Informationen ohne Filter sind bloß Lärm. Thomas Goetz

Aus der Not eine Tugend machen

Big_b6b1c5aa97

Seit 2008 nimmt die Zahl der Asylbewerber in Deutschland wieder zu. Die zahlreichen neuen Konflikte in der Welt lassen Millionen Menschen nach einem sicheren Hafen suchen. Anstatt Zeit, Energie und Geld darin zu investieren, möglicht wenigen Menschen Asyl zu gewähren, sollte Deutschland sich deren Potential, ihre Arbeitskraft und ihr Know-how zu Nutzen machen.

Hintergrund

Konsequenzen aus der Gewalt gegen Flüchtlinge

Medium_0e9ef8fb9b

Alles brennt

Über all im Land werden Flüchtlingsunterkünfte angezündet. Es reicht nicht, solche Straftaten härter zu sanktionieren. Es muss aktiv für die Sicherheit der Geflüchteten gesorgt werden.

Zur Rechtmäßigkeit von Kirchenasyl

Medium_5f8706e14d

Menschlichkeit gegen Bürokratie

Kirchenasyl steht nicht außerhalb der Rechtsordnung. Es geht einzig darum, Zeit zu schaffen, um menschenrechtlich sensible Einzelfälle zu überprüfen. Die Glaubwürdigkeit des Rechtsstaats wird dadurch sogar gestärkt.

Medium_7e0d394308

Bischof

Markus Dröge
16.07.2015

Flüchtlingsproblematik der EU

Medium_e4a47ef294

Start-uppen statt stranden

Um die Flüchtlingsdramen im Mittelmeer zu stoppen, müssen wir mehr tun als Brunnen bohren und Lebensmittel verteilen. Die Lösung liegt darin, dem Einzelnen eine ökonomische Perspektive zu geben. Unterstützen könnte das deutsches Know-how bei Existenzgründungen.

Europa braucht ein Einwanderungsgesetz

Medium_d1418c5f75

Migrations-Druck

Die Stadt Goslar altert und schrumpft. Sie braucht eine Frischzellenkur, vor allem qualifizierte Arbeitsplätze, das hat sogar die dort regierende CDU eingesehen. Doch Goslar ist überall. Goslar ist Europa.

PEGIDA und der deutsche Protest

Medium_ae9bf8e337

Ein Knistern im Gebälk

Das Jahr 2014 hat die Erosionstendenzen an allen Ecken und Enden der deutschen Gesellschaft verdeutlicht. Ein pessimistischer Rück- und Ausblick.

Wie wir mit Pegida umgehen sollten

Medium_0030322c39

Die Abgehängten

Statt plump auf Pegida zu schimpfen, sollten wir uns fragen, wie die Demonstranten so extrem werden konnten. Denn kein Mensch wird als Rassist geboren.

 
meistgelesen / meistkommentiert