Im Bundestag altert man schneller. Florian Bernschneider

The Italian Job

Big_53b96728a7

Berlusconi ist weg, zumindest vorerst. Was für ein Land hinterlässt der große Zampano nach seinem Abgang? Mit Monti steht ein Bürokrat an der Spitze - doch der könnte den Italienern schnell zu fade werden.

Hintergrund

Politisches Patt in Italien

Medium_07b80ad329

Grillo, einsam in der Manege

Drei Wochen nach der Wahl herrscht immer noch Stillstand in Italien. Die Frage nach einer künftigen Regierung hängt nur mehr von Beppe Grillo ab – und der steht vor unlösbaren Aufgaben.

Europa am Abgrund

Medium_831f14922c

Hässliches Europa

Das italienische Wahlergebnis ist ein Ausdruck der Angst. Keine Hoffnung, nirgends. Und was heute in Spanien, Griechenland und Italien Alltag ist, könnte auch Deutschland drohen.

Unregierbarkeit und Institutionenkrise

Medium_b261cc7d9b

Nichts geht mehr

Das Ergebnis der italienischen Parlamentswahlen bedeutet vor allem eines: Stillstand. Der einzige Ausweg sind Neuwahlen.

Parlamentswahlen in Italien

Medium_2f2c18377e

Hemmungsloser Populismus

Bei den diesjährigen Parlamentswahlen erleben die Italiener ein lautes Comeback von Silvio Berlusconi – wieder einmal. Doch Sieger sehen anders aus.

Italiens Verbleib in der Eurozone

Medium_5984c57d32

Einen Cappuccino auf den Euro

Überall auf der Welt ist Italien: In den Restaurants, in den Cafés, in den Modeläden. Das Land profitiert davon kaum. Stimmen werden laut, es müsste wieder seinen ganz eigenen Weg gehen.

Reformen im Italien nach Berlusconi

Medium_36a157bbc8

Stunde der Wahrheit

Ob die Dritte Republik Italiens tragfähig ist, wird sich im Zuge der dringend benötigten Reformen erweisen. Die Bekämpfung der Steuerflucht sowie der Umbau des inflexiblen Arbeitsmarkts und der veralteten Verwaltung bedrohen das fragile Verhältnis zwischen Staat und Bevölkerung.

 
meistgelesen / meistkommentiert