Europa zurückabzuwickeln – das wäre ein schrecklicher und historischer Irrtum. Hans-Dietrich Genscher

The Italian Job

Big_53b96728a7

Berlusconi ist weg, zumindest vorerst. Was für ein Land hinterlässt der große Zampano nach seinem Abgang? Mit Monti steht ein Bürokrat an der Spitze - doch der könnte den Italienern schnell zu fade werden.

Hintergrund

Italien nach den Parlamentswahlen

Medium_0ed6c24a6b

Aufbruch oder Stillstand in Rom?

Am 4. März fanden in Italien die vorgezogenen Parlamentswahlen statt – und die Mehrheitsverhältnisse nach der Wahl sind wie erwartet unklar: Während die europakritische Fünf-Sterne-Protestbewegung mit rund 32 Prozent der Wählerstimmen als stärkste Einzelpartei hervorgeht, erhält das Mitte-Rechts-Bündnis aus Forza Italia und Lega-Partei mit rund 37 Prozent die meisten Wählerstimmen.

Italien nach der Wahl

Medium_53b96728a7

Mamma mia, bella Italia!

Der Hamburger Journalist Wolf Achim Wiegand hat einen Liebesbrief an Italien geschrieben. Anlass: das jüngste Wahlergebnis. Liebes Italien, ... Per favore, avanti - komm da wieder raus aus der Ecke, in die Du Dich manövriert hast. Mamma mia, das muss doch möglich sein!...

Die Brenner-Grenze ist wieder da

Medium_5e3f59a5e5

Konspirative politische Händel zu Ungunsten Südtirols

Wie ein bisher weitgehend im Dunkel verborgener Emissär das Nachkriegsgeschehen zwischen Wien und Rom hinter den Kulissen zu beeinflussen vermochte.

"Los von Rom"

Medium_34eb6770a1

Für ein autonomes Südtirol

In Südtirol ist die Mehrheit der Bevölkerung sich darüber einig, dass die Zukunft des Landes in der Unabhängigkeit von Italien, mithin im "Los von Rom", zu suchen sei.

Politisches Patt in Italien

Medium_07b80ad329

Grillo, einsam in der Manege

Drei Wochen nach der Wahl herrscht immer noch Stillstand in Italien. Die Frage nach einer künftigen Regierung hängt nur mehr von Beppe Grillo ab – und der steht vor unlösbaren Aufgaben.

Europa am Abgrund

Medium_831f14922c

Hässliches Europa

Das italienische Wahlergebnis ist ein Ausdruck der Angst. Keine Hoffnung, nirgends. Und was heute in Spanien, Griechenland und Italien Alltag ist, könnte auch Deutschland drohen.

 
meistgelesen / meistkommentiert