Das Schöne an Meinungsfreiheit ist, dass jede Meinung nur so lange gilt, bis man eine bessere liest. Stefan Gärtner

SPD droht historisches Wahldesaster

Die neuen Umfragedaten zur Bundestagswahl weisen für die SPD nurmehr 21,5 Prozent aus. Dies wäre das schlechteste Bundestagswahlergebnis der Sozialdemokraten seit Bestehen der Bundesrepublik.

spd fdp die-linke die-gruenen csu cdu AfD

Doch auch die Union schwächelt auf der Zielgeraden, die Werte sind nunmehr auf 35,5 Prozent gefallen. Das wäre ein Rückschlag von 6 Prozentpunkten im Vergleich zu Bundestagswahl 2013. Das Momentum liegt derzeit bei den drei kleineren Parteien AfD, FDP und Linkspartei. Insbesondere die Linkspartei legt noch einmal etwas zu, kann allerdings die AfD von Platz drei nicht verdrängen. Abgeschlagen auf dem letzten Platz landen die Grünen, die von der Mobilisierung zugunsten kleinerer Parteien nicht profitieren können. Sie dürfte ihr Ergebnis von 2013 (8,4 Prozent) kaum mehr erreichen.

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Vera Lengsfeld, Vera Lengsfeld, Gunter Weißgerber.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Spd, Fdp, Die-linke

Debatte

Jamaika bleibt eine Farce

Medium_19f4844869

Den Grünen ist das offene Einwanderungstor nicht genug

Den Grünen ist das offene Einwanderungstor allerdings noch nicht genug. Sie wollen millionenfache Einwanderung, sofort. Der Hebel dafür ist der so genannte Familiennachzug. Nur mit Familien könne d... weiterlesen

Medium_fa65ceb9bf
von Vera Lengsfeld
16.10.2017

Debatte

Landtagswahl in Niedersachsen

Medium_17163577df

SPD deutlich stärkste Kraft in Niedersachsen

Die Partei von Ministerpräsident Weil liegt bei der Landtagswahl vor der CDU. Die Grünen verlieren deutlich, die AfD schneidet schwächer als erwartet ab. weiterlesen

Medium_2c39e622cc
von Stefan Groß
15.10.2017

Debatte

Der Jamaika-Flüsterer

Medium_c5f51e3d6f

De Maizière plädiert für muslimischen Feiertag

Thomas de Mazière, der noch amtierende Bundesinnenminister, hat sich in einer Rede in Wolfenbüttel für die Einführung muslimischer Feiertage in Deutschland gesprächsbereit gezeigt. weiterlesen

Medium_8426ca01d8
von Egidius Schwarz
13.10.2017
meistgelesen / meistkommentiert