Der Teufel ist ein Optimist, wenn er glaubt, daß er die Menschen schlechter machen kann. Karl Kraus

Sein oder Nichtsein

Big_8fb9cd36a8

Hat professioneller Journalismus noch eine Zukunft? Die Branche brütet seit Jahren, allein, Antworten findet sie nicht. Oder doch? Qualität, journalistisches Selbstverständnis, neue Geschäftsmodelle, staatliche Subventionen – eine Debatte über die Themen von heute und morgen.

Hintergrund

Die Dauer-Querelen beim „Spiegel“

Medium_b6612d7ebc

Mythos ade?

Kommt zu euch! Eine Bittschrift an die Kollegen vom „Spiegel“.

Medium_f204f7e402

Journalist

Ernst Elitz
06.10.2014

Wohin driftet der Journalismus?

Medium_4eae4259a0

Panik im Mittelstand

Die Publizistik der Zukunft, sagen jetzt sogar Konservative wie Arnulf Baring, benötige wahrscheinlich Staatsknete. Andere meinen, das Recherchieren solle gemeinnützig werden. Über sich häufende Panikattacken im Journalismus-Diskurs, die neue Liebe zu den Öffentlich-Rechtlichen und eine Rückkehr zu alten Tugenden.

Verquickung von Wirtschaft und Medien

Medium_a4ddeb85bd

Das gekaufte Feuilleton

Zeitungen sind in der Krise. So weit, so bekannt. Doch welchen Einfluss hat das auf die Glaubwürdigkeit ihrer Journalisten?

Journalismus nach dem Ende von Print

Medium_9407c21c4e

Gute Aussichten

Print stirbt. Zeit für Journalisten, sich nach Alternativen umzusehen. Anderswo ist ihr Know-how gefragt.

Journalismus und Revolutionen

Medium_a773599a92

Geschichte schreiben

Neue Technologien verändern den Journalismus und mit ihm die Art, wie Geschichte geschrieben wird. Lohnt es sich, für Geschichten zu sterben?

Nach der Pleite der „Frankfurter Rundschau“

Medium_57c4cb764a

Die Rache der Geschichte

Der Verkauf der „Frankfurter Rundschau” ist ein tragikomisches Stück. Nicht nur müssen es die verbleibenden Redakteure nun bei der „FAZ" schaffen. Nein, auch das Gelände, auf dem sie dies tun werden, ist ideologisch vermint.

 
meistgelesen / meistkommentiert