Die Geschichte lehrt dauernd, aber sie findet keine Schüler. Ingeborg Bachmann

Daniel Fallenstein

Daniel Fallenstein

Immer mehr Journalisten gehen unter die Blogger. Daniel Fallenstein machte es umgekehrt und wurde nach einem Lebenslauf voller Brüche vom Blogger über Einsätze für die Jüdische Allgemeine und verschiedene kleine Onlinemedien zum Journalisten. Geboren wurde er 1982 als deutsches Gastarbeiterkind in der Schweiz. Mit einem Auge auf Geo- und Sicherheitspolitik und dem anderen auf der Netzpolitik eifert er seinen großen Vorbildern George Orwell und Christopher Hitchens nach. Er bloggt auf daniel.fallenste.in.

Zuletzt aktualisiert am 12.09.2012

Debatte

Leviathan steht immer noch

Wikileaks stellt den Anspruch des Staates auf Geheimnisse infrage. Diese Geheimnisse wird es aber weiter geben und sie werden verteidigt werden. Whistleblower haben nur eine Chance, wenn sie nicht versuchen, die bestehende Ordnung zu zerstören.

Gespräch

Gespräch

Gespräch

Gespräch

  • Mit dem Stück “Born Slippy” aus dem Film “Trainspotting” landeten Underworld den Hit ihres Lebens. Die britischen Elektropioniere veröffentlichen nun mit “Barking“ ein neues Album. Karl Hyde sprach mit The European über Kommerzialisierung, Techno und Inspiration. Das Gespräch führten Luis Rosenberg und Daniel Fallenstein.

Debatte

Inselkoller

Die Republik Nordirland ist auf dem besten Weg, sich von der englischen Krone loszusagen, um wieder Teil Irlands zu werden. Bei den Parlamentswahlen sind die Unionisten erstmals ins Hintertreffen geraten, und bald könnte ein ehemaliger IRA-Aktivist First Minister werden.

meistgelesen / meistkommentiert