Recht gilt auch für „Schweine“

Medium_621b013587

Wer hat eigentlich gesagt, dass der NSU terroristisch und Beate Zschäpe schuldig ist? Jedenfalls kein Gericht. Und da fangen die Probleme erst an.

Medium_1d4b1b030e
von Heinrich Schmitz
04.04.2013

Du kommst hier nicht rein

Medium_651ae0c144

Der Streit um die Presseplätze beim NSU-Verfahren geht weiter. Das Gericht darf sich den Kritikern jedoch nicht beugen, sondern muss seine Unabhängigkeit wahren. Belastet ist das Verfahren dennoch.

Medium_1d4b1b030e
von Heinrich Schmitz
02.04.2013

Weckruf

Medium_c64845edfe

Die Morde der Zwickauer Terrorzelle haben gezeigt, dass die Sicherheitsbehörden die wahre Gefahr verschlafen haben. Jetzt gilt es, das System besonnen zu reformieren. Ein Drei-Punkte-Plan.

Medium_1642163c2f
von Mario Voigt
02.01.2012

Der Rechtsweg ist nicht ausgeschlossen

Medium_d723ac4124

Nicht die Zivilgesellschaft hat im Kampf gegen den rechten Terror versagt, sondern die Politik. Sie hat die Gefahr verkannt, eindeutige Indizien missachtet sowie rechte Strukturen durch Steuergelder mitfinanziert. Mit einem Verbot des politischen Arms des Rechtsextremismus, der NPD, möchte sie es sich jetzt einfach machen.

Medium_fbe852d6a1
von Julian Barlen
29.12.2011

Das evangelische Pfarrhaus

Big_40e79ba034

Gottes Kinder

Mit Angela Merkel und Joachim Gauck stehen zwei Politiker an der Spitze Deutschlands, die in ostdeutschen Pfarrhäusern aufwuchsen. Auch Albert Schweitzer, Gudrun Ensslin und Friedrich Nietzsche sind Pfarrers-Kinder. In der Literatur gilt das evangelische Pfarrhaus als Hort der Bildung und des Bürgertums. Stimmt das auch heute noch?

Insel des Bildungsbürgertums

Medium_1096e78743

Der soziale Raum des Pfarrhauses ist heute ebenso Geschichte wie die DDR. Gerade dort kam der Kirche jedoch eine besondere Rolle zu: Hier wurden Diskursfähigkeiten eingeübt, die man in der Gesellschaft kaum erlernen und erproben konnte.

Medium_eb86789569
von Markus Meckel
01.04.2013

Macht hoch die Tür

Medium_00e9379dd6

Geht es um das Pfarrhaus als Immobilie, so muss man tatsächlich von einer Tradition Abschied nehmen. Pfarrhäuser als verlässliche Orte des Glaubens und der Begegnung wird es aber auch weiterhin geben.

Medium_44cb170ae0
von Bernhard Felmberg
31.03.2013

Der Traum von der Miniaturkirche

Medium_ec5b6ed2c4

Das Pfarrhaus steht für ein Lebensmodell – zu Unrecht. Der Mythos hält sich hartnäckig, weil viele Menschen an dem Trugbild einer moralischen Instanz festhalten.

Medium_eadca712c7
von Gerhard Besier
30.03.2013

NPD-Verbot

Big_a2a59115f8

Der Streit um das V-Wort

Die NPD ist ein hartnäckiger Schmutzfleck auf dem ansonsten makellos gewienerten Lack der Demokratie. Immer wieder wird ein Verbot der bekennenden Rechtsextremen gefordert. Doch der erste Versuch 2003 scheiterte und Kritiker halten es ohnehin für sinnlos.

Parteipolitisches Possenspiel

Medium_89ec98f453

Seit über zehn Jahren diskutiert die Politik nun schon über Sinn und Zweck eines NPD-Verbots. Wegen der anstehenden Wahlen wird die Debatte für bornierte parteipolitische Scharmützel missbraucht.

Medium_c07dd8a002
von Alexander Häusler
02.04.2013

Nicht dumm, aber auch nicht klug

Medium_d9793d6ee2

Die Verbotsdebatte darf nicht der Stimmungsdemokratie geopfert werden. Gerade weil auf der anderen Seite nicht nur Dummheit herrscht, muss mit mehr Klugheit gegen sie vorgegangen werden.

Medium_882e5f71b3
von Florian Hartleb
29.03.2013

Flotte Sprüche helfen nicht

Medium_03f5945d27

Wollen wir eine offene neo-nationalsozialistische Partei wirklich weiter dulden? Statt salopp daherzureden, sollte der Bund den Verbotsantrag der Länder unterstützen – sie sind tagtäglich mit der NPD konfrontiert.

Medium_02a9565b86
von Gideon Botsch
28.03.2013

Nein zum NPD-Verbot

Medium_62ca85cba0

Der Vorwurf an die FDP, sie würde die NPD verharmlosen, ist nicht nachvollziehbar. Wir haben die besseren Argumente. Das aktuelle Tempo beim Verbotsverfahren zielt nur auf die Bundestagswahl ab.

Medium_6311c2e98f
von Jörg van Essen
27.03.2013
meistgelesen / meistkommentiert