Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar. Ingeborg Bachmann

Debatten

Das Verhältnis zwischen Russland und der EU

Big_11e5c56090

Völker, sendet die Signale

Ehrlicher Dialog zwischen Russland und der EU ist der einzige Weg, die Krise zu beenden. Doch wie schafft man es, mit Worten Kriegstrommeln zu übertönen?

NATO-Gipfel: Auf Kriegskurs gegen Russland

Medium_af408a075e

Die Ankündigung der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel künftig die deutschen Militärausgaben auf das NATO-Ziel von 2% des Bruttosozialprodukts steigern zu wollen, kann Russland nur als Kriegserklärung verstehen.

Medium_35baaadc38
von Sevim Dagdelen
02.07.2016

Will Steinmeier zurück zur Ost-Politik Willy Brandts?

Medium_b1e5c37d44

Willy Brandt wusste, dass es ohne Russland keinen Frieden in Europa geben würde.

Medium_169fd8a9b4
von Oskar Lafontaine
23.06.2016

Großbritanniens Rolle in der Europäischen Union

Big_1c66413617

Einsame Insel

Kann es ein Happy End für die Beziehung zwischen Großbritannien und der EU geben, oder sind alle Verhandlungen verlorene Liebesmüh?

Die EU muss sich einer Art innerer Revision unterziehen

Medium_856df12065

Nach einem Brexit könnten die politischen Folgen für Großbritannien noch dramatischer als die ökonomischen werden.

Medium_61b92f01b8
von Adrian Sonder
02.07.2016

Binnenmigration innerhalb der EU ist Grund für Brexit

Medium_9552a2d9f7

„Migranten werden sehr rasch in den Sozialstaat des Ziellandes integriert. Hier muss gegengesteuert werden.“

Medium_2c39e622cc
von Stefan Groß
30.06.2016

Die Briten gehen und die EU muss sich ändern

Medium_0fe1ecf003

Europa braucht nun festen Boden unter den Füßen und muss sich auf seine Kernaufgaben konzentrieren.

Medium_8d59e2b77b
von Angelika Niebler
24.06.2016

Das Damoklesschwert Brexit

Medium_25b2a627ae

Mit Forderungen nach Reformen in Europa stößt Cameron dringend notwendige Grundsatzdiskussionen an, ohne die es kein Europa 2.0 geben wird.

Medium_f9f1b4ec38
von Andreas Kern
14.05.2015

Die Frage der Europäischen Identität

Big_ee937da0d6

Wer sind wir?

Die anstehenden Europa-Wahlen können nur echte europäische Wahlen sein, wenn die in Europa lebenden Menschen sich als Europäer sehen. Deshalb diskutiert The European, ob es eine europäische Identität geben kann und wie man sie am besten fördert. Oder benötigt Europa überhaupt keine solche Identitätsbildung, weil gerade die Vielfalt der Kulturen und Identitäten die große Stärke der Union ist?

Die größten Feinde Europas sind Juncker und Co

Medium_aa6a773449

Die größten Feinde eines Europas, in dem Demokratie und Sozialstaat das Zusammenleben der Menschen bestimmen sollen, sind die Tölpel in der EU-Kommission.

Medium_169fd8a9b4
von Oskar Lafontaine
01.07.2016

Briten stimmen für Brexit

Medium_87c566d540

Politiker sehen in der Entscheidung der Briten eine Zeitenwende. Am 23. Juni hat sich England für “Leave” entschieden: So regagieren Befürworter und Gegner des Brexit.

Medium_b6d0626984
von The European
24.06.2016

Was Cameron mit Karl dem Großen teilt

Medium_3371276915

Eine historische Erklärung zum Dilemma britischer Europapolitik.

Medium_abf1e13b39
von Peter Heather
20.06.2016

Die EU war einmal ein Eliteprojekt

Medium_6afd406c8b

In den 1950er Jahre unter Adenauer und de Gaulle war Europa eine Vision, doch jedes Projekt kann sich auch zu Tode siegen

Medium_b166e0eb31
von Hans-Martin Esser
13.06.2016

Rechtspopulismus

Big_2ce1467f20

Rechts überholt

Ein Gespenst geht um in Europa. In immer mehr Ländern sind Rechtspopulisten an der Regierung oder in den Parlamenten. Die FPÖ in Österreich, Jean-Marie Le Pen in Frankreich, Geert Wilders in den Niederlanden oder Jimmie Åkesson in Schweden: Klassisch konservative Parteien werden rechts überholt.

Warum wir den angeblichen Populisten dankbar sein sollten

Medium_ee4bdd364d

Die meisten jener Politiker, die als Populisten verunglimpft werden, sind gar keine Populisten. Wer sie dennoch mit dem Etikett des Rechtspopulismus versieht, will nicht über die Sache reden. Unbequeme, und vielleicht sogar berechtigte Themen lassen sich auf diese Weise wunderbar unterdrücken. Dabei gäbe es ein wunderbares Mittel, um die sogenannten Populisten verschwinden zu lassen.

Medium_fd0068f1c7
von Roger Köppel
19.06.2016

Wir sind selbst Schuld am Rechtsruck!

Medium_ca9aa3b422

Europa braucht ein neues Design, damit sich die Geschichte der Nationalismen nicht wiederholt.

Medium_66f6336a57
von Lena von Holt
02.06.2016

Scherbenhaufen der Aufklärung

Medium_236833861a

Vor einigen Monaten noch wurden verschleierte Frauen in Kairo als Speerspitze der progressiven Reform gefeiert; inzwischen ist Europa zur Islamophobie zurückgekehrt. Unter dem Deckmantel der kontroversen Debatte werden Ansichten salonfähig, die in der pluralistischen Demokratie nichts verloren haben.

Medium_6b76c6569f
von Kai Hafez
29.07.2011

Wer Hass sät, wird Zuspruch ernten

Medium_016d6737c6

Wie viel Populismus verträgt eine Gesellschaft? Der Prozess gegen Geert Wilders in den Niederlanden wirft neue Fragen auf. Der Freispruch macht den Populisten stärker – und weist in eine bedenkliche Richtung. Wir werden zur Misstrauensgesellschaft.

Medium_7319e64958
von Benjamin Dürr
28.06.2011

Europa und die Populisten

Big_cc029b3514

Wetzt die Messer

Europa braucht seine Populisten, auch wenn es weh tut. Denn nur im Widerspruch kann sich eine demokratische Union formen.

Die Wahrheit über die EU

Medium_b614c8e311

Die Migratenkrise scheint die europäische Union zu überfordern. Farage enthüllt wie die EU manipuliert.

Medium_b6d0626984
von The European
30.06.2016

„Stimme des Volkes“ gegen „Diktatoren auf Zeit“

Medium_6454bdccce

Von der Wiener Historikerin Ingeborg Gabriel stammt die Feststellung, dass die Europäische Union ein Demokratie-Defizit habe: Sie sei von Beginn an die Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft, kurz EWG, bürokratisch organisiert worden, und bei der Umwandlung zur EU sei den demokratischen Elementen viel zu wenig Raum eingeräumt worden. Ist Europa nun zu einem „Konstrukt hybrider Eurokraten“ verkommen?

Medium_0e1633a07a
von Florian Josef Hoffmann
28.06.2016

Juncker, Schulz, Schäuble und Merkel haben Schuld am Brexit

Medium_13d8ec0502

Frau Merkels Willkommenskultur hat den Remainern den Rest gegeben.

Medium_5c6442803d
von Hans-Olaf Henkel
24.06.2016

Strategien gegen Populismus

Medium_1cef6236b9

Die Zeiten rein nationalstaatlicher Politik sind vorbei. Diese Einsicht ist weder neu noch originell. Doch durch hunderttausende ankommende Flüchtlinge in Deutschland wird Globalisierung für viele Menschen zum ersten Mal konkret und fast schon physisch erfahrbar. Neue Strategien gegen Populismus sind nötig.

Medium_b6fbd1c645
von Nico Lange
10.02.2016

Europa aus Sicht junger Menschen

Big_f01d335b46

My Generation

Die nächste Generation: Was denken junge Menschen über das Europa von heute – und morgen?

Unsere Gesellschaft ist individualistisch und hedonistisch

Medium_ec136e3f60

Über mehr als 500 Jahre lagen die Geschicke der Welt in den Händen unseres kleines Kontinents. Diese Zeit ist nun vorüber.

Medium_414dc4e51d
von Oliver Weber
30.06.2016

Brexit - Kommt dann der Domino-Effekt?

Medium_b350dbdb3d

Wenn man aktuellsten Umfragen glauben darf, so wird dieser Donnerstag den Beginn einer langwierigen Trennung zwischen Großbritannien und Europäischer Union einleiten. Ein Ergebnis das vermutlich noch vor wenigen Monaten weder David Cameron noch Kontinentaleuropa für möglich gehalten hätten.

Medium_5ff39557a9
von Leopold Traugott
21.06.2016

Wayne Rooney wird's schon richten

Medium_6854169acb

Am 23. Juni werden die Briten über den Austritt aus der Europäischen Union abstimmen. Bei derzeit leichtem Übergewicht der EU-Befürworter ist das Ergebnis noch relativ offen, so dass letztendlich die Treffsicherheit von Wayne Rooney und seinen englischen Nationalmannschaftskollegen den Ausschlag geben könnte.

Medium_43f7007f62
von Stefan Wallrich
09.06.2016

Warum wir ein Spitzenkandidatenmodell brauchen

Medium_b552c7dc67

Vor zwei Jahren durften EU-Bürger zum ersten Mal das Oberhaupt der Kommission wählen. Die Wahlbeteiligung und das Wissen über dieses wichtige Ereignis waren erschreckend gering. Nun werden Stimmen laut, die die Abschaffung des Spitzenkandidatenmodells fordern. Das ist anachronistisch und grundfalsch.

Medium_24be3e400f
von David Nonhoff
03.06.2016
meistgelesen / meistkommentiert