Der „Spiegel“ wird an der entsetzlichen mehltaumäßigen, sozialdemokratisch-grünen Korrektheit zugrunde gehen. Matthias Matussek

Spekulationsblasen: Gewinner und Verlierer

Big_060fa59d9d

Aus der großen Tulpenzwiebel-Spekulation, die 1637 platzte, haben Anleger offenbar wenig bis gar nichts gelernt. Im jahre 2000 war es die dotcom-Blase, und 2017 habn sich Bitcoin und andere Kryptowährungen in atemberaubende Höhen aufgeschwungen. Wann platzt diese Blase?

Hintergrund

Der Bitcoin stürzt ab

Medium_d8c96bee11

Platzt jetzt die Blase?

Am Wochenende des Dritten Advents kratzte er noch an der Marke von 20.000 US-Dollar. Bis Ende der letzten Handelswoche vor Weihnachten verlor die Cyberwährung dann um bis zu 30 Prozent an Wert. Nun lautet die Frage: War das ein langfristig unbedeutender Rücksetzer, wie ihn der Bitcoin schon oft erlebt hat, beginnt der Hype der Währungsmarix zu verblassen oder sehen wir gar den Anfang vom Ende?

 
meistgelesen / meistkommentiert