Auch Sie ganz persönlich können Konjunkturmotor sein. Gerhard Schröder

Die Kirche bleibt im Dorf

Big_4d92e28f36

Im Dezember zog FDP-Chef Christian Lindner gegen die Kirche zu Felde, die SPD organisiert einen atheistischen Arbeitskreis. Jetzt hat der Europäische Gerichtshof entschieden, dass religiöse Symbole in Schulen nicht grundsätzlich zu verbieten sind. Die Rolle der Religion im öffentlichen Leben provoziert nach wie vor.

Hintergrund

Sind Staat und Kirche wirklich streng getrennt?

Medium_c8cad35e45

AfD will Kirchsteuer abschaffen

Vor zwei Wochen hielt die Alternative für Deutschland in Köln ihren 6. Bundesparteitag ab und beschloss hierbei etwas, worüber bisher so gut wie niemand berichtet hat. Sie beschloss etwas, das die einen als ungeheuerlich, die anderen als unglaublich mutig, couragiert und längst überfällig ansehen.

Reformationsjubiläumsjahr 2017

Medium_9df53922ed

Die Zukunft des Christentums ist ökumenisch

Bundespräsident Joachim Gauck wird heute aus seinem Amt mit einem Großen Zapfenstreich nach fünf Jahren verabschiedet. In einer seiner letzten Reden sprach er vom ökumenischen Wagnis. "Eine Zukunft wird das Christentum in unserem Land am ehesten als ökumenisches haben."

Ludwig-Erhard-Gipfel

Medium_5e99b86496

Kardinal Marx folgt auf Gorbatschow

Der Vorsitzende der deutschen Bischofskonferenz erhält den Freiheitspreis der Medien 2017. Ein Porträt eines kraftvollen Kirchenführers, barocken Mannes und Freidenker im Glauben.

Marx schreibt an Marx - Ein posthumer Briefwechsel

Medium_42f05eb836

Was Reinhard Marx über Karl Marx denkt

Sie sind Namensvetter. Der Münchner Kardinal und Erzbischof Reinhard Marx und Karl Marx, der große Vordenker in Sachen Sozialismus und Kommunismus. Beiden geht es um den Menschen und um eine soziale Wirtschaft. Doch die Differenzen zwischen beiden sind unübersehbar. Für sein Engagement für die Freiheit bekommt der Münchner Kardinal auf dem Ludwig-Erhard-Gipfel den "Freiheitspreis der Medien."

Altbundespräsident Horst Köhler

Medium_1e2144db11

Wir müssen Papst Franziskus dankbar sein

Papst Franziskus provoziert uns alle, einen Weg zu einer gerechten Welt zu finden. Und ich habe keinen Zweifel: wenn wir das ohne Angst tun, mit franziskanischer Fröhlichkeit und ruhig auch einer Prise Zorn, dann werden wir das auch schaffen.

„Diese Wirtschaft tötet“

Medium_282fa84eb4

Papst Franziskus wird 80 - Alles Gute!

„Diese Wirtschaft tötet“, sagt der Papst in Rom, der heute 80 wird und der das prominenteste Mitglied der weltweiten Friedensbewegung ist. Er meinte nicht nur die russische und syrische Wirtschaft.

 
meistgelesen / meistkommentiert