Das Wort „alternativlos“ benutze ich nie. Denn es gibt immer Alternativen. Die Frage ist nur: Sind die besser? Jörg Asmussen

Wiktory

Big_947271035f

Ein Land im Abseits: Mit ihrem Hungerstreit macht die inhaftierte ukrainische Oppositionsführerin Julija Tymoschenko auf die Menschenrechtslage des EM-Gastgeberlandes aufmerksam. Während Präsident Wiktor Janukowytsch unnachgiebig bleibt, mehren sich die Rufe um einen politischen Boykott der Europameisterschaft.

Hintergrund

Sportgroßereignisse, Demokratie und autoritäre Regime

Medium_7faf5a620c

Spielball der Wirtschaft

Ein Katalog menschenrechtlicher Standards wäre ein erster Schritt, um autoritäre Regime über sportliche Großereignisse positiv zu beeinflussen. So könnte eine Balance zwischen den wirtschaftlichen Interessen der Sportverbände und den humanitären Ansprüchen gefunden werden.

Fußball-EM in der Ukraine und Fair Play

Medium_4c061983de

Unter Sportsfreunden

In der Debatte um einen Boykott der Fußball-EM in der Ukraine trifft Wunschdenken auf Wirklichkeit. Der Sport ist längst kein Fair Play mehr. Und dazu haben Politik wie Sportfunktionäre gleichermaßen beigetragen.

Menschenrechte in der Ukraine

Medium_2efba014e5

Vor den Kadi, nicht auf dem Platz

Boykotte von Sportereignissen bringen es nicht – dennoch muss die ukrainische Regierung vor der Fußball-EM in die Verantwortung genommen werden: Das geht über den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.

 
meistgelesen / meistkommentiert