Es ist verlockend, die Vergangenheit als geordnet und die Zukunft als chaotisch zu beschreiben. Clay Shirky

Hintergrund

Kommt 'ne Frau beim Arzt

Big_b393e16895

Die Bühnen der Republik sind voll mit Satirikern, Kabarettisten und Comedians – Deutschland lacht, aber nur selten über Frauen. Ist Humor männlich?

Hintergrund

William Shakespeare war Zeit seines Lebens der Überzeugung, Frauen könnten lustig sein. Den Heldinnen seiner Komödien schrieb er nicht minder geistreiche und witzige Monologe auf den Leib als den männliche Protagonisten. Zwar wurden die weiblichen Rollen meist von Männern gespielt, doch ändert das nichts daran, dass Shakespeare Humor offenbar für eine dem Weibe zumutbare Eigenschaft hielt.
Shakespeare war und ist mit dieser Meinung (unter Männern) in der Minderheit.

Viel häufiger trifft man – damals wie heute – Vertreter der Ansicht, Humor sei keine weibliche Kernkompetenz und Frauen seien einfach nicht zum Lachen.
Man muss sich ja nur mal unter jenen umschauen, die hierzulande mit Witzen ihr Geld verdienen: Spaßurgesteine wie Otto Waalkes oder Mike Krüger, Prekariatsentertainer à la Tom Gerhardt, Massenbespaßer Mario Barth oder Harald Schmidt mit seinen süffisanten Bildungsbürgerscherzen – die Welt des Witzes ist männlich.

Ausnahmen gibt es, natürlich. Evelyn Hamann etwa. Hella von Sinnen. Oder Anke Engelke. Viele sind das aber nicht.

In den USA gibt es auch Ausnahmen. Etwa Sarah Silverman, die mit derb-rassistischen Anal- und Fäkalwitzen schockt, an die sich selbst mancher Kerl nicht rantraute. Das ist nicht jedermann’s Geschmack, eine gewissen Art von Humor ist das aber schon.
Eine weitere Erfolgs-Komikerin in Übersee ist Tina Fey, die vor eineinhalb Jahren quasi von der Vize- Präsidentschaftskandidatin Sarah Palin berühmt gemacht wurde, welche Fey so einzigartig imitieren konnte. Damit wurde sie in den USA zum Household Name. Dieses Jahr durfte sie sogar einen Oscar überreichen. Was viele nicht wissen: Fey ist und war schon lange vor ihren Auftritten als Sarah Palin im Comedybereich erfolgreich. Seit 1999 ist sie die Chef-Pointenschreiberin der amerikanischen Kult-Comedysendung „Saturday Night Life“ und hat die Erfolgs-Sitcom „30 Rock“ erfunden.

Was denn: Werden die Ausnahmen zur Regel und Frauen etwa immer lustiger?
Oder brauchen gute Witze nach wie vor Bärte, gehen Mädels zum Lachen in den Keller und ist Humor nun mal männlich?

zurück

Femininer Humor

Medium_3b41d36eb3

Sie wollen sie still und schön

Frauen, die lustig sind, gefallen Männern nicht. Sie sind ihnen zu laut, zu hässlich und zu schlau.

Medium_4f7de9ed6d

Komikerin

Mirja Boes
28.03.2010

Soziales Glatteis

Medium_7bdaae396c

Warum Männer witzige Frauen nicht mögen

Witzige Frauen leben gefährlich. Nicht nur wildern sie in einer typisch männlichen Domäne, nein, sie bringen sich auch um potenzielle Partner. Und auch die Sprossen der Karriereleiter werden mit jeder Zote brüchiger.

Frauen sind nicht komisch

Medium_e3b9c3678f

Frauen können alles – außer witzig

Frauen sind nicht komisch. Sie sind sinnlich, schön, klug, wundervoll, nur komisch sind sie nicht.

Weiblicher Humor

Medium_e89bb5eeaf

Frauen sind nicht lustig, zum Zweiten

Manchmal lacht der Professor, wenn Frau einen Witz erzählt – um nicht als Frauenhasser dazustehen.

Egal ob Mann oder Frau

Medium_a9834ea0f9

Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Im Grunde ist es egal, ob Männlein oder Weiblein einen Witz reißt. Hauptsache, er ist lustig.

 
meistgelesen / meistkommentiert