Nur Staaten erzeugen die notwendige Stabilität. Gleichzeitig können sie der Quell allen Übels sein. Francis Fukuyama

Hintergrund

Auf dem Rücken des Stiers

Big_7260c76a22

Europa ist nicht grenzenlos. Eine mythologische Dame, die einst auf dem Rücken eines Stiers geritten kam, gab dem Kontinent seinen Namen. Was haben die Europäer daraus gemacht? Was lief gut, was ging schief? Wie gehen diejenigen, die auf diesem inzwischen weitgehend geeinten Kontinent leben, mit heutigen Migranten um? Was sind die Kernbestandteile europäischer Identität?

Hintergrund

Die Linien, die Europa von den umgebenden Weltgegenden unterscheiden, sind auf unterschiedlichen Ebenen zu suchen. Nach Westen ist es die Mentalität, die den Unterschied macht. Nach Osten hin divergiert der Umgang mit den Werten – allen voran Freiheit und Toleranz. Nach Süden schließlich fallen zusätzlich die großen, naturgegebenen Unterschiede der äußeren Voraussetzungen für ein miteinander ins Auge. Es kommt darauf an, diese Linien mit Bedacht und Achtsamkeit ins Auge zu fassen, damit weder die Identität Europa noch die Achtung der Menschen untereinander zu Schaden kommen.

zurück

Armenien und die unseligen deutschen Genozide

Medium_41e1af6201

Das Töten jenseits der Gestade Europas

Wenn die Regierung eines Landes verbrecherische und grausame Geschehnisse befiehlt und dazu noch den „Heiligen Krieg“ gegen Christen von Feindstaaten propagiert, reicht es dann aus, „aufrichtigen Respekt vor den Opfern zu zeigen“ und „sich vor ihnen zu verneigen“? Oder ist mehr nötig? Es geht auch um deutsche Geschichte.

 
meistgelesen / meistkommentiert