Euer Hass ist unser Ansporn. Joachim Gauck

Hintergrund

Auf und ab, ab und auf

Big_bd73c8af92

Sozialdemokratie ist aufregend. Zumindest für alle, deren Herzen an ihr hängen. Denn auf eins ist stets verlass: Langweilig wird es mit der alten Tante SPD sicher nicht. Wie sieht die Zukunft der ältesten Partei Deutschlands aus?

Hintergrund

2009 stand die SPD am Abgrund: Nur noch 23 Prozent der Stimmen erhielt die älteste deutsche Partei in der Bundestagswahl und wurde vom Wähler in die Opposition geschickt. Schon am Wahlabend begann nicht nur der Machtkampf um die Parteiführung, sondern auch der Streit um den zukünftigen politischen und strategischen Kurs der SPD.

Sigmar Gabriel, vormals Umweltminister in der Großen Koalition, setzte sich durch und trat im November 2009 die Nachfolge von Franz Müntefering als Parteivorsitzender an. Der Niedersachse ist damit der 13. SPD-Chef seit 1945 und der siebte in den letzten elf Jahren. Als Fraktionsvorsitzender steht Frank-Walter Steinmeier den stark dezimierten Sozialdemokraten vor. Mit Andrea Nahles übernahm eine Partei-Linke den Posten der Generalsekretärin.

Auch der Richtungsstreit in der SPD war voll entbrannt. Kritiker der Agenda 2010, von Hartz IV und der Rente mit 67 fühlten sich bestätigt und forderten eine Revision der umfangreichen Gesetze, die Ex-Kanzler Schröder eingeleitet hatte. Ex-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier hingegen verteidigt weiterhin tapfer die Reformen, die auch seine Handschrift tragen.

Zwischenzeitlich legte die Linkspartei auch im Westen kräftig zu und drohte die unter Schröder nach rechts gerückte Partei von links zu erdrücken. Zu viele Wähler waren von Schröders Agenda-Politik verdrängt worden.

Nun steht die SPD unter Sigmar Gabriel gemeinsam mit der CDU an der Spitze und konnte zumindest bei den Europawahlen 2014 gut zulegen. Wie geht es weiter, Genossen?

zurück

Martin Schulz - Sozialismus sofort!

Medium_93707e150e

"Wir müssen wieder Mut zur Kapitalismuskritik fassen"

28 Jahre nach dem Ableben des großen Kommunismusversuchs versucht sich der SPD-Vorsitzende Schulz zumindest verbal an einer Kapitalismus-Kritik, die verdammt vermodert klingt.

Landtagswahl in Niedersachsen

Medium_17163577df

SPD deutlich stärkste Kraft in Niedersachsen

Die Partei von Ministerpräsident Weil liegt bei der Landtagswahl vor der CDU. Die Grünen verlieren deutlich, die AfD schneidet schwächer als erwartet ab.

Kein Herummogeln um drängende Fragen

Medium_1ef7c77ff1

Zum 25.Todestag von Willy Brandt

Manchmal stelle auch ich mir die Frage, wie würde Willy Brandt heute entscheiden oder Entscheidungen reifen lassen? Hätte er, wie Frau Merkel es 2015 tat, die Dublin-Regelungen eigenmächtig, ohne den Bundestag, außer Kraft gesetzt?

TV-Karriere als kleiner Nebendarsteller?

Medium_8c6eea7f8d

Was wird denn jetzt aus Heiko Maas?

Die Sozis haben genug vom Regieren, haben noch am Wahlabend Merkel den ganzen Bettel vor die Füße geschmissen. Sozi-Millionär Schulz bleibt SPD-Vorsitzender, Auf-die-Fresse-Nahles wird Fraktionsvorsitzende. Aber was wird denn jetzt aus dem bisherigen Bundesjustizimister Heiko Maas, dem so sympathischen und im ganzen Land beliebten kleinen Saarländer?

Das Dilemma von CDU/CSU und SPD

Medium_db55e460cc

Die Volksparteien werden von der politischen Bildfläche verschwinden

Für Union und SPD scheint es für den Moment keinen Ausweg zu geben. Alles sieht danach aus, als könnten die „Noch-Volksparteien“ zur Nebensächlichkeit im deutschen Parteienspektrum werden. Denn dadurch, dass die CDU/CSU und SPD ihre alte Wählerschaft nicht loslassen können, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass über kurz oder lang eine neue linke und rechte Mitte entstehen.

SPD scheitert bei Suche nach ihrer Gerechtigkeit

Medium_ba699c4228

Verspekuliert. Verzockt. Verloren.

Für die SPD ist es die erwartete krachende Wahlniederlage geworden. Und wie man es auch dreht und wendet, an keinem einzigen Punkt wird man sie dieses Mal schönreden können. 20,5 Prozent der Wählerstimmen sind ein Desaster.

 
meistgelesen / meistkommentiert