Deutschland sollte seine Hausaufgaben machen. Viviane Reding

Aus'zapft is!

Big_06cdb3068e

Mit Karl-Theodor zu Guttenberg hat die CSU ihr prominentestes und modernstes Gesicht verloren. Antworten sucht die Parteispitze in populistischer Rhetorik. Warum? Der konservative Kern der Partei ist weiterhin intakt.

Hintergrund

Konservativ ist wieder sexy

Medium_e882581c50

CSU legt Zehn-Punkte-Plan vor

Bevor CDU und CSU Gespräche mit FDP und Grünen aufnehmen, gilt es sich intern zwischen den Schwestern zu einigen. Die Hürde dafür liegt hoch. Nun hat die CSU einen Zehn-Punkte-Plan vorgelegt, der es inhaltlich in sich hat. Darin erläutern die Christsozialen, warum es in der Union eine bürgerlich-konservative Erneuerung braucht". Autor des Papiers ist Markus Blume.

CSU bricht in Bayern dramatisch ein

Medium_e8320f0011

Seehofer: Wir brauchen eine Politik für die Konservativ-Liberalen

Die CSU ist in Bayern dramatisch eingebrochen. Noch am Freitag tönten Siegestöne aus München auf dem Marienplatz. Seehofer, der Merkel immer wieder entgegenspielte, geht ebenso als Verlierer aus der Bundestagswahl 2017.

Wir dürfen das Grundgesetz nicht ändern

Medium_7f94165d61

Die Ehe für alle: Überrumpelungsmanöver der SPD

Wenn die Befürworter des Gesetzentwurfs tatsächlich in der Frage etwas verändern wollen, dann müssten sie das Grundgesetz ändern, wozu sie eine Zweidrittelmehrheit benötigen. Ich bin jedenfalls für eine Änderung des Grundgesetzes in dieser Frage auch nicht bereit.

CSU-Chef verlässt Kuschelkurs

Medium_e8f892f977

Horst Seehofer distanziert sich scharf von Merkels "Wir schaffen das"

Ein „Wir schaffen das“ kann sich Seehofer „beim besten Willen nicht zu eigen machen.“

Bayern: CSU-Zukunft Markus Söder?

Medium_0f4c6cfce5

House of Cards aus München

Laptop, Lederhose, Kungelei, Machtinstinkt und kein Schamgefühl: Markus Söder erfüllt alle Voraussetzungen, um in Bayern der nächste Ministerpräsident zu werden.

Gauweiler unterliegt Ramsauer

Medium_3aead0db67

Mia san mia

Gauweilers Niederlage mag ein Triumph für Seehofer und eine Absage an den Populismus sein. Doch die Anzahl seiner Unterstützer weist auf ein Brodeln in der Basis hin – es ist nur eine Frage der Zeit, bis es auch Berlin erreicht.

 
meistgelesen / meistkommentiert