Die Geschichte lehrt dauernd, aber sie findet keine Schüler. Ingeborg Bachmann

Liberale und Linke vor AfD und Grünen

Die Union liegt unverändert weit vor der SPD und verteidigt einen Vorsprung von fast 15 Prozentpunkten. Die kleineren Parteien liegen dicht beieinander – allerdings zeigt sich, dass Linke und Liberale tendenziell stärker wirken als Grüne und AfD.

spd die-linke die-gruenen csu junge-liberale cdu AfD

Die neuen Umfragen zur Bundestagwahl zeigen ein sommerlich stabiles Bild. Die Union liegt unverändert weit vor der SPD und verteidigt einen Vorsprung von fast 15 Prozentpunkten. Die kleineren Parteien liegen dicht beieinander – allerdings zeigt sich, dass Linke und Liberale tendenziell stärker wirken als Grüne und AfD. Alle vier kleineren Parteien dürften aber den Einzug in der Bundestag schaffen. Unter den Koalitonsoptionen ist neben der Großen Koaltion derzeit eine Jamaika-Koaltion aus Union, FDP und Grünen die wahrscheinlichste Option.

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Joachim Nikolaus Steinhöfel, Oskar Lafontaine, Campo -Data.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Spd, Die-linke, Die-gruenen

Debatte

Sigmar Gabriels Brief an die türkischen Mitbürger

Medium_b8f35eaec8

Wir müssen die Politik gegenüber der Türkei ändern

"Die tür­kei­stäm­mi­gen Men­schen in Deutsch­land ge­hö­ren zu uns" schreibt Außenminister Sigmar Gabriel in einem Offenen Brief. Dei Deutsch-Türken gehören zu uns! weiterlesen

Medium_118a13e34a
von Sigmar Gabriel
22.07.2017

Debatte

Erdogan ist ein Despot

Medium_80f8882d32

Die Türkei-Politik von Union und SPD ist gescheitert

Die Bundesregierung muss dem Erdoğan-Regime, nicht den Türkinnen und Türken die Freundschaft kündigen und deutlich machen, dass die Türkei auf ihrem Weg in eine islamistische Diktatur mit keinerlei... weiterlesen

Medium_4e59a3e4be
von Katja Kipping
21.07.2017

Debatte

So verschwenderisch ist die SPD

Medium_4eec6e0bfa

Martin Schulz ist ein Verschwender

Die Neigung zur Verschwendung scheint Martin Schulz aus den „Chefetagen“ der EU nach Deutschland tragen zu wollen, befindet Hans-Olaf Henkel. weiterlesen

Medium_5c6442803d
von Hans-Olaf Henkel
21.07.2017
meistgelesen / meistkommentiert