Die Generation Y ist sehr pragmatisch und ideologiefrei. Kerstin Bund

Was für eine Alternative?

Big_528425f764

Bei der Bundestagswahl war es knapp, bei den Europawahlen schon nicht mehr, die Landtagswahlen im Osten meisterte die neue Partei mit Bravour. Doch noch ist unklar, wie sich die AfD entwickeln, positionieren und einbringen kann – und wie die anderen ihren Kurs definieren.

Hintergrund

Bestaunt wie Tiere im Zoo

Medium_6cb9feb422

AfD-Wähler auf der Psychocouch

AfD-Wähler werden seziert wie eine seltene Insektenart. Die einfache Erklärung, es handle sich um Menschen, die sich von anderen Parteien nicht mehr vertreten fühlen, genügt nicht. Folgt man Psychologen, dann sind AfD-Wähler getrieben von „diffusen Ängsten“, es sind „Abgehängte“ und „Globalisierungsverlierer“ mit „innerer Not“ und „postdemokratischen Ohnmachtsgefühlen“.

Und jetzt ein neues Volk wählen?

Medium_5851354fcb

Merkel kann sich nicht über den Willen der Mehrheit hinwegsetzen

Die Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern setzen eine Diskussion um den Umgang mit dem Willen der Menschen, also der Wähler, in Gang. Wie viele ihrer potentiellen Wähler kann eine Partei unberücksichtigt lassen? Und wie lange klappt das?

Medium_08ffce38cc

Politiker

Boris Palmer
29.10.2016

Bundesregierung Asyl-Versagen auf ganzer Linie

Medium_f567607e97

Wendt klagt an: Terror durch Asylversagen?

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft Rainer Wendt rechnet mit der Asyl-Politik ab.

Die besten Wahlhelfer

Medium_f6264cd2b3

„Tribunal- Talkshows“ nützen der AfD

Einer der besten Wahlhelfer der AfD sind die „Tribunal-Talkshows“, in denen mehrere Teilnehmer, oft kräftig unterstützt vom Moderator, in aggressiver Weise über einen Vertreter der AfD herfallen.

Der Aufstieg der AfD in Mecklenburg-Vorpommern

Medium_b23d7e4608

Es wäre ein fataler Fehler, die Protestwähler in die rechte Ecke zu stellen

Die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern war eine Protestwahl gegen die Flüchtlingspolitik Angela Merkels und den Sozialabbau.

Und jetzt ein neues Volk wählen?

Medium_b30f8e3d52

Merkel kann sich nicht über den Willen der Mehrheit hinwegsetzen

Die Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern setzen eine Diskussion um den Umgang mit dem Willen der Menschen, also der Wähler, in Gang. Wie viele ihrer potentiellen Wähler kann eine Partei unberücksichtigt lassen? Und wie lange klappt das?

Medium_08ffce38cc

Politiker

Boris Palmer
04.09.2016
 
meistgelesen / meistkommentiert