Niemand wird als Abgeordneter geboren. Florian Bernschneider

Allah und die Angst

Big_4037b7f975

Der politische Islam ist die große Unbekannte der Weltpolitik. Beschränkt er sich auf nationalstaatliche Kontexte? Oder geht es gar um die globale Umma? Antworten auf eine politische Glaubensfrage der etwas anderen Art.

Hintergrund

Weltfrauentag am 8. März

Medium_5f01b3fde9

Systemfehler führt zu Entrechtung

Aus Anlass des Welt-Frauentages weist die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) darauf hin, dass nicht nur radikalisierte Islamisten und politisch agierende Moslems die Rechte von Frauen mit Füßen treten. Die systematische Unterdrückung von Frauen findet nicht nur im „IS“, sondern auch in anderen „islamischen“ Republiken und Monarchien statt.

Bassam Tibi

Medium_f0d7c23229

Warum wir eine „Islamologie“ brauchen

Die Islamwissenschaft kann die politische Erscheinung des Islamismus in der islamischen Zivilisation nicht erklären, gerade weil sie eine Philologie ist, sagt Bassam Tibi. Er plädiert für seine „Islamologie“, die die gesellschaftlichen Realitäten erforscht.

IS- Anschlag in Berlin

Medium_32d2837d9f

So bejuben Islamisten den Berlin-Anschlag

Der Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt begeistert die Islamistenszene bis heute. Der LKW wird als Mordwaffe gerühmt, ebenso die hohen Opferzahlen. Das Bundesamt für Verfassungschutz veröffentlicht eine Lagebeobachtung und weist darauf hin, dass das Attentat "Teil einer längerfristigen Strategie“ zur islamischen Eroberung Berlins sei.

Medium_b6d0626984

Redaktion

The European
24.02.2017

Ditib - Die Vasallen von Erdogan

Medium_819ed907a9

Die Spitzelgesellschaft - Wir dürfen keine Spionage zulassen

Der Moscheeeverein Ditib steht unter dem Verdacht, Gemeindemitglieder und deutsche Lehrer denunziert zu haben. Wolfgang Kubicki von der FDP fordert: Der Rechtsstaat muss konsequent gegen Ditib-Spionage vorgehen.

Medium_b6d0626984

Redaktion

The European
19.02.2017

Ernüchternde Bilanz am Hindukusch

Medium_080690493f

Was ist gut in Afghanistan?

„Nichts ist gut in Afghanistan.“ Irrte Margot Käßmann mit ihrer Aussage über die Zustände in dem Land oder hatte sie nicht vielmehr eindeutig Recht? Die Lage am Hindukusch verschlechtert sich seit 2010 – seit der Predigt mit dieser Aussage – ständig. In dem Land mit seinen rund 33 Millionen Einwohnern gewinnen die radikalislamischen Taliban langsam, aber umso sicherer ihren Einfluss zurück.

Islamismus muss bekämpft werden

Medium_c6fdf084f1

Frau Merkel, entlassen Sie Staatsministerin Özoğuz!

Erst das Eintreten für Kinderehen und jetzt die Äußerung zum „Augenmaß“bei Islamisten - Razzien. Frau Kanzlerin, die Entlassung von Staatsministerin Özoğuz ist überfällig!

 
meistgelesen / meistkommentiert