Wir wollen freien Zugang zu Wissen und Kultur. Jens Seipenbusch

Ganz unten

Big_baf9749d32

Wir sind die 99 Prozent – behaupten die Occupy-Aktivisten. Der neue Armutsbericht, über dessen genauen Wortlaut noch gestritten wird, zeigt, wie ungleich Reichtum in Deutschland verteilt ist. Jetzt streitet die Politik über die zu ziehenden Konsequenzen.

Hintergrund

Die Bundesregierung hat versagt

Medium_461ead8d79

10 Thesen zum 5. Armuts- und Reichtumsbericht

Überzeugende sozialpolitische Konzepte und wirksame Maßnahmen gegen Armut im Alter sind ein Kriterium, nach dem viele Bürger ihre Wahlentscheidung bei der kommenden Bundestagswahl treffen. CDU, CSU und SPD haben sowohl im Hinblick auf die Armuts- und Reichtumsberichterstattung, wie auch im Hinblick auf die Armutsbekämpfung versagt.

Armuts- und Reichtumsbericht

Medium_5347922645

Armut als politischer Kampfbegriff

Das Kabinett verabschiedet heute den Armuts- und Reichtumsbericht. Schon jetzt kann man vorhersehen, dass Politik und Medien eine erschreckende Zahl von Armen beklagen und noch mehr Umverteilung fordern. Doch der offizielle Armutsbegriff ist unsinnig.

Kommt jetzt die säkulare Stagnation?

Medium_9e304ed4a1

Die Angst vor dem Abstieg

In einer kollabierenden oder auch nur zerrissenen Gesellschaft bieten selbst gigantische Vermögen und Einkommen in Multimillionenhöhe keinen wirksamen Schutz vor drastischem Niedergang.

Geringere Lebenserwartung

Medium_3f3bf61d15

16 Prozent der Deutschen sind arm

Ärmere Menschen haben eine um 8 bis 10 Jahre geringere Lebenserwartung als Reiche, die Altersarmut lag im Jahr 2015 um fast 50 Prozent höher als noch 2005 und insgesamt ist Armut in Deutschland auf einen neuen Höchststand von 15,7 Prozent der Bevölkerung angestiegen.

Keine Sozialpolitik der Bundesregierung

Medium_3f3bf61d15

Lasst uns endlich über Armut sprechen

Bundespräsidenten-Kandidat der Partei DIE LINKE Christoph Butterwegge ist der Meinung, die Bundesregierung mache keine soziale Politik.

Falsche soziale Subventionen

Medium_de4d9cca41

Die Armutslüge in Deutschland

Wie relativ der Armutsbegriff ist, wird nicht nur im internationalen Vergleich, sondern auch im historischen Vergleich klar: was heute in Deutschland ein Sozialhilfeempfänger hat, hatte in den 50er Jahren kaum der Durchschnittsverdiener.

 
meistgelesen / meistkommentiert