Fortschritt – auch in Sachen Menschenrechte – entwickelt sich immer über Krisen Tom Koenigs

„Die deutsche Paranoia ist übertrieben“

David Kirkpatrick hat sich intensiv mit Facebook und Mark Zuckerberg beschäftigt. Im Gespräch mit Alexander Görlach spricht er über die Ambitionen von Facebook und die Zukunft von Social Media.

“Mark Zuckerberg wird erst dann zufrieden sein, wenn Facebook sieben Milliarden Nutzer hat.” David Kirkpatrick hat sich intensiv mit dem Gründen und Treiber hinter Facebook beschäftigt. Seine These: Zuckerberg ist getrieben vom Willen nach Innovation – und unnachgiebig, wenn es darum geht, die Vernetzung der Welt voranzutreiben. Der Datenschutz, so Kirkpatrick, wird dabei trotzdem nicht auf der Strecke bleiben.

Das Gespräch wurde auf der DLD Konferenz 2011 geführt.

Hat Ihnen das Interview gefallen? Lesen Sie auch ein Gespräch mit Tom Chatfield: „Originalität ist ein ziemlich absurdes Konzept“

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: , Mark-zuckerberg, Internet

Debatte

So knallhart ist Politik heute

Medium_20e5afe322

Was macht Medienkompetenz aus?

Unbemerkt gefilmt, ohne passende Antwort auf dem falschen Fuß erwischt oder in der Heute Show zum Lacher geworden – Medienkompetenz bedeutet heute für Politiker weit mehr als ein eingeübtes Stateme... weiterlesen

Medium_e2cdfe5f51
von Christiane Lambrecht
30.06.2017

Kolumne

Medium_897b247acc
von David Berger
14.12.2015

Kolumne

Medium_47ec79b7ff
von Sebastian Sigler
14.09.2015
meistgelesen / meistkommentiert