Bildungspolitik ist die Wirtschafts- und Sozialpolitik des 21. Jahrhunderts. Günther Beckstein

Debatten

Parlamentswahlen im Iran

Big_15994fac85

Ajatollah auf Abwegen

Die Parlamentswahlen im Iran endeten mit einer herben Schlappe für Präsident Ahmadinedschad. Das religiös-konservative Lager um Ajatollah Ali Chamenei holte eine Dreiviertelmehrheit – Reformer und Unabhängige gingen unter.

Alle gegen Ahmadinedschad

Medium_ffc40f7c42

Die Wahlen im Iran verliefen alles andere als fair. Trotzdem belebt der Frontenkrieg zwischen Ahmadinedschad und den Rechtskonservativen das politische Geschäft. Er könnte richtungsweisend für die nächsten Präsidentschaftswahlen sein.

Medium_00375e6361
von Walter Posch
10.03.2012

Präsident Nutzlos

Medium_447e962ee8

Viel verändert hat die Wahl im Iran nicht. Weder in der Atompolitik noch bei der Pressefreiheit ist ein Wandel zu erwarten. Allein Ahmadinedschad könnte ein blaues Auge davontragen.

Medium_3704e01567
von Katajun Amirpur
09.03.2012

Nukleare Abrüstung

Big_839be0b12b

Wie wir lernten, die Bombe zu hassen

Die Bombe ist ein fast schon mythisches Machtsymbol im 20. und 21. Jahrhundert. Kein Wunder, dass der Westen alles dafür tut, seinen exklusiven Besitz zu verteidigen. Abrüstung stockt, zivile Nutzung ist umstritten, Proliferation droht.

Gleichgewicht der Abrüstung

Medium_da97ddae51

Der Konflikt im Nahen und Mittleren Osten eskaliert. Um der Sackgassenlogik zu entkommen, braucht es eine atomwaffenfreie Zone – denn der Konflikt zwischen Israel und Iran ist primär geopolitischer Natur.

Medium_473a952b1c
von Ali Fathollah-Nejad
19.02.2012

Ungewolltes Erbe

Medium_5411cc9975

Kernwaffen sind ein Überbleibsel des kalten Krieges, das nicht mehr so recht in unsere Zeit passt. Statt die Waffen weiter zu erhalten, muss ihre Gefahr gebannt werden.

Medium_9b3cd7e134
von Bernard Norlain
22.01.2012

Mit zweierlei Maß

Medium_c56e751d41

Die Kritik des Westens am iranischen Atomprogramm ist scheinheilig. Der letzte Bericht der IAEO bietet dafür nicht die Grundlage. Eigentlich ist nur eines klar: Zivile und militärische Nutzung von Atomenergie lassen sich nicht voneinander trennen.

Medium_6b8e6fcf0e
von Kate Hudson
28.12.2011

Die Müll-Bombe

Medium_1ac6418df3

Kernkraftwerke und der Müll, den sie produzieren, tragen zur Herstellung und Verbreitung von Atombomben bei. Und die können einen beispiellosen Feuersturm auslösen, der eine Gefahr für das menschliche Überleben darstellt.

Medium_94f6ec7af0
von Lawrence Wittner
26.12.2011

Die politische Zukunft Osteuropas

Big_840d25c44a

Sowjet-Reunion

Die EU verliert in ihrer Dauerkrise an Attraktivität und der strategisch so wichtige Osten Europas blickt Richtung Kreml. Denn Putin schmiedet an einer Wirtschaftsunion – ohne lästige Fragen nach Menschenrechten.

Brüderchen, seid umarmt

Medium_1f3275c2ae

Sollte Putin nicht nur wahltaktische Spiele betreiben, könnten sich die Machtverhältnisse in Europa verschieben. Die EU wäre dann nur noch ein Akteur unter mehreren. Eine Eurasische Union unter Moskau wäre dem Westen nicht feindlich gesinnt, würde sich aber auch nicht mehr an uns orientieren.

Medium_35c3c3e8c9
von Richard Sakwa
13.02.2012

In der Mitte gefangen

Medium_9071247545

Eurasien ist das Schlagwort vieler politischer Träumereien. Geografisch mag es Sinn haben, von einer solchen Region zu sprechen. Doch aus institutioneller Sicht sieht es mager aus. Spannend wird es allerdings, sollte die EU zerfallen.

Medium_e6d1edadbc
von Erhard Busek
05.02.2012

EU light

Medium_3d168c0007

Die Europäer sehen Gespenster, wenn sie sich vor Putins Eurasischer Union gruseln. Dabei hat der Kreml kaum Alternativen, als die Nachbarn an sich heranzuziehen – auch wenn die Tragfähigkeit einer solchen EU light aufgrund mangelnder geteilter politischer Ideen bezweifelt werden muss.

Medium_17abbb41f4
von Martin Hoffmann
03.02.2012

Sanfter Riese

Medium_17ee252b3a

Russland hat weitgehend mit seiner imperialen Vergangenheit abgeschlossen. Der jetzige Vorstoß zur Bildung einer Eurasischen Union sollte deshalb auch begrüßt werden, verspricht diese doch Stabilität und einen geringeren Einfluss Chinas in der Region.

Medium_16c0e452c1
von Christian Wipperfürth
01.02.2012

Deutsch-französische Beziehungen

Big_69f4a05e44

Merkollande

Frankreich und Deutschland brauchen einander in der Krise - doch nach dem Verlust der französischen Top-Bonität und der Wahl des neuen Präsidenten François Hollande kriselt es zwischen dem einstigen Führungsduo der EU.

Berliner Schützenhilfe

Medium_ce6b1ad26b

An ihren französischen Schicksalspartner hat sich Merkel lange gewöhnen müssen – Sarkozy ist für die Kanzlerin trotzdem die bessere Alternative.

Medium_3293558f21
von Cécile Calla
09.02.2012

Die Rückkehr der Ewiggestrigen

Medium_3182251f60

Durch die Krise des Euro werden nationalistische und euroskeptische Meinungen wieder salonfähig – auf beiden Seiten des Rheins. Zum Glück haben Merkel und Sarkozy das jetzt erkannt.

Medium_5a452fa73c
von Jean-Paul Picaper
31.05.2010

Der Erbfreund

Medium_9d2e594656

Nicht nur zwischen Angela Merkel und Nicolas Sarkozy stimmt es nicht. Auch zwischen den beiden Völkern herrscht zunehmend Unverständnis. Spätestens wenn es Mitte des Jahrhunderts mehr Franzosen geben wird als Deutsche, wird sich das Verhältnis vollends verändert haben.

Medium_3293558f21
von Cécile Calla
28.05.2010

Europas Vision – ohne Merkel und Sarkozy

Medium_156819565c

Das deutsch-französische Verhältnis braucht dringend eine Frischzellenkur – aber ohne Sarkozy und Merkel. Sie haben es beide nicht geschafft, Europa eine Vision zu verleihen.

Medium_ac39c5a264
von Mathieu Magnaudeix
26.05.2010

Das Ende des Zivildienstes

Big_06294983ba

Ausgedient

Mit dem Ende der Wehrpflicht wird auch der Zivildienst abgeschafft. Zehntausende Stellen im Pflegebereich müssen neu gefüllt werden: durch Freiwilligenarbeit, Anreize beim Studium oder professionelle Pflegekräfte. Klar ist: junge Menschen müssen sich für die Zukunft des Sozialstaates engagieren.

Jung, spontan, hilft

Medium_59003853ba

Die Kritik war vorherzusehen. Rund ein Jahr nach Einführung des Bundesfreiwilligendienstes können wir aber eine positive Bilanz ziehen. Viele Tausend Menschen, die meisten noch sehr jung, setzen sich freiwillig für Deutschland ein.

Medium_d088e11c0d
von Peter Tauber
07.02.2012

Formen und fördern

Medium_b323b2b0a5

Nicht nur der Sozialstaat braucht Zivildienstleistende, auch junge Menschen können von der Arbeit profitieren, denn sie formt soziales Bewusstsein. Die Wohlfahrtsverbände müssen nun handeln und die Politik ist dazu aufgerufen, die vorhandenen Angebote zu fördern. Geld allein reicht dazu nicht.

Medium_b5451a260b
von Eberhard Jüttner
25.02.2011

Wir brauchen die Mitmach-Gesellschaft

Medium_9290dd39b2

Die Sozialsysteme können den Wegfall des Zivildienstes kompensieren. Der Weg führt zu einer Kultur der Freiwilligkeit. Jeder sollte sich fragen, was er der Gesellschaft zurückgeben kann – und welcher Erfahrungsgewinn durch freiwillige Arbeit entsteht.

Medium_3566d8e421
von Christine Haderthauer
24.02.2011

Projekt Verantwortung

Medium_82503596f9

Der typische Zivildienstjob schafft eine Win-win-Situation für alle Beteiligten. Für Patienten, Arbeitgeber und den Zivi selbst. Auch wenn viele nun den Staat in der Pflicht sehen, freiwilliges Engagement zu fördern, dürfen wir nicht vergessen, dass das eigentlich eine Aufgabe der Zivilgesellschaft ist.

Medium_c1a58a5051
von Peter Neher
21.02.2011

Der Begriff der Wahrheit

Big_d1137f8e8c

So wahr uns Gott helfe

Das Wort Gottes galt über Jahrhunderte als moralisches Gesetz und absolute Wahrheit. Dann kam die Diskurstheorie - und alles war ganz anders.

Einig, nicht einig zu sein

Medium_bf4158bb93

Absolute Wahrheit: wer kann das schon wirklich verstehen? Wenn man den Begriff nur lokal begreift, dann ist das Konzept durchaus sinnvoll und kann helfen, zwischen Kulturimperialisten und Sprachrelativisten zu vermitteln.

Medium_970509681d
von Julian Arni
28.01.2012

Der doppelte Autor

Medium_d36534d68b

Absolute Wahrheit gibt es nicht. Journalisten mögen nach der Wahrheit streben, doch jeder Satz ist eine Entscheidung. Autoren führen ein Doppelleben: Sie notieren Ereignisse, die erst im Nachempfinden echt werden.

Medium_65ce35c158
von Gay Talese
26.01.2012

Meine Wahrheit, deine Wahrheit

Medium_6fe72e335f

Wahrheit beruht auf Fakten – doch in den Köpfen der Menschen können selbst Fakten über das gleiche Ereignis völlig anders in Erinnerung sein.

Medium_f6de32802e
von Lee Gutkind
21.01.2012

Das Elend mit der Wahrheit

Medium_b39cfb15dd

Es ist intellektuelle Mode, die Idee einer objektiven Wahrheit anzuzweifeln. Eine verfehlte Kritik, die nicht zwischen Tatsachen und Überzeugungen zu unterscheiden weiß – und sich letztlich selbst auf die Objektivität stützt.

Medium_212a925b02
von Armin Kreiner
15.12.2011
meistgelesen / meistkommentiert