Wir leben nicht mehr in der Wolfsgesellschaft. Christian Lindner

Debatten

Der Kampf um die Ukraine

Big_91282a427f

Krimi auf der Krim

Die ukrainische Revolution entwickelt ein unheimliches Eigenleben. Jetzt steht das Land vor der Spaltung und Russlands Präsident Putin reibt sich die Hände. Wie soll der Westen nun reagieren?

Frühling auf der Krim

Medium_7e2b808610

Die kommenden Monate könnten entscheidend für den langfristigen Ausgang im Ukraine-Konflikt sein. Fest steht: Des Westens Atem wird länger sein.

Medium_50c3d456e2
von Andrew Denison
09.04.2015

Wenn eine Nation durchdreht

Medium_aecb41efe9

Putins Russland ist bald Geschichte. Zeit, es zu ignorieren.

Medium_edb1c47500
von Wladislaw Inosemzew
12.03.2015

Obamas Change

Big_7f601dc205

Ach, Barack!

Change! Das war das Versprechen, das Barack Obama bei seinem Amtsantritt gegeben hatte. Doch bei den Zwischenwahlen haben die Republikaner die Mehrheit im Repräsentantenhaus übernommen. Obama ist auf dem Boden der politischen Realität angekommen.

Wer Gewalt sät ...

Medium_7f29bd20d5

Die Erschießung des schwarzen Jugendlichen durch einen Polizisten in Ferguson löste nicht nur eine Protestwelle aus: auch das Vertrauen der amerikanischen Bevölkerung in seine Gesetzeshüter ist bis in die Grundfesten erschüttert. Das wirft uns in einen vorpolitischen Zustand zurück – kann aber auch neue Chancen bieten.

Medium_cd4fdd4b37
von Slavoj Žižek
05.04.2015

Täglich grüßt das Opossum

Medium_57a6477fbc

Ob Hillary Clinton oder Condoleezza Rice: Es ist egal, wer Obama beerbt. Denn an den Eckpfeilern der US-Außenpolitik wird kein Präsident rütteln.

Medium_d26b950dc7
von Tobias Endler
03.12.2014

Clinton oder Bush? Nein, Condi!

Medium_5c5c2dbf43

Zwei große Familien-Dynastien schicken sich an, US-Präsident Obama zu beerben. Doch die bessere Wahl wäre eine andere, die bislang kaum jemand auf dem Zettel hat.

Medium_f14e99b98d
von Nils Heisterhagen
30.11.2014

Die Gespaltenen Staaten

Medium_10258a9dae

Michael Brown ist mehr als ein weiterer toter, schwarzer Teenager. Er ist ein Symbol für Amerikas Rassimus-Problem und das Scheitern von Obamas Vision.

Medium_c3bc3a7912
von Juliane Mendelsohn
29.11.2014

Atomare Bedrohung

Big_8bbede7ff6

Gespalten

Von einer Welt ohne Atomwaffen träumen Idealisten – doch der Atomwaffensperrvertrag stößt an die Grenzen der Realpolitik. Ob Israel, Iran, Nordkorea oder Pakistan: Die Sehnsucht nach der Bombe ist mindestens genauso groß, wie die Furcht vor ihr.

Poker um die Bombe

Medium_1f1166988b

Hätte der Iran eine Atombombe, würde er die ganze Region stabilisieren. Ben Bawey über die westliche Doppelmoral und seine verfehlte Außenpolitik.

Medium_bdc8ef5dfd
von Ben Bawey
03.04.2015

Die Atomuhr tickt

Medium_ac6a91f60e

Die iranische Nuklearkrise ist wieder voll im Gange. Doch es gibt Hoffnung: Assads Fall wird Teheran hart treffen und die starken Sanktionen gegen Iran wirken. Jetzt gehen die Menschen gegen das Regime auf die Straße.

Medium_4d6ba77ce9
von Nicholas Siegel
11.08.2012

Merkels skandalöse Nibelungentreue

Medium_d567cae3f9

Die deutsche U-Boot-Lieferung an Israel ist skandalös. Nicht nur kostet sie den Steuerzahler 1,2 Milliarden Euro, auch der Sinn des Deals ist fragwürdig: Selbst die US-Geheimdienste glauben nicht an die iranische Bombe.

Medium_c19d624d76
von Michael Lüders
12.06.2012

Im Westen wieder nichts Neues

Medium_33a0aa37b7

Westliche Antworten auf das iranische Atomprogramm drehen sich im Kreise. Dabei gibt es realistische Lösungswege – sie sind nur äußerst unpopulär.

Medium_678ababca6
von Simon Koschut
16.11.2011

Die Angst vor dem Islam

Big_e9d8bdfb88

Das Kreuz mit den Türmen

Die Gräueltaten des IS befeuern die Furcht vor dem Islam, auch in Europa machen sich Radikale breit. Doch Angst ist noch nie ein guter Ratgeber gewesen. Wir müssen zwischen der großen Mehrheit der friedliebenden Gläubigen und wenigen Extremisten differenzieren, die Religionsfreiheit wahren, Menschenrechte verteidigen und offen diskutieren.

Ohne Orient kein Okzident

Medium_c34a01f6fe

Der Islam war schon immer Teil der europäischen Kultur. Beide sind durch eine lange gemeinsame Entwicklung verbunden.

Medium_7631677b18
von Muhammad Sameer Murtaza
26.03.2015

Sündenbock Islam

Medium_8d64b8f656

Gerne werden die Muslime für den Antisemitismus in Deutschland verantwortlich gemacht. Das ist falsch und hilft niemandem weiter.

Medium_446de26d13
von Ercan Karakoyun
25.03.2015

Ein Angriff auf die Inkonsequenz

Medium_bdfd5c8ca0

Michel Houellebecqs Roman „Unterwerfung“ wurde als Hetze gegen den Islam interpretiert, als Schreckensszenario. Das ist schlicht falsch. Das Buch ist eine feinfühlige Auseinandersetzung mit Transzendenz und Doppelmoral.

Medium_b5fadf8172
von Sören Heim
19.03.2015

Pegida – ein Nachruf

Medium_004e380e91

Pegida hat sich mittlerweile in den Medien überlebt. Dennoch müssen Medien, Politik und Wissenschaft aus ihren Fehlern im Umgang mit dieser Bewegung lernen – sonst droht die Wiederholung.

Medium_c3b8af12de
von Markus Rhomberg
17.03.2015

Syriens Bürgerkrieg, der IS und der Westen

Big_7531a7ba3d

Brutalstmögliche Annäherung

Die syrische Revolution ist längst in einen brutalen Bürgerkrieg abgeglitten und Assad scheint ihn zu gewinnen. Gleichzeitig bedroht der IS Syrien. Bleibt angesichts dieser extremen Lage nichts anderes, als Frieden mit Assad zu schließen?

Der universelle Verrat

Medium_532cdc8847

US-Präsident Obama ist bereit, die syrische Gesellschaft für seinen Iran-Deal zu opfern. Dabei ist Diktator Assad umso vieles schlimmer als selbst ISIS.

Medium_d26e02545e
von Jan-Niklas Kniewel
16.03.2015

Assad? Nein Danke!

Medium_f43c1a81f2

Eine Kooperation mit Assad würde die syrische Revolution verraten und mit dem IS den Bock zum Gärtner machen. Der Westen muss sich entscheiden.

Medium_50095b52f3
von Zuher Jazmati
28.10.2014

Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt

Medium_86d6471063

Die Bedrohung durch den IS könnte durch kluge Taktik das Ende des syrischen Bürgerkriegs bewirken. Doch dazu müssen vor allem die USA ihr bisheriges Vorgehen überdenken.

Medium_bb286edfac
von Raymond Hinnebusch
27.10.2014

Politische Entwicklung Irans

Big_2d79582b91

Politik auf persisch

Die politische Situation im Iran ist seit dem Sturz des Schah von Persiens, durch das religiös-konservative Lager um Ajatollah Ali Chamenei geprägt. In der letzten Präsidentschaftswahl im Juni 2013 konnte sich Hassan Rohani, aus Chameneis Partei „Vereinigung der kämpfenden Geistlichkeit“, durchsetzen – Reformer und Unabhängige gingen unter. Wie geht es weiter im Mullah-Staat?

Persische Partnerschaften

Medium_2d79582b91

Wenn die Verhandlungen zum persischen Atomprogramm erfolgreich sind, dann könnte sich der Iran als wichtiger Verbündeter des Westens etablieren.

Medium_3ee1457ce2
von Mevlüt Özev
06.03.2015

Machterhalt um jeden Preis

Medium_d021cc124a

Nach der 20-jährigen Verheimlichung des Atomwaffenprogramms durch die Mullahs und zehn Jahren zwecklosen Dialogs mit den iranischen Machthabern bleibt die Frage: Was nun?

Medium_bc72b65044
von Said Yeganeh
09.12.2014

Alle gegen Ahmadinedschad

Medium_ffc40f7c42

Die Wahlen im Iran verliefen alles andere als fair. Trotzdem belebt der Frontenkrieg zwischen Ahmadinedschad und den Rechtskonservativen das politische Geschäft. Er könnte richtungsweisend für die nächsten Präsidentschaftswahlen sein.

Medium_00375e6361
von Walter Posch
10.03.2012

Präsident Nutzlos

Medium_447e962ee8

Viel verändert hat die Wahl im Iran nicht. Weder in der Atompolitik noch bei der Pressefreiheit ist ein Wandel zu erwarten. Allein Ahmadinedschad könnte ein blaues Auge davontragen.

Medium_3704e01567
von Katajun Amirpur
09.03.2012
meistgelesen / meistkommentiert