Sarrazin ist ein unterbeschäftigter Bundesbanker mit ausgeprägter Profilneurose Andrea Nahles

SPD droht historisches Wahldesaster

Die neuen Umfragedaten zur Bundestagswahl weisen für die SPD nurmehr 21,5 Prozent aus. Dies wäre das schlechteste Bundestagswahlergebnis der Sozialdemokraten seit Bestehen der Bundesrepublik.

spd fdp die-linke die-gruenen csu cdu AfD

Doch auch die Union schwächelt auf der Zielgeraden, die Werte sind nunmehr auf 35,5 Prozent gefallen. Das wäre ein Rückschlag von 6 Prozentpunkten im Vergleich zu Bundestagswahl 2013. Das Momentum liegt derzeit bei den drei kleineren Parteien AfD, FDP und Linkspartei. Insbesondere die Linkspartei legt noch einmal etwas zu, kann allerdings die AfD von Platz drei nicht verdrängen. Abgeschlagen auf dem letzten Platz landen die Grünen, die von der Mobilisierung zugunsten kleinerer Parteien nicht profitieren können. Sie dürfte ihr Ergebnis von 2013 (8,4 Prozent) kaum mehr erreichen.

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Christian Grünwald , Clemens Schneider, Campo -Data.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Spd, Fdp, Die-linke

Debatte

„Bildet endlich eine Regierung!“

Medium_9e5d4782d5

Merkel gibt den Markenkern ihrer Partei auf

Eine Kanzlerin und Parteivorsitzende, die den Markenkern ihrer Partei preisgibt, bekommt Probleme. Wenn die Union wieder zu alter Stärke finden will, muss sie auch dem konservativen und wirtschafts... weiterlesen

Medium_0dd9339237
von Ansgar Lange
21.02.2018

Debatte

Der Niedergang der SPD

Medium_dfe9f6956f

AfD überholt erstmals SPD

Laut Insa-Meinungstrend ist die SPD aktuell hinter die AfD zurückgefallen. Während die Sozialdemokraten derzeit auf 15,5 Prozent kommen, liegt die AfD bei 16. Der Niedergang der SPD hat damit einen... weiterlesen

Medium_8426ca01d8
von Egidius Schwarz
19.02.2018

Debatte

Mehr Druck auf Ankara ausüben!

Medium_8755276809

Deniz Yücel ist endlich wieder frei!

Die Freude um seine Freilassung darf nicht vergessen machen, dass in der Türkei weiterhin mehr Journalistinnen und Journalisten inhaftiert sind als in jedem anderen Land. weiterlesen

Medium_e004f53d02
von Dietmar Bartsch
17.02.2018
meistgelesen / meistkommentiert