Film ist wie das Leben: Man kann ihn nicht in einem Wort zusammenfassen. David Lynch

Stellvertreterkonflikt

Big_dc80ed5af0

Die Öffentlichkeit ist tief gespalten: Die eine Hälfte behauptet, Kritik an Israel sei nicht mehr möglich. Die andere kritisiert die antisemitischen Zwischentöne, ohne die Israelkritik angeblich nicht mehr auskommt. Droht wirklich ein Rückfall in dunkle Zeiten oder sollen die Kritiker nur mundtot gemacht werden?

Hintergrund

Antisemitismus in Deutschland

Medium_2b52b4e97f

Wenn Israel-Flaggen brennen, schweigt dieses Land

Der neue deutsche Antisemitismus ist perfider denn je zuvor, denn er trifft auf reine Gleichgültigkeit. Wenn nun am Brandenburger Tor, an der Stelle wo einst Deutsche mit Fackeln bewaffnet den Untergang des weltweiten Judentums verkündeten und zum Mord an Juden aufriefen, wieder die gleichen Worte erschallen, schweigt dieses Land.

„Unite the Right“-Kundgebung in Charlottesville

Medium_781161d6d6

Ein Rassismus und Antisemitismus übelster Art

Diese Szenen zeigen, was passiert, wenn Demokraten Rechtsextremismus, Rassismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit nicht unbedingt, systematisch und konsequent benennen, ächten und bekämpfen. Es rächt sich, solche Bewegungen nicht im Keim zu ersticken, sie als Einzelfälle zu verharmlosen oder als Populismus zu relativieren.

Antisemitismus in Europa

Medium_2b52b4e97f

Das ist der Antisemitismus-Film, den Sie nicht sehen sollen!

Der Verdacht liegt nahe, dass diese Dokumentation vom Kultursender "Arte" nicht gezeigt wird, weil sie einen tiefgreifenden Antisemitismus in der Gesellschaft zeigt.

Israel-Film nicht gezeigt

Medium_d350ac8684

Das arte-ZK gibt bekannt

Straßburg ist nicht nur für seine vielen Spezialitäten (Flammekueche, Kougelhopf, Presskopf) bekannt, sondern auch für seine Komiker. Die besten von ihnen sitzen in der arte-Pressestelle. Die wiederum hat heute ein Pressestatement zur Dokumentation „Auserwählt und ausgegrenzt - Der Hass auf Juden in Europa“, veröffentlicht, das so saukomisch ist, dass wir es Ihnen nicht vorenthalten wollen

Arabischer Antisemitismus

Medium_b38b9aa890

Gegen den Antisemitismus unter Flüchtlingen vorgehen

Antisemitische Verschwörungstheorien gehören im arabischen Raum zur Alltagskultur. Deshalb sind die Warnungen des Vorsitzenden des Zentralrats der Juden berechtigt. Es braucht keine Relativierungen, sondern eine offene Diskussion.

Antisemitismus im Jahr 2015

Medium_4f86e53572

Europa nach Auschwitz

Kopenhagen, Berlin, Paris - überall nimmt der Antisemitismus zu. Doch die Ursachen dafür sind vielfältig. Sie zu benennen ist die Aufgabe aller in Europa.

 
meistgelesen / meistkommentiert