Ich kann mir vorstellen, Minister zu werden. Christoph Metzelder

Debatten

Peak Car

Big_ba3a6de445

Läuft und läuft und läuft nicht mehr

Hat das Auto seinen Zenit überschritten? Zumindest in den westlichen Industriestaaten mehren sich die Anzeichen, dass die Familienkutsche aus der Mode kommt. Stattdessen ist Sharing in. Die Aussicht auf steigende Ölpreise verändert unser Mobilitätskonzept.

Mut zur Maut

Medium_fd6533c93f

Billiger wird das Autofahren nicht mehr. Trotzdem ist die Maut verkehrstechnisch sinnvoll. Wenn die Autofahrer sehen, dass mit ihrem Geld tatsächlich etwas für das Straßennetz getan wird, findet sie auch Akzeptanz.

Medium_b16cc8e771
von Alexander Eisenkopf
05.06.2012

Überlebenskünstler

Medium_ae8a16726e

Ressourcenverbrauch, Klimawandel, wachsende Weltbevölkerung und neue Kundenansprüche stellen die Autoindustrie vor gewaltige Aufgaben. Als ehemaliges Statussymbol wird das Auto allerdings nicht von den Straßen verschwinden.

Medium_7cd80bfe65
von Thomas Weiss
31.01.2012

Drogenlegalisierung

Big_f85500cafe

Stoff geben

Der Krieg gegen die Drogen hat allein in Mexiko mehr als 50.000 Todesopfer gekostet: Soldaten, Polizisten, Dealer, Konsumenten und Unbeteiligte. In Kolumbien berät bereits das Parlament, ob der Drogenanbau legalisiert werden soll. Ein Modell für den Rest der Welt?

High und nichts dabei

Medium_6090cefb17

Milliarden US-Dollar sind weg, die Gefängnisse überfüllt und die Zahl der Legalisierungs-Befürworter steigt. Der Krieg gegen Drogen ist nicht nur in vielerlei Hinsicht teuer, er ist auch unnötig, wie sich belegen lässt.

Medium_ba65e03304
von Michael Grossman
01.06.2012

Die Spitze des Eisbergs

Medium_9e2e19c48a

Drogen machen nur einen Teil des organisierten Verbrechens aus. Was wir brauchen, sind keine Debatten über Legalisierung, sondern tiefgreifende politische Reformen. Nur durch die Bekämpfung von Korruption und die Schaffung von Arbeitsplätzen kann Mexikos Präsident Calderón Herr der Lage werden.

Medium_ac123cbc33
von Edgardo Buscaglia
26.09.2010

Gegen die Drogenmafia

Medium_844fa8581b

Mexiko steht am Rande eines Bürgerkriegs. Die mächtigen Kartelle morden Tausende Menschen und verdienen gleichzeitig Millionen mit dem Verkauf von Drogen. Statt mehr Soldaten fordert Mexikos Ex-Präsident Vicente Fox: Legalisiert die Drogen!

Medium_0e08cf5f83
von Vicente Fox
25.09.2010

In den Armen der Dealer

Medium_8a25595f48

Die Bilanz der deutschen Drogenpolitik ist verheerend: 282.419 Straftaten im Zusammenhang mit harten Drogen, über 1.000 Drogentote pro Jahr. Die Regierung muss umlenken und endlich neue Konzepte entwickeln. Eine Enquete-Kommission wäre ein Anfang.

Medium_16aa25db73
von Wolfgang Nešković
03.06.2010

Facebook-Börsengang

Big_da039b6077

Freundschaftsdienst

Die Freundschaften von 900 Millionen Nutzern sind plötzlich viel wert: Mit einem Marktwert von ca. 110 Milliarden Dollar schreibt Facebook Geschichte – als größter Börsengang eines Internetunternehmens aller Zeiten. Der Schritt macht Gründer Mark Zuckerberg auf einen Schlag zum mehrfachen Milliardär. Unter Einfluss von Aktionären und Gewinnerwartungen wird er den Kurs des Unternehmens jedoch anpassen müssen.

Die Party ist vorbei

Medium_95f349fc20

Bei Facebook wird in Zukunft alles ums Geldverdienen gehen – doch die Nutzer könnten dem Konzern einen Strich durch die Rechnung machen.

Medium_5526bdf5da
von Alex Hofmann
31.05.2012

Facebook und die Erwartungen

Medium_ed0da9cf24

Die Facebook-Aktie startete schlecht. Facebook kommt in der Realität der Börsen an und da zählen vor allem Gewinnerwartungen. Das Netzwerk muss nachziehen, insbesondere im mobilen Bereich.

Medium_c1efe244d7
von Michael Beck
24.05.2012

Amerika oder Atlantis

Medium_e3ae7cd6e3

Die hohe Bewertung von Facebook speist sich aus einem wahrscheinlichen Erfolg – dafür muss das Netzwerk allerdings noch einige Brücken schlagen.

Medium_1ab3269003
von Jo Groebel
19.05.2012

Illegal und vergoldet

Medium_a299113f25

Facebooks Umgang mit Benutzerdaten ist nach deutschem und europäischem Recht illegal – mit dem Börsengang wird diese Schamlosigkeit nur noch weiter zunehmen.

Medium_797e4a2ff4
von Thilo Weichert
16.05.2012

Kunst und Dissidenz

Big_2fac16d445

Politik der Pinsel

Den Wunsch nach Freiheit können autoritäre Regime nicht erfüllen. Künstler, Architekten, Maler oder Musiker können diese Sehnsucht aber artikulieren. Ob in der ehemaligen DDR, während des Arabischen Frühlings oder in China: Mit der „Politik der Pinsel“ müssen sich die Mächtigen auseinandersetzen.

Auf den zweiten Blick

Medium_c0045bbae7

Die Ausstellung Kunst der Aufklärung hat hitzige Debatten ausgelöst. Doch die Freiheit der Kunst ist ein hohes Gut – Kunst und Kultur dürfen sich auch deshalb nicht nur an der Tagespolitik messen lassen, denn ihre Kraft entfalten sie erst auf lange Sicht.

Medium_8149e4f2f7
von Michael Eissenhauer
31.05.2012

Muße zur Muße

Medium_abbabdef34

Künstlerischen Freiraum kann man sich nur nehmen, er kann nicht gewährt werden. Wie fließend der Übergang zwischen Angst, Verbot und künstlerischer Freiheit tatsächlich ist, zeigt ein Blick auf die Umbrüche in der arabischen Welt. Ohne genaues Hinsehen geht es nicht.

Medium_fe21b79787
von Irit Neidhardt
29.05.2012

Mit Risiken und Nebenwirkungen

Medium_8c47eaf359

Kunst hat emanzipatorisches Potenzial, kann kritisch und widerständig sein – ein aufdringlicher Subtext oder Marktkonformität bewirkt aber das Gegenteil des erhofften Effekts.

Medium_ec83160cf8
von Verena Krieger
28.05.2012

Europas Grenzen

Big_c31e0b6202

Borderline-Syndrom

Europa streitet über seine Grenzen: Ob Flüchtlinge aus Nordafrika oder die Asyl-Problematik im Inneren. Frankreichs Präsident Sarkozy wagt den Vorstoß und fordert, das Schengen-Abkommen temporär auszusetzen, während im Süden der Union die Agentur Frontex die Grenzen der Festung Europa sperrt.

Die Guten ins Töpfchen

Medium_759eaaf762

Wie sollte Europa mit Flüchtlingen und Einwanderern allgemein umgehen? Es sollte seiner Verantwortung gerecht werden. Und es sollte sich die Rosinen herauspicken. Beides zusammen geht.

Medium_a325b4f8e8
von Emil Lobe Suenson
27.05.2012

Freie Reise

Medium_edeacec7e8

Wer versucht, Schengen einzuschränken, der legt die Hand an Europa. Die offenen Grenzen müssen verteidigt und Schengen weiter entwickelt statt zurückgebaut werden.

Medium_9bccc93657
von Manfred Weber
06.05.2012

Begrenzt europäisch

Medium_3616ced988

Schengen ist die europäische Erfolgsgeschichte. Nun unterstützt Innenminister Friedrich einen französischen Vorstoß und will das Rad zurückdrehen. Europas Ideale dürfen nicht dem Wahlkampf geopfert werden.

Medium_84e15344bb
von Martin Schulz
04.05.2012

Visa-Mikado

Medium_20dcbe8f3c

Die Freizügigkeit der EU ist eine ihrer größten Errungenschaften - sie infrage zu stellen, ist gleichsam ein Angriff auf das Fundament der Union. Die Verteidiger der europäischen Idee müssen nun handeln; notfalls knallhart.

Medium_0cbdc65265
von Elmar Brok
04.06.2011

Die Linke im neuen Jahrzehnt

Big_2c6387f423

Genosse Chaos

Die Linkspartei kommt nicht zur Ruhe: Umfragetief, ungeschickte Parteivorsitzende, die Beziehung von Oskar Lafontaine zur 25 Jahre jüngeren Sahra Wagenknecht und zuletzt immer wieder der Streit um die Beobachtung durch den Verfassungsschutz. Schafft die LINKE es, sich dauerhaft als echte Alternative zu den Sozialdemokraten zu etablieren oder geht sie an ihren hausgemachten Problemen zu Grunde?

Nicht euer Ernst

Medium_18545f9df0

Die Linke muss sich auf dem Parteitag neu erfinden. Die Parteiführung hat vieles nicht geleistet, was wichtig gewesen wäre. Klaus Ernst agierte eher wie ein Pressesprecher Oskar Lafontaines – der wiederum so viel Zerrissenheit ausgelöst hat.

Medium_8adb34488d
von Bodo Ramelow
26.05.2012

Mit Augenmaß

Medium_ad4cf0b31f

Die deutsche Demokratie muss wehrhaft bleiben. Diesbezüglich und mit Blick auf die offenbar mehrheitsfähigen verfassungsfeindlichen Haltungen in der Linken ist die Überwachung der Partei gerechtfertigt.

Medium_21c79e91bd
von Hartfrid Wolff
14.02.2012

Der Verfassungsschutz ist überflüssig

Medium_557f68d44a

Natürlich bespitzelt der Verfassungsschutz die Linkspartei. Und dass Hunde, die bellen, nicht auch ihren Besitzer beißen können, glauben nur naive Herrchen. Ein Plädoyer für die Abschaffung des Verfassungsschutzes.

Medium_d6cc91df77
von Petra Pau
10.02.2012

Etikettenschwindel

Medium_317cd8b9da

Mehrmals umbenannt, noch immer ist dasselbe drin: Die Linke von heute ist die SED von damals, in puncto Personal wie in ihrer Haltung zur Demokratie. Der Verfassungsschutz beobachtet die Partei zu Recht.

Medium_fa65ceb9bf
von Vera Lengsfeld
08.02.2012
meistgelesen / meistkommentiert