Selbst sehr mächtige Länder können fremde Gesellschaften nicht in den Griff bekommen. Stephen Walt

Debatten

Die globale Flüchtlingskrise

Big_240b58cc55

Zwischen Willkommenskultur und Stacheldraht

Die europäische Idee bröckelt: Ukrainekrieg und vor allem die Griechenlandrettung haben ihre Spuren hinterlassen. Nun stellt die Herausforderung durch die Flüchtlingskrise einen neuen Superlativ dar.

Die vierte Kränkung

Medium_0fa8cfe991

Es gibt nur eine einzige Chance, die weltweite Völkerwanderung zu beenden. Und das ist die Bekämpfung der Bildungslosigkeit in den Ursprungsländern.

Medium_b166e0eb31
von Hans-Martin Esser
25.05.2016

"Man darf Gesellschaften nicht überfordern"

Medium_f0ccc670aa

Spätestens vor zwei Jahren hätte man eine innereuropäische Lösung finden müssen, um die Schengen-Regel in eine andere, europäische Regel zu transformieren. Dies ist versäumt worden.

Medium_169fd8a9b4
von Oskar Lafontaine
16.05.2016

Das Modell Europa

Big_a744344994

Wankender Riese

Freie Meinungsäußerung, freie Wahlen, freie Religionsausübung. Europa ist ein großer Freiheitsraum. Doch in der Krise bröckelt die Fassade. Die 27 Mitglied-Staaten müssen sich auf einen Kurs verständigen, um diesen Traum am Leben zu halten.

Nur Gott hat jeden Schrei gehört

Medium_aed8bbabbb

Am 2. Juni wird der Deutsche Bundestag darüber entscheiden, ob der Völkermord der Jungtürken an den Armeniern auch vom Parlament in Berlin so genannt wird. Bundespräsident Joachim Gauck ist bereits vorangegangen. Wird das Land, dessen Soldaten einst Beihilfe zum Völkermord leisteten, den Opfern wenigstens nach 101 Jahren ihre Würde zuerkennen? Eine Rede, gehalten 2002, ist heute aktueller denn je.

Medium_bd831ea701
von Steffen Reiche
24.05.2016

Was Cameron mit Karl dem Großen teilt

Medium_a7b4d84b51

Eine historische Erklärung zum Dilemma britischer Europapolitik.

Medium_abf1e13b39
von Peter Heather
20.05.2016

Europa, komm aus dir raus

Medium_95221c846d

Was macht die Identität Europas aus? Ist es ein Abendland der Abschottung und daher für muslimische Flüchtlinge unbequem, wie Pegida, AfD und Co. meinen? Der französische Philosoph Rémi Brague sieht das anders: Europa ist exzentrisch, seine Identität seit jeher für Fremdes offen. Sein Europabild scheint angesichts der Flüchtlingskrise aktueller denn je.

Medium_2fb2b74b7c
von Lars Schäfers
15.05.2016

Soziale Marktwirtschaft als kulturelles Ereignis in der Geschichte

Medium_784f022c26

Wir haben eine Soziale Marktwirtschaft. Sie hat eine wirtschaftliche und eine soziale Seite, wie eine Medaille sozusagen. Sie ist ist ordoliberal definiert, wettbewerblich und mit einem starken Staat, der mit einem Kartellverbot private Abreden, vor allem Preisabreden, unterbindet. Die wirkliche Wurzeln dieser Wirtschaftsform sind weitgehend unbekannt. Es gibt sie seit Jahrhunderten.

Medium_0e1633a07a
von Florian Josef Hoffmann
10.05.2016

Die Angst vor dem Islam

Big_e9d8bdfb88

Das Kreuz mit den Türmen

Die Gräueltaten des IS befeuern die Furcht vor dem Islam, auch in Europa machen sich Radikale breit. Doch Angst ist noch nie ein guter Ratgeber gewesen. Wir müssen zwischen der großen Mehrheit der friedliebenden Gläubigen und wenigen Extremisten differenzieren, die Religionsfreiheit wahren, Menschenrechte verteidigen und offen diskutieren.

Die sexuelle Misere der arabischen Welt

Medium_7d93d33f9f

Die Übergriffe von Köln sind kein Zufall. Sie sind Teil einer tiefen sexuellen Neurose der islamischen Welt. Hierzulande rückt diese Neurose durch die aktuellen Ereignisse nun erstmals ins kollektive Bewusstsein.

Medium_7670327e04
von Kamel Daoud
24.05.2016

Wer Ja zum Islam sagt, muss auch Ja zur Scharia sagen

Medium_a9e9f7597f

Wer der Meinung ist, der Islam gehöre zu Deutschland, sollte nicht zögern und erklären: Die Scharia gehört zu Deutschland. Dies würde das friedliche Zusammenleben auf eine feste Grundlage stellen.

Medium_8f7acabb49
von Henryk Broder
19.05.2016

Ein klares Foul gegen die Pressefreiheit – Stimmen zu Spiel

Medium_f84f55a622

Nach dem Erdogan-Schmähgedicht lässt die Bundesregierung ein Ermittlungsverfahren gegen Jan Böhmermann zu. Zugleich kündigte Merkel an, den Paragraf zur Beleidigung ausländischer Staatschefs bis 2018 abzuschaffen. Auf Böhmermann könnten jetzt bis zu drei Jahre Haft zukommen. Auf Facebook haben sich verschiedene Politiker zu Merkels Entscheidung geäußert – alle kritisieren das Ermittlungsverfahren

Medium_6337c9a454
von Sahra Wagenknecht
15.04.2016

Das sagt Merkel zum Fall Böhmermann!

Medium_c27b642c9d

Merkel stimmt den Ermittlungen trotz gewaltigen Widerständen zu. Das sagt sie zum Fall Böhmermann. Im Wortlaut:

Medium_5163eb583f
von Angela Merkel
15.04.2016

Frauen in der Gesellschaft

Big_3f0d458b8c

/innen

Die internationale Frauenbewegung ist inzwischen über 100 Jahre alt. Doch auch wenn die Gleichberechtigung der Geschlechter Mainstream und Regierungspolitik ist, sind Männer und Frauen noch längst nicht in allen Belangen auf Augenhöhe. Weltfrauentage, Girls Days und Quotenregelungen sollen Abhilfe schaffen. Geht der Aktionismus an den Ursachen der Probleme vorbei?

Für ein Ende der Toleranzfolklore

Medium_941277639b

Wir müssen den mittelalterlich-islamischen Unterdrückungsparolen unsere Werte wieder entgegensetzen. Wer Frauen herabwürdigt, unterdrückt oder tätlich angreift, hat in unserem Land nichts verloren.

Medium_79eba13079
von Christine Eichel
24.05.2016

Eine homogene „islamische Welt“ gibt es nicht

Medium_9171b02404

Die Ansicht vieler Deutscher, dass Flüchtlinge ein inakzeptables Frauenbild im Gepäck nach Deutschland bringen würden, ist von vielen Vorurteilen und Pauschalisierungen unterlegt.

Medium_1e16954d4e
von Nora Knobloch
13.05.2016

Weil Sie es sich wert sind

Medium_0cbd12182c

Über Geld spricht man nicht, heißt es. Warum eigentlich nicht? Unser Lohn ist das beste Gesprächsthema, um endlich die Gehaltsunterschiede zwischen Mann und Frau zu überwinden.

Medium_375cae005f
von Henrike von Platen
20.03.2015

Femizid, weltweit

Medium_94c6d0939d

Es hört nicht auf und wir sehen fassungslos zu: es wird geschlagen und vergewaltigt, Tag für Tag, Stunde für Stunde. Weltweit herrscht Krieg gegen Mädchen und Frauen.

Medium_09853ec47b
von Maria von Welser
04.12.2014

Die Frage der Europäischen Identität

Big_ee937da0d6

Wer sind wir?

Die anstehenden Europa-Wahlen können nur echte europäische Wahlen sein, wenn die in Europa lebenden Menschen sich als Europäer sehen. Deshalb diskutiert The European, ob es eine europäische Identität geben kann und wie man sie am besten fördert. Oder benötigt Europa überhaupt keine solche Identitätsbildung, weil gerade die Vielfalt der Kulturen und Identitäten die große Stärke der Union ist?

Offener Brief an Bundesaußenminister Steinmeier

Medium_ad962c9089

Sehr geehrter Herr Minister Steinmeier, es empört uns, wie seit über einem Jahr im Deutschen Bundestag die Anerkennung des Genozids am armenischen Volk sowie an den aramäisch-sprachigen und griechisch-orthodoxen Christen thematisiert wird.

Medium_77e1c87369
von Helmut Donat
22.05.2016

Ist Österreich die Blaupause für Deutschland?

Medium_52e06a38e7

Der österreichische Bundeskanzler Faymann ist zurückgetreten. Damit hat die SPÖ eine weitere Schlappe einkassiert. Während die großen Volksparteien zerrieben sind, profitiert die FPÖ. Könnte Merkel ähnliches passieren?

Medium_2c39e622cc
von Stefan Groß
11.05.2016

Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann tritt zurück

Medium_8d71c194f7

Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann tritt von allen Ämtern zurück.

Medium_2c39e622cc
von Stefan Groß
09.05.2016

„Wir dürfen den 8. Mai 1945 nicht vom 30. Januar 1933 trennen"

Medium_87a36d4216

Die Rede des damaligen und 2015 verstorbenen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker am 8. Mai 1985 ist in die Geschichte der Bundesrepublik eingegangen. Wir erinnern an das Ende des Zweiten Weltkrieges vor 71 Jahren und veröffentlichen die Rede von Weizsäckers anlässlich der Gedenkveranstaltung im Plenarsaal des Deutschen Bundestages zum 40. Jahrestag des Kriegsendes 1945.

Nannystaat Deutschland

Big_a80f298260

Bemuttert uns der Staat?

Ob Kriege, Klimawandel, oder Finanzkrisen – der Staat ist hier im Grunde impotent. Potent ist er nur noch da, wo er seine Bürger bevormunden und bemuttern kann. Er setzt Rauchverbote durch, verbietet Glühbirnen, zwingt Selbstständige in die Rentenversicherung, zahlt Kindergeld. Stimmt diese Diagnose und was folgt daraus für die Zukunft und die Rolle des Staates?

Vorsicht! Wir treiben in den Bevormundungsstaat

Medium_a80f298260

Das paternalistische Staatshandeln im frei unterstellten Interesse der Bürger ignoriert deren Interessen. Warum wir eine neue Bürgerlichkeit brauchen!

Medium_ff78f55f96
von Norbert Bolz
22.05.2016

Schwacher Staat mit Ansage

Medium_442bd25b61

Das Lamento vom bevormundenden Nannystaat ist falsch. Viele Regelungen sind sinnvoll – und wo der Staat schwach ist, ist seine Schwäche gewollt.

Medium_9bd25817d5
von Diana Golze
23.10.2014

Der Staat bemuttert Big Business

Medium_203195e6ed

Deutschland ist ein Nannystaat – aber anders, als gemeinhin angenommen.

Medium_995b428c64
von Gerhard Schick
22.10.2014

Wenn Mut und Wille fehlen

Medium_40e24f1762

Der Staat ist zu groß, zu behäbig und zu wirtschaftshörig. Doch es gibt einen Königsweg, das Problem zu lösen.

Medium_fdc89e742b
von Marc Friedrich
21.10.2014
meistgelesen / meistkommentiert